Fehler


Manchmal macht man FEHLER, die man sich im Nachhinein gar nicht (mehr) erklären kann!!??

… und auch über die tatsächliche „Tragweite“ dieser FEHLER – ist man sich oftmals erst im Nachhinein (ganz) bewusst!!

OMG!


Ja – es bleibt EINEM doch nichts erspart! Es bleibt MIR doch nichts erspart!

Gerade eben bekam ich vom WordPress.Com-Team eine Antwort auf meine gestrige Anfrage, die ich infolge der BLOG-SPERRE an das WordPress.Com-Support-Team schriftlich gestellt hatte:

–> Mein BLOG wurde gestern von der automatisierten Spamkontrolle erfasst, markiert, gesperrt!!?? –> DAS sei ein FEHLER gewesen, woraufhin man gerade eben meinen BLOG wieder entsperrt, freigegeben und für mich zugänglich und erreichbar geschalten hat!

–> So weit – so gut! ABER: Ich habe doch bereits ALLES überarbeitet!!?? Ich habe ALLE Daten dieses Blogs inzwischen in einen anderen Blog einfügen lassen und zum größten Teil angepasst und überarbeitet!!

–> DAS war also schon wieder eine Tätigkeit, die vollkommen umsonst gemacht worden ist! Ich bin ganz aktuell ganz schön genervt und frustriert!

Sicher, es kann ALLES mal passieren …

Aber – WAS nun tun!!?? –> Eigentlich bleibt mir gar nichts anderes übrig, als den heute wieder freigegebenen BLOG zu löschen. Ansonsten habe ich doch sofort dieses Web-Problem des „doppelten Contents am Halse“!!

Genauso werde ich´s wohl tun müssen und auch tun! Es hilft ja alles nichts …  😦

Update um Mitternacht:

Nur noch soviel: Ich bin am Überarbeiten meines Blogs, da ich ihm heute eine neue Formatvorlage zugeordnet habe!

Das alles wird noch dauern … Es gibt vieles zu tun!

Deshalb, bitte, vorerst dieses „Durcheinander“ hier an der einen oder anderen Stelle –> ganz einfach übersehen! 😉

–> In den nächsten Tagen nimmt DAS HIER ALLES wieder Gestalt an – versprochen!

Fehler machen bzw. heinkas Lese-Tipp


Auf einem anderen meiner Blogs – nämlich diesem HIER – hatte ich unlängst mal den folgenden (Aus-)Spruch „verewigt“:

–> FEHLER sind LERNPROGRAMME!

Dass an dieser Erkenntnis offenbar etwas Wahres dran ist, das habe ich heute in einem Beitrag auf karrierebibel.de bestätigt gefunden.

–> Es geht konkret um diesen Beitrag:

Fehlbarkeit: 25 Dinge, die Sie aus Fehlern lernen können

FEHLER sind also durchaus als etwas Positives, ja sogar Notwendiges – anzusehen! Sie sind unvermeidbar und regelrecht hilfreich auf unseren zahlreichen (Lebens-)Wegen zu dem einen oder anderem (Lebens-)Ziel! –> So ist DAS!

Man sollte demzufolge die eigenen FEHLER – ob nun im rein-privaten oder im geschäftlichen Bereich und Umfeld – niemals als etwas Peinliches, Vermeidbares, als Schwäche, als persönliches Unvermögen oder gar Versagen – oder ähnlich Negatives – einordnen und betrachten! Nein, DAS sollte man nicht tun!

FEHLER haben auch zahlreiche positive Seiten, die uns weiter- und vorwärts-bringen können, müssen, sollten! Dessen sollte und muss man sich bewusst werden und sein! Man sollte DAS regelrecht verinnerlichen und sich stets vor Augen halten.

–> Denn nur dann bekommt man die richtige Einstellung zu möglichen FEHLERN, die passieren – die jeder und jedem mal passieren!

Das ändert zwar nichts daran, dass aus gemachten FEHLERN auch Konsequenzen folgen, die nicht immer angenehm und wünschenswert sind. Diesen FEHLER-Folgeerscheinungen muss man sich unausweichlich stellen – es führt kein Weg daran vorbei.

Jedoch wird man diese FEHLER-Aus- und Nachwirkungen mit der o. g. positiven Grundeinstellung zu denselbigen – viel besser, gelassener und souveräner verarbeiten und verkraften können.

–> Es ist also wichtig und ratsam, sich immer das Folgende klarzumachen:

–> FEHLER sind LERNPROGRAMME – sind LERNERFAHRUNGEN – sind LERNPROZESSE!

Sie sind hilfreich und gut! Sie sind notwendig und unvermeidbar! Sie sind positiv für unser Tun, Handeln und für unsere Persönlichkeitsentwicklung und -entfaltung, wenn man alles in allem sieht!

Und weil das nach meiner Meinung und festen Überzeugung so ist, empfehle ich ausdrücklich den o. g. Artikel:

Fehlbarkeit: 25 Dinge, die Sie aus Fehlern lernen können

In diesem Artikel sind insgesamt und immerhin – 25 Punkte zusammengetragen worden, die es sehr nachhaltig und nachvollziehbar deutlich machen, welche positiven Seiten FEHLER haben und mit sich bringen.

–> Es gilt, diese zu erkennen, zu analysieren und so umzusetzen, dass sie uns letztendlich „reifen“ lassen, stärken und voranbringen.

Update am 08.05.2013:

Gerade auf Facebook die folgende interessante und auch zutreffende Definition für den Begriff „FEHLER“ gelesen – nämlich diese hier:

–> FEHLER sind das TOR zu einer neuen Entdeckung! 🙂