.berlin


Seit gestern gibt es SIE: –> Die allererste Stadt-/Städte-Domain weltweit ist an den Start gegangen!

–> Es ist die Top Level Domain dotBERLIN!

Internet-Adressen mit der Endung dotBERLIN sind seit gestern Vormittag frei registrierbar – bei unterschiedlichen Internet-Providern zu unterschiedlichen Bedingungen.

Egal – ich meine, DAS ist doch ein Grund zur Freude, dass ausgerechnet die Top Level Domain dotBERLIN – oder „.berlin“ – die  weltweit allererste zugelassene Stadt-/Städte-Domain ist, die man bei Interesse als Internet-Adresse nutzen kann, oder!!??

Die Domain-Endung „.berlin“ ist eine von insgesamt 40 neuen Endungen, die mittlerweile verbindlich registriert werden können. Allerdings ist dotBERLIN dabei der ganz klare Favorit, der dieses Feld unumstritten anführt.

Die neue Hauptstadt-Domain-Endung wird von der Berliner Firma www.dotberlin.de betrieben, mit der ca. 50 Domain-Registrare zusammenarbeiten.

Es gibt auch bereits Webseiten mit der Domain-Endung „.berlin“ – auf- und abrufbar im weltweiten Internet. Nachfolgend dafür ein paar Beispiele:

http://dein.berlin/

http://aperto.berlin/

http://bestatter-in.berlin/

http://silicon.berlin/

Es wurde viele Jahre lang mit Herz, Leidenschaft, Bangen, Optimismus und Zuversicht dafür gekämpft, gestritten, abgestimmt, verhandelt, und zwar immer mit dem Ziel, dass SIE kommen und zugelassen werden möge – die Top Level Domain dotBERLIN!

Von der Idee bis zur Verwirklichung war es ein langer, zäher, nervenaufreibender Kampf, der nun mit Erfolg gekrönt worden ist. Und hier nochmals der Link zu der bereits o. g. Berliner Firma, die nunmehr auf die geleistete Arbeit in den zurückliegenden Jahren besonders stolz sein kann:

www.dotberlin.de

Weitere Quellen zum Thema, die bei Interesse aufgerufen werden können:

http://www.rbb-online.de/wirtschaft/beitrag/2014/03/neue-domain-fuer-berlin-geht-online-wirtschaft.html

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/domain—berlin–vielfalt–ideen–einfach-everything,10809148,26594182.html

http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article125926536/Berlin-jetzt-mit-weltweit-erster-Staedte-Domain-fuer-alle.html

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/neue-top-level-domains-berlin-ist-online/9634194.html

http://www.golem.de/news/top-level-domains-berlin-am-ersten-tag-30-000-mal-registriert-1403-105222.html

In den kommenden Wochen und Monaten werden der Top Level Domain dotBERLIN weltweit noch zahlreiche andere Stadt-/Städte-Domains folgen – denn viele Städte verschiedener Länder haben sich ebenfalls um eine entsprechende Zulassung bemüht.

–> Das allgemeine „Bild“ an Web-Adressen im Internet wird bunter werden – soviel ist sicher – die Weichen dafür sind gestellt!

heinkas Anmerkung:

Ich persönlich bin sehr gespannt, wie sich die Top Level Domain dotBERLIN entwickeln wird.

–> Werden die Web-Nutzer diese und die zahlreichen anderen neuen Top Level Domains in den kommenden Jahren annehmen und akzeptieren!!?? –> Diese Frage steht nach wie vor im Raum …

Und spannend ist natürlich in diesem Zusammenhang auch die Frage – WAS werden die Web-Suchmaschinen dazu sagen, beispielsweise der Web-Gigant GOOGLE!!??

Ich weiß es zudem, dass sehr viele DOMAINER diesbezüglich sehr, sehr skeptisch sind und dieser Sache gegenüber – äußerst zurückhaltend … SIE geben der Top Level Domain dotBERLIN – und auch den allermeisten anderen neuen Top Level Domains – schon jetzt keine Chance und sehen darin keinerlei Bereicherung fürs Internet.

Nichtsdestotrotz habe ich mir die folgenden Internet-Adressen mit der Hauptstadt-Endung „.berlin“ gesichert:

helga.berlin

duundich.berlin

ichundmein.berlin

helga-kallisch.com


helga-kallisch.com –> DAS ist eine Domain von mir!

Meine allererste Website, die lief bis vor ein paar Tagen genau unter dieser Domain!

–> Eine ganz beachtliche Zeit lang, hatte ich meiner Homepage meine Domain „helga-kallisch.com“ zugewiesen.

Auf dieser Seite konnte man so einiges über meine Person – über mich also höchstpersönlich – erfahren und nachlesen. Es gab auch Einsichten betreffs der Web-Partner, auf die ich nicht verzichten möchte, nicht will und nicht kann. 😉

Auf „helga-kallisch.com“ konnte man darüber hinaus viele interessante und aktuelle Dinge aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen erfahren.

Allerdings war die eigentliche Basis, auf der ich vor ein paar Jahren diese Homepage erstellt hatte, nicht die allermodernste und nicht die alleraktuellste Software-Lösung. Nicht immer funktionierten alle eingesetzten Homepage-Elemente fehlerfrei und reibungslos. Es gab da ärgerliche Vorkommnisse, die ich gar nicht in jedem Falle rechtzeitig bemerkte.

Aber – sei´s wie´s sei – es ist bzw. war vor nunmehr ein paar Wochen und Tagen die Zeit gekommen, dass ich mich aus den unterschiedlichsten Gründen heraus von meiner Website „helga-kallisch.com“ für immer „verabschieden“ und endgültig trennen wollte und auch trennen musste.

Mittlerweile habe ich DAS auch sehr konsequent getan:

–> Diese – also meine – Homepage, die gibt es nicht mehr!

Und auch meine oben genannte DOMAIN steht mir damit wieder zur Verfügung – und sie ist jetzt auch endlich bei einem anderen Internetdienst(e)anbieter  – also einem anderen Provider – angesiedelt.

–> Und DAS zu realisieren – DAS war gar nicht so unproblematisch und einfach … In einem meiner Blog-Beiträge aus der jüngsten Zeit hatte ich dazu schon einmal etwas niedergeschrieben.

Nun aber ist es „vollbracht“ – und die DOMAIN „helga-kallisch.com“ wird einer anderen, einer neuen Verwendung zugeführt werden. Ich habe da schon ein paar konkrete Vorstellungen … 😉

Update am 01.02.2014:

Ich glaube, so langsam kann ich SIE setzen – die legendären DREI KREUZE: –> + + +

Vertrags“fesseln“


Würde mir DAS jemand erzählen, ich würde es wohl gar nicht glauben – nein!

So langsam „bekomme ich wirklich die Krise“ und glaube, ich bin „im falschen Film“!

Ich will´s hier mal kurz schildern, worum es geht:

In der Anfangszeit meines Tätigseins im Internet und des damit einhergehenden Registrierens von unterschiedlichen Domains, fehlte mir – verständlicherweise – in der einen oder anderen Angelegenheit einfach noch die Erfahrung! Jedenfalls habe ich mich damals auf einen Web-Provider (= Internetdienstanbieter oder Internetdienstleister) eingelassen, von dem ich es nunmehr schon einige Jahre lang versuche, wieder „loszukommen“!

Nach einigen Jahren des Tätigseins im weltweiten und riesengroßen Internet und nach einigen Jahren der diesbezüglichen verschiedenartigsten „Lernprozesse“, versuchte ich es, mich betreffs einiger Dinge von diesem Web-Provider wieder zu trennen!

Aber – denkst´e! Dieses „Prozedere“ – DAS dauert nun schon einige Jahre an!

ICH bin ganz bestimmt nicht ganz unerfahren betreffs des (Auf-)Kündigens abgeschlossener Verträge – egal ob nun ONLINE oder OFFLINE! Und ICH bin auch ganz bestimmt nicht unerfahren hinsichtlich des Abschlusses von Verträgen der einen oder anderen Art – egal ob ONLINE oder OFFLINE!

–> Aber im konkreten Falle – im konkreten Falle da beginne ich schon langsam an MIR SELBST zu zweifeln!!?? DAS ist unglaublich, dreist, frech!!

Es ist derart schwierig, sich von diesem Web-Provider hinsichtlich abgeschlossener Verträge wieder zu trennen, dass ich dabei geradezu „graue Haare“ bekomme! Immer wieder „verlängern sich“ ehemals abgeschlossene – aber gekündigte (!!) – Verträge auf geradezu mysteriöse und undurchschaubare Art und Weise!!?? Ich könnte verzweifeln …

Was mir in den letzten Jahren diesbezüglich schon alles passiert und widerfahren ist – man kann es kaum fassen, geschweige denn – glauben!

ICH bin sooo „satt“ und frustriert davon, dass ich´s gar nicht in Worte fassen kann … ICH bin total „sauer“ und genervt!

Glücklicherweise kann ich´s aber inzwischen behaupten, dass ich mich bezüglich der meisten vertraglichen Bindungen mit diesem Internetdienstleister bereits „frei machen konnte“ – glücklicherweise …

–> Es bleibt jetzt nur noch ein sehr „kleiner Rest“, den ich mit Sicherheit auch noch „stemmen“ werde – und dann, dann bin ich endlich „FREI“, was diese Vertragsbindungen betrifft …

–> Und ich mache bzw. setze danach mit ganz großer Sicherheit die berühmt-berüchtigten:

–> DREI KREUZE!  –> + + +

Update am 21.01.2014:

Also – ich habe solch ein geradezu „durchtriebenes“ System bei noch keinem anderen Internetdienst(e)anbieter kennenlernen müssen! (… und ich habe wirklich schon mit VIELEN zu tun gehabt!)

Jetzt hat sich schon wieder einer meiner Verträge, der eigentlich per Dezember 2013 gekündigt war, auf unerklärliche Art und Weise bis zum November 2014 verlängert!!??

Wirklich – alles was Recht ist – aber ICH schaue hier nicht mehr durch!!

DENIC


Allen Domainern sollte sie bekannt sein –> die DENIC!

Die DENIC eG ist die zentrale Registrierungsstelle für alle Domains mit der deutschen Länder-Endung .de oder anders ausgedrückt – für alle Domains unterhalb der Top Level Domain .de.

Die DENIC eG ist eine „Not-for-Profit-Genossenschaft“ und hat ihren Firmen-Sitz in Frankfurt am Main.

DENIC – das ist die Abkürzung für –> Deutsches Network Information Center.

Im Internet findet man die DENIC eG hier: DENIC.DE

Zusammen mit ihren Mitgliedern erfüllt die DENIC eG anspruchsvolle technische Aufgaben, und zwar weltumfassend. Für die zuverlässige DOMAIN-Verwaltung von mehr als 14 Millionen .de-Domains, wird ein automatisches elektronisches Registrierungssystem bereitgestellt und es gibt weltweit ein beachtlich-großes Nameserver-Netzwerk.

Das alles gewährleistet die Registrierung und Erreichbarkeit von .de-Domains durch interessierte Web-User, und zwar sowohl immer und überall als auch rund um die Uhr.

Damit erfüllt die DENIC eG eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe.

Nun wurde kürzlich auf YouTube ein DENIC-Image-Film herausgegeben, der allerdings sehr viel Kritik einstecken musste, vor allem im Online-Bereich.

–> Meiner Meinung nach jedoch zu Unrecht! –> Denn: Ich finde und fand diesen Image-Film über die DENIC wirklich nicht sooo schlecht!

Es handelt sich dabei um ein Marketing- und Werbe-Instrument, mit dessen Hilfe vor allem Personen in die DOMAIN-WORLD eingeführt werden sollen, für die dieses Thema völliges Neuland darstellt.

Nach dem Hohn und Spott über diesen Film – vor allem von Web-Usern – wurde dieses Werbe-Produkt für ein paar Tage aus dem YouTube-Kanal entfernt; es war im Netz nicht mehr auffindbar.

–> Nun aber ist dieser DENIC-Image-Film glücklicherweise wieder da! Man kann ihn wieder über YouTube aufrufen! Und wie es ausschaut, gibt es eine breite Web-Resonanz; sie ist vorhanden und sehr gut! 😉

Und hier, hier kann man sich diesen Film bei Interesse aufrufen und anschauen: DENIC-Image-Film.

Oder man wählt nachfolgend den direkten Weg:

Weitere Lese-Quellen:

consultdomain.de

www.dvmag.de

t3n.de/news

www.spreeblick.com

heinkas Anmerkung:

Ich bin sehr darüber erfreut, dass die hier geschilderte Geschichte nun diesen Verlauf genommen hat!

Ich finde nämlich, dass oftmals von Web-Usern viel zu schnell und vor allem zu überheblich bestimmte Dinge beurteilt – manchmal auch abgeurteilt – und bewertet werden. Und DAS, DAS gefällt mir überhaupt nicht!

Ich gehe mal davon aus, dass das DENIC-IMAGE-VIDEO nicht wieder, also nicht noch einmal aus dem Netz „verschwindet“!? 😉

Und man bedenke im Resultat des hier Geschriebenen außerdem:

Manchmal ist es tatsächlich so, dass ein sehr heftiger ZERRISS von irgendetwas so richtig gute, ja eigentlich die beste Werbung ist und darstellt!? –> Und dann, dann „dreht sich der Spieß“ plötzlich um, ja genau!! 😉

Dieser IMAGE-FILM ist kurz, knapp, „simpel gestrickt“, damit verständlich, einprägsam und vor allem – „alle Welt“ redet darüber! –> Besser geht´s nimmer… im ach so umkämpften Werbe-Business-Bereich! 😉

Update gegen 23:15 Uhr:

Die aktuellsten Meldungen zu diesem Thema lassen noch keinen endgültigen Schluss zu, wie genau diese Sache ausgeht/ausgehen wird!?

–> Nichtsdestotrotz – dieses „Filmchen“, das macht die DENIC eG sehr, sehr bekannt! 😉 So etwas hat man über viele Jahre hinweg nicht geschafft! 😉

–> Denn: Die Aufrufe dieses Videos weisen eine steigende Tendenz auf. 😉 –> Und DAS, das ist gut so! 😉

Sei´s wie´s sei: Ich bleibe bei meiner hier geäußerten Meinung zu dieser Sache, auch wenn mich dafür ebenfalls VIELE belächeln oder auslachen, vielleicht auch verhöhnen werden…

neue gTLD´s


Sie haben weltweit in der Vergangenheit für viel Aufregung gesorgt – und sie tun es immer noch! –> Es geht um die geplante Einführung (ganz) neuer generischer Top Level Domains! In diesen Prozess scheint einfach keine Ruhe reinkommen zu wollen.

Einen interessanten Beitrag zum Thema „neue generische Top Level Domains“ kann man bei domain-recht.de nachlesen. –> Aus diesem Beitrag lässt sich schlussfolgern, dass es „hinter den Kulissen“ immer noch ganz schön „rumpelt“. Und es bleibt nach wie vor spannend, wie genau dieses brisante Thema weiter- und ausgehen wird!?

Nachfolgend ein paar wortwörtlich übernommene Passagen aus diesem Artikel, die ich als besonders bemerkenswert finde:

Der politische Druck auf die Internet-Verwaltung ICANN wächst: im Zuge der Einführung neuer generischer Top Level Domains hat die EU-Kommission ICANN aufgefordert, den Empfehlungen nationaler Regierungen mehr Gehör zu schenken.

…..

Wie Kroes in einer Presseerklärung vom 11. Mai 2011 mitteilt, sei dieses Treffen Folge des positiven Votums für .xxx. Sie wolle nun die europäische Sicht der Dinge zum Reformbedarf bei ICANN verdeutlichen. Namentlich erwähnt wird eine gesteigerte Verantwortung von ICANN gegenüber nationalen Regierungen innerhalb des Governmental Advisory Council (GAC), die Transparenz von und Rechenschaft für Handlungen innerhalb ICANNs sowie der Umgang mit ccTLDs in Bezug auf die betroffenen Behörden.

…..

Experten wie der frühere ICANN-Manager Kieren McCarthy werten dies als Frontalangriff auf ICANN und eine bewusste Abkehr vom Grundsatz, dass Regierungen so wenig Einfluss wie möglich auf das Domain Name System nehmen; McCarthy geht sogar davon aus, dass dies auf einen Vertrauensbruch zwischen EU und ICANN-Management deute. Das Treffen belege auch die Eskalation innerhalb des GAC, das von US- und EU-Vertretern dominiert werde.

…..

Zum Ergebnis des Treffens zwischen Kroes und Strickling wurde öffentlich bisher wenig bekannt. Zwar bekannten sich beide dazu, die Verwaltung des Internets in privater Hand zu belassen; zumindest Kroes wiederholte jedoch die Forderung, dass ICANN die Empfehlungen des GAC künftig mehr Beachtung schenken möge. Ob und inwieweit dies den nTLD-Prozess betrifft, ließ sie offen; die EU-Kommission wird jedoch tunlichst einen zweiten Fall .xxx vermeiden wollen.

Man kann es aus diesen wenigen Sätzen erkennen, dass in den Prozess der Zulassung und Einführung neuer generischer TLD´s „keine Ruhe“ reinzukommen scheint.

Auch in Domain-Foren gibt es immer wieder aufs Neue leidenschaftliche und kontroverse Diskussionen zu diesem Thema. Bei Interesse schaue man hier: consultdomain.de.

Quelle: domain-recht.de

.tel


Der Registrierungsbetreiber für die Top Level Domain .telTELNIC LIMITED – hat auf der Konferenz European Association of  Directory Providers (EADP) die Zusammenarbeit mit der Marktplatz Mittelstand GmbH & Co. KG bekannt gegeben.

Damit ist dieses Online-Marketing-Netzwerk für klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) und Selbstständige das erste deutsche Online-Verzeichnis, das seinen Kunden .tel-Domains im Rahmen ihrer Mitgliedschaftspakete zur Verfügung stellt.

Dieses Online-Marketing-Netzwerk hat derzeit 420.000 registrierte Nutzer und zählt damit zu den führenden und bedeutendsten Netzwerken auf diesem Gebiet.

Auf Basis der zukünftigen Zusammenarbeit dieses Netzwerkes mit der TELNIC LIMITED und dem Registrar für internationale Domainnamen, der KEY-SYSTEMS GmbH, wird ab sofort jeder PREMIUM-EINTRAG bei diesem Online-Netzwerk durch eine eigene .tel-Domain ergänzt.

Quelle: ots.at

.africa, .org, .reise


Heute wieder mal ein paar Neuigkeiten von domain-recht.de! Dazu habe ich hier schon längere Zeit nichts geschrieben; einfach weil´s einige andere wichtige Dinge festzuhalten galt.

Zu den o. g. Top Level Domains (TLD´s) gibt es die folgenden aktuellen Informationen, die ich hier aus der angegebenen Quelle teilweise wortwörtlich übernehme:

Nach Europa und Asien will jetzt auch der Kontinent Afrika seine ganz eigene Top Level Domain haben:

DotConnectAfrica (DCA) macht ernst: per Pressemitteilung hat der Bewerber um die Top Level Domain .africa im Rahmen eines Expression of Interest (EOI) die Suche nach einem operativen und technischen Registry-Partner gestartet. Interessenten sollen sich mit Namen, Adresse, Firmenprofil und einem Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit melden sowie einen Beleg ihrer Erfahrung erbringen;…

… Mit aktuell etwa 110 Millionen Internetnutzern verspricht der Kontinent Afrika gleichwohl erhebliches Domain-Potential.“

Public Interest Registry (PIR), die Verwalterin der alteingeführten Top Level Domain .org, hat ihren „Dashboard“-Bericht für das zweite Halbjahr 2010 veröffentlicht. Mit 8,8 Millionen Domains zum Stichtag ist .org im vergangenen Jahr um 10,3 Prozent gewachsen. 64 Prozent der weltweiten Registrierungen entfallen auf Nord-Amerika, weitere 24 Prozent auf Europa, wobei wiederum fünf Prozent auf Deutschland entfallen….“

„Die Reisebranche soll nach .travel die zweite eigene Top Level Domain erhalten: die in Bendestorf bei Hamburg ansässige dotreise GmbH will als Partner der Tourismuswirtschaft die Grundlage dafür schaffen, dass allen Unternehmen und Organisationen der Reisebranche ihre eigene Domain mit der Endung .reise zur Verfügung gestellt wird….

… Innerhalb der Branche gibt es jedoch auch kritische Stimmen; so erwartet etwa der Tourismus- und Social-Media-Experte Günter Exel nicht unbedingt den großen Hype: „Eine Top-Level-Domain .reise klingt zwar attraktiv, wird aber aufgrund der Beschränkung auf den deutschen Sprachraum weniger bringen als die internationale Domain .travel„.“

Quelle: domain-recht.de