Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme …


Als wenn es nicht schon schlimm genug wäre, dass laufend Unfälle auf den Straßen unseres Landes passieren, lese ich es auch fast täglich, dass die Hilfs- und Rettungskräfte bei schweren Unfällen von den so genannten „Gaffern“ sehr arg bei ihrer so wichtigen Arbeit behindert werden; ja manchmal sogar beschimpft!!????

Meistens ist/wird dieser Umstand noch damit „begleitet“, dass keine ordentliche Rettungsgasse gebildet wird!!????

Ja – WO leben wir denn eigentlich, dass DAS möglich ist und immer und immer wieder passiert!!????

Für mich ist DAS im höchsten Maße unverständlich!!

Wann reagieren endlich die verantwortlichen staatlichen Stellen auf dieses menschenverachtende Desaster, und zwar mit wirksamen Maßnahmen und empfindlichen Strafen gegen diese Autofahrer und/oder Teilnehmer am öffentlichen Straßenverkehr Deutschlands, die sich derart unverantwortlich benehmen und damit Menschenleben aufs Spiel setzen!!????

Der aktuelle Zustand jedenfalls – ist schier unerträglich!!

Manchmal habe ich den Eindruck, ich lebe in einem bedauernswerten, kläglichen und geradezu „verkümmerten Entwicklungsland“ und nicht in einem eigentlich industriell hoch-entwickelten und europäischen Land, das noch dazu ausgesprochen gerne und in sehr vielen Fragen – anderen Ländern „gute Ratschläge“ gibt/geben will!!????

 

Verkehrstote


Wieso und warum gibt es in Deutschland sooo viele VERKEHRSTOTE auf den Straßen!!????

  • SIE scheinen einfach niemanden wirklich zu interessieren!!??
  • SIE werden billigend in Kauf genommen!!!!

Man hat und gewinnt den Eindruck, dass die folgende Ansicht/Meinung vorherrscht und von den allermeisten Bürgern geteilt wird, nämlich:

–> Was zählt schon ein Menschenleben!!

Wieso und warum fühlt sich für diese Toten einfach niemand „zuständig“ bzw. verantwortlich!!????

Denn, das Eine ist sicher:

–> WAS man in Deutschland lösen und klären WILL – dafür findet man eine Lösung – über kurz oder lang!!!! DAS fällt mir zumindest auf und ich habe überhaupt kein Verständnis dafür, dass man auf dem Gebiet des Straßenverkehrs so wenig/viel zu wenig dafür tut, dass dieser sicherer und ungefährlicher wird … und dass es möglichst keine VERKEHRSTOTEN auf den Straßen Deutschlands (mehr) gibt!! Eine Schande ist das …

WWW-Seh-Check


Es gibt ein neues WWW-Angebot: Man kann seine Augen via World Wide Web kostenlos testen!

Dieses Angebot gibt es auf www.seh-check.de! Hier kann man vier verschiedene Seh-Checks durchführen, die Hinweise auf die eigene Seh-Leistung geben. Allerdings ersetzen diese Tests nicht den Gang zum Augenarzt oder- optiker!

Bis zum 31.10.2009 gibt es deutschlandweit zahlreiche Angebote, einen kostenlosen Seh-Test beim Fachmann durchführen zu lassen.

Jährlich gibt es die Verkehrssicherheits-Kampagne des Kuratoriums „GUTES SEHEN„. Sie ruft jeden auf, sich einem persönlichen Seh-Test zu unterziehen, damit die Sicherheit auf deutschen und auch allen anderen Straßen für alle Verkehrsteilnehmer gewährleistet werden kann.

Seh-Schwächen stellen zweifellos eine große Gefahrenquelle im Straßenverkehr dar, vor allem dann, wenn sie durch ungünstige Witterungsbedingungen noch verstärkt werden. So besagen Studien, dass ca. 7 % aller jährlichen Verkehrsunfälle ihre Ursache in Seh-Schwächen haben.

Das Kuratorium „GUTES SEHEN“ will dieser Tatsache entgegenwirken. Dabei wird es von einigen Partnern unterstützt wie dem Automobilclub von Deutschland, dem Verband der TÜV und dem Bundesverband der Betriebskrankenkassen.

Allen Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, spätestens ab dem 40. Lebensjahr aller 2 Jahre einen fachmännischen Seh-Check durchführen zu lassen.

DirektLink: www.seh-check.de

Quelle: presseportal.de