heinkas Lese-Tipp


Wer sich mit dem weltweiten Internet intensiv oder überhaupt beschäftigt oder sich sehr häufig darin bewegt bzw. dieses ganz gezielt und bewusst nutzt, der sollte und wird es wissen, dass es ganz aktuell dort sehr viele so genannte soziale Netzwerke gibt.

Wer sich für dieses Thema interessiert, dem empfehle ich heute hier einen aktuellen Beitrag, der sich mit der Beliebtheit von sozialen Netzwerken befasst.

In diesem konkreten Beitrag findet man sehr spannende und aufschlussreiche Studienergebnisse betreffs der Verbreitung bzw. Nutzung sozialer Netzwerke durch die deutschen Internet-Nutzer.

Besonders eindrucksvoll, überzeugend und anschaulich wird DAS durch eine beigefügte Grafik sicht- und nachvollziehbar, in der man mehrere soziale Netzwerke miteinander vergleicht.

Es ist dabei klar erkennbar, welches soziale Netzwerk die User-Beliebtheitsskala anführt und bei der Nutzungshäufigkeit derselbigen ganz vorne steht.

Wer also möchte, der schaue hier: –>

Studie: Facebook mehr denn je beliebtestes Netzwerk in Deutschland

heinkas Lese-Tipp oder Nervendes auf Facebook


Ich habe heute wieder mal einen Lese-Tipp für Euch, meine lieben Blog-Besucherinnen und Blog-Besucher!

FACEBOOK – dieses große soziale Netzwerk – das ist ja in aller Munde, und zwar weltweit! Es ist gigantisch, riesengroß, (all)mächtig, unüberseh- und unüberhörbar!

Logisch, dass sich weltweit sehr viele FACEBOOK-Nutzer – oder solche, die es werden wollen bzw. NIE werden wollen – zahlreiche Gedanken über dieses Internet-Netzwerk machen.

–> So gibt es auch und/oder beispielsweise in der Blogger-Szene die unterschiedlichsten Beiträge zum Thema FACEBOOK.

Ich möchte heute hier mal auf einen Beitrag betreffs dieses sozialen Netzwerkes aufmerksam machen, in dem einige Punkte zusammengetragen worden sind, die verdeutlichen sollen, WAS NUTZER eines sozialen Netzwerkes keinesfalls machen sollten – WIE SIE sich also keinesfalls verhalten sollten!

–> Es geht um den folgenden Beitrag: 7 Möglichkeiten, auf FACEBOOK wirklich JEDEN zu nerven

–> Man findet diesen Beitrag HIER – auf www.huffingtonpost.de!

Ich empfehle allen FACEBOOK-Nutzern – aber auch allen Nutzern anderer sozialer Web-Netzwerke bzw. allen Nutzern von Web-Communities – sich diesen Beitrag mal anzuschauen und durchzulesen!

Denn in diesem Beitrag sind einige Punkte bzw. Nutzer-Verhaltensweisen aufgeführt und beschrieben, die vom Verfasser dafür „verantwortlich“ gemacht werden, dass sich dadurch zahlreiche ANDERE im Internet davon unglaublich belästigt und über alle Maßen genervt fühlen (können)!

Es wird sehr deutlich und konkret aufgezeigt, WAS man als Web-NUTZER in einem sozialen Netzwerk keinesfalls machen bzw. niederschreiben sollte – WIE man sich also nicht verhalten sollte, will man nicht viele ANDERE damit und dadurch einfach nur und immer wieder –> total NERVEN!

Es gibt in dem o. g. Beitrag recht viele interessante Punkte, die vom Verfasser kritisch „ins Visier“ genommen werden! Zudem werden jeweils „kühne“ Schlüsse gezogen, WORAUF das jeweilige Nutzer-Verhalten zurückzuführen ist, was es also für Ursachen dafür gibt und was genau – seitens des Nutzers –  damit erreicht werden soll.

Es wird sehr offen hinterfragt, WAS man als Status-Meldung auf FACEBOOK seinem so genannten Freundeskreis jeweils „zumuten“ kann, darf und sollte.

In einigen Punkten gebe ich dem Beitrags-Verfasser absolut Recht – jedoch nicht in allen! Denn es ist geradezu eine „Gratwanderung“, auch auf diesem Gebiet das Richtige und Wahre zu tun!

Denn: Was man auch tut oder lässt – es findet sich mit Sicherheit immer jemand, dem genau DAS missfällt! DAS steht 100 %-ig fest!

–> Auch hier gilt nämlich: „Jedem Menschen Recht getan, das ist ein Ding, das niemand kann!“

Und deshalb empfehle ich, den o. g. Beitrag nicht zu ernst und „verbissen“ zu nehmen!

–> Man muss und sollte ihn mit einem gewissen „Augenzwinkern“ lesen, verarbeiten und aufnehmen!

Und noch etwas:

–> WER keine TOLERANZ besitzt sowie keine Größe, Güte, Nachsicht und Verständnis aufbringen kann und will und damit die Beiträge, Kommentare, Meldungen etc. pp. anderer Web-NUTZER „nicht ertragen kann“, der sollte am besten ALLE sozialen Web-Netzwerke einschließlich aller Web-Communities ganz einfach und für immer und ewig –> meiden! 😉

Facebook-Beiträge


Seit ca. einem Jahr ist es möglich, Kommentare auf Facebook im Nachhinein zu bearbeiten – und wenn erforderlich – zu korrigieren.

Seit einiger Zeit ist es nun auch endlich möglich, dass BEITRÄGE auf FACEBOOK nach dem Einstellen vom jeweiligen Verfasser erneut aufgerufen und bearbeitet, ergänzt, korrigiert etc. pp. werden können! –> DAS ist eine wahre Erleichterung, eine Verbesserung, ein wirklicher Fortschritt – alles in allem – eine sehr begrüßenswerte Facebook-Neuerung!

–> Nun kann man tatsächlich den Wunsch, möglichst einen fehlerfreien BEITRAG auf FACEBOOK zu veröffentlichen, weitestgehend verwirklichen!

(Denn – zumindest ich persönlich mag es gar nicht, wenn Geschriebenes – und sei es auch „nur“ auf Facebook – fehlerhaft ist! Ich bin immer sehr darum bemüht, etwas ohne Fehler im Web „zu hinterlassen“! Allerdings – ich will damit nicht behaupten, dass mir DAS immer auch gelingt, nämlich – ETWAS völlig fehlerfrei zu schreiben, zu verfassen, zu veröffentlichen!)

Bislang war man gezwungen, einen fehlerhaften BEITRAG zu löschen und diesen neu zu verfassen, konnte man mit diesen Fehlern „nicht leben“!

Was ich aber noch hinzufügen möchte und muss: Das Ändern von selbst verfassten BEITRÄGEN auf FACEBOOK funktioniert bislang nur innerhalb der FACEBOOK-CHRONIK(en)! (Auf meinen Facebook- Fanpages geht DAS noch nicht!!??)

–> So jedenfalls – stellt es sich mir derzeit (noch) (!!) dar! Auch, wenn ich dazu auf anderen Blogs etwas Anderes lese …!!??

Teile ich allerdings Beiträge anderer Facebook-er auf meine Facebook-Fanseiten, dann wird mir das BEARBEITEN derartiger Beiträge im Nachhinein ebenfalls angeboten!!?? (Auch wenn mich DAS etwas „verwirrt“ – so ist es derzeit!!??)

Bei Interesse kann man zu diesem Thema auch auf dem Blog von Annette Schwindt etwas nachlesen, nämlich DAS hier:

–> Nachträgliches Bearbeiten von Facebook-Beiträgen endlich möglich!

Twitter


Twitter ist ein soziales Netzwerk bzw. eine Informations- und Kommunikationsplattform, die es seit dem Jahr 2006 gibt. Twittern – das heißt „zwitschern“, also Twitter = Gezwitscher!

Das Logo von Twitter – das Markenzeichen – das ist ein kleiner blauer Vogel, den es in ganz vielen kreativen Gestaltungen gibt.

Jede Twitter-Nachricht – genannt „tweet“ – darf nur 140 Zeichen umfassen – mehr geht nicht! Man muss sich also kurz fassen!

Twitter gibt es weltweit in mehr als 25 Sprachen. Twitter ist sehr beliebt und hat in den vergangenen Jahren einen unaufhaltsamen Siegeszug um den gesamten Erd(en)ball angetreten und realisiert.

–> Dem sozialen Netzwerk Twitter gehören mittlerweile mehr als 200 Millionen aktive Nutzer an.

Die allererste Nachricht wurde am 21.03.2006 vom Twitter-Gründer, Jack Dorsey, über die Twitter-Timeline verschickt. Mit dieser Nachricht informierte er ALLE darüber, dass er gerade sein Twitter einrichtet.

Die unvergleichlich-gigantische Entwicklung von Twitter konnte er im Jahre 2006 nicht voraussehen – keiner konnte DAS erahnen oder voraussehen: Aber – manche Prozesse entwickeln eine unerwartete und nicht zu stoppende Eigendynamik.

–> So auch der Mikroblogging-Dienst Twitter.

Twitter ist ein kostenloses Web-Angebot, das jeder Web-User weltweit nutzen kann und darf: Er muss sich lediglich einen Twitter-Account anlegen.

Twitter wird sowohl im ganz-privaten Bereich als auch auf geschäftlicher Ebene genutzt.

(Mancher „Twitterer“ hat überhaupt keine „Berührungsängste“ bzw. Hemmungen und/oder Scham und twittert sein gesamtes Privatleben in die weite Welt hinaus …) 😉

Twitter ist zu einer (Welt-)Macht geworden, die gesellschaftliche und politische Prozesse beeinflussen kann und auch beeinflusst!

Kein Nachrichtendienst der Welt ist betreffs aktueller Nachrichten und Informationen aus den Ländern dieser Erde so schnell, hautnah, präzise und umfassend – wie Twitter.

Und – Twitter wird weltweit genutzt, von sehr, sehr, sehr vielen Web-Usern! Auf Twitter ist ALLES und JEDER vertreten, wirklich ALLES und JEDER!

–> So findet man auf dieser Informations- und Kommunikationsplattform auch sehr viel nationale und internationale Prominenz aus den unterschiedlichsten – ja, aus allen Lebens- und gesellschaftlichen Bereichen.

Twitter ist ein sehr wichtiges Web-Angebot der heutigen modernen Zeit geworden, das man tatsächlich kennen sollte.

Die „Bild am Sonntag“ hat kürzlich einige Seiten ihrer Ausgabe dem Thema „Twitter“ gewidmet: Nachzulesen bzw. auffindbar ist DAS in der „Bild am Sonntag“ von Pfingsten 2013:

DIE DEUTSCHE TWITTER-SOCIETY

Und wer diesen Web-Dienst noch nicht kennt, der schaue bei Interesse hier: TWITTER

heinkas Anmerkung:

Ich selbst habe mich vor ein paar Jahren bei Twitter angemeldet. Ich wollte es einfach genau wissen, was DAS denn ist – dieses Twitter, von dem weltweit gesprochen wird.

–> Und nun weiß ich DAS! Ich kenne Twitter und andere soziale Netzwerke recht gut. Und – ich nutze diese auch – oftmals in Form von recht sinnvollen und hilfreichen Verknüpfungen zwischen ihnen – also, untereinander.

Update am 11.06.2013:

Wer noch mehr über den Web-Dienst TWITTER wissen möchte, der findet auf karrierebibel.de viele hilfreiche und sehr interessante Hinweise und Ausführungen:

–> Twitter-Guide: Alle Tipps und Tricks zum Microblogging

Update am 21.07.2013:

Und auch unter dem folgenden Link hat sich ein Web-User Gedanken zu TWITTER gemacht: Bei Interesse schaue man hier:

Blaue Vögel haben´s schwer: Warum Twitter in Deutschland nicht durchstartet von Björn Tantau

Nur mal so …


So allmählich nimmt dieser Blog wieder Gestalt an! So langsam wird er wieder – ansehnlich – zumindest schätze ich DAS so ein! 😉 Und – ER „füllt“ sich! –> So soll´s sein!

Und – ich kann es jetzt schon sagen: Das Schreiben auf diesem Blog macht jetzt um einiges mehr Spaß und Freude als noch vor ein paar Tagen … –> DANKE für´s Software-Update! 🙂

Und – noch eine Neuigkeit gibt es zu berichten: Auch eine zu diesem Blog passende FACEBOOK-Fanpage konnte ich erneut anlegen – nämlich diese hier: heinkasnews auf fb. Ich hatte eine ähnliche doch kürzlich versehentlich gelöscht!

Nun gilt es nur noch entsprechende Verknüpfungen einzufügen zwischen Blog, Twitter und den jeweiligen Seiten auf GOOGLE+ und FACEBOOK.

–> Die möglichen Verbindungen zwischen den unterschiedlichen, hier genannten Sozialen Netzwerken erleichtern dem Betreiber und Inhaber derselben – nämlich so einiges! 😉

Google+ Vorteile bzw. heinkas Lese-Tipp


Mein heutiger Lese-Tipp ist hier zu finden: www.social-media-team.de

–> Und – es geht um den folgenden Blog-Beitrag: Google Plus: 20 Vorteile auf einen Blick

Der Titel des von mir hier empfohlenen Beitrages verrät es ja schon sehr nachhaltig, worum es in diesem Beitrag geht:

–> Es geht um die VORTEILE des relativ-jungen Sozialen Netzwerkes GOOGLE+ im Vergleich zu anderen Sozialen Netzwerk-Angeboten – wie beispielsweise FACEBOOK oder TWITTER, auch wenn diese aktuell noch deutlich höhere Nutzer-Zahlen aufweisen.

Es sind in dem hier genannten Artikel insgesamt 20 Punkte aufgeführt, mit deren Hilfe verdeutlicht werden soll, dass GOOGLE+ zahlreiche überzeugende Vorteile bietet.

Ich persönlich kenne bereits mehrere Soziale Netzwerke des Internets und habe mich sehr tiefgründig damit befasst.

–> Hervorhebens- und ausgesprochen bemerkenswert finde ich in dem o. g. Blog-Beitrag die folgenden GOOGLE+ Vorteils-Punkte, die ich hier mal zwecks Verdeutlichung und einfacher Nachvollziehbarkeit wortwörtlich übernehme und einfüge:

  • 1. Nahtlose Integration anderer Google Dienste
  • 2. Kreise machen das Leben einfacher
  • 4. Transparentere Datenkontrolle
  • 6. Spaßige Hangouts, die funktionieren
  • 10. Aktuelle personalisierte Themen
  • 13. Keine lästigen Bestätigungen
  • 18. Google Plus ist “better for business”

Alles in allem empfehle ich den eingangs genannten Beitrag auf www.social-media-team.de allen begeisterten Internet-Nutzern sehr – vor allem aber denjenigen, die per WEB Geld verdienen wollen und müssen!

heinkas Anmerkung:

Ich habe mich in den vergangenen Monaten – ja Jahren – sehr viel mit dem Sozialen Netzwerk FACEBOOK beschäftigt; habe Stunden darin zugebracht! 😉

Aber auch GOOGLE+ hat mich von Anfang an sehr interessiert, einfach deshalb, weil ich dem Web-Giganten noch etwas mehr zutraue – als all den anderen Web-Anbietern auf diesem Gebiet!

FAZIT:

Ich sehe mittlerweile – ebenso – wie in dem o. g. Beitrag ausführlich beschrieben – zahlreiche Vorteile für Google+! Vor allem für den ernsthaften und seriösen Business-Bereich ist Google+ um ein Vielfaches ansprechender und besser geeignet!

–> Diese meine Aussage ist ganz ehrlich sowie ohne „Wenn und Aber“ gemeint! Und ich schließe es nicht aus, dass ich zukünftig FACEBOOK zu Gunsten von GOOGLE+ „vernachlässigen“ will und werde – ja!

Allerdings betreibe ich meine FACEBOOK-Fanpages auch weiterhin – sie sind mir doch sehr wichtig geworden.

Und noch ein Wort zu TWITTER:

Twitter finde ich so richtig gut! TWITTER ist um einiges anders als FACEBOOK und GOOGLE+!

–> ES hat aber ganz eindeutig seine sehr individuellen „Reize“, deren große Anziehungskraft für mich immer noch besteht! 😉

Es ist recht angenehm, dass sich ALLE auf TWITTER kurz fassen müssen: Eine Nachricht muss dort in 140 Zeichen „gepackt“ werden! 😉 Es gibt keine ausufernden Erläuterungen – nur kurze, sachliche, überschaubare, klare Aussagen! –> Gefällt mir!

Aber – es sei hinzugefügt:

Das alles ist auch eine ZEIT-FRAGE! –> Und – ALLES geht nicht auf die Dauer … 🙂

Social Media – Fragen & Antworten oder: heinkas Lese-Tipps


Und wieder mal geht es um SOCIAL MEDIA! Es geht um Fragen und Antworten rund um dieses Thema!

–> Fakt ist, dass sich viele fragen:

  • Soll ich oder soll ich nicht!!??
  • Soll ich mich mit SOCIAL MEDIA-Angeboten befassen oder soll ich DAS lieber sein lassen!!??
  • Soll ich SEITEN innerhalb Sozialer Netzwerke erstellen und diese betreiben oder soll ich nicht!!??

Weil genau diese und andere Fragen sehr häufig gestellt werden, gibt es heute hier von mir gleich mehrere Lese-Tipps, die bei der Beantwortung zahlreicher SOCIAL MEDIA-Fragen helfen sollen und können!

Und hier meine Lese-Empfehlungen:

Social Media – ja oder nein: Acht Fragen – acht entscheidende Antworten – zu lesen auf: www.bbglive.de

Warum Sie diese Antworten auf Social Media Fragen kennen müssen – zu lesen auf: www.erfolgs-blogging.de

Denk nicht mal dran – 10 falsche Vorurteile gegen Social Media – zu lesen auf: karrierebibel.de

Soziale Netzwerke beeinflussen Kaufentscheidungen: zu lesen auf: bjoerntantau.com

Ich bin ganz klar der Meinung, man sollte SOCIAL MEDIA nutzen, wenn man für sich bzw. sein Unternehmen ONLINE werben will, muss und möchte.

Es ist eine sehr effektive und effiziente Möglichkeit, auf sich und sein Unternehmen nachhaltig aufmerksam zu machen sowie Kunden zu werben und mit diesen in direkten, unmittelbaren Kontakt zu treten. Und – es ist eine kostengünstige Variante, sich auf dem umkämpften Markt weltweit zu präsentieren.