OMG!


Ja – es bleibt EINEM doch nichts erspart! Es bleibt MIR doch nichts erspart!

Gerade eben bekam ich vom WordPress.Com-Team eine Antwort auf meine gestrige Anfrage, die ich infolge der BLOG-SPERRE an das WordPress.Com-Support-Team schriftlich gestellt hatte:

–> Mein BLOG wurde gestern von der automatisierten Spamkontrolle erfasst, markiert, gesperrt!!?? –> DAS sei ein FEHLER gewesen, woraufhin man gerade eben meinen BLOG wieder entsperrt, freigegeben und für mich zugänglich und erreichbar geschalten hat!

–> So weit – so gut! ABER: Ich habe doch bereits ALLES überarbeitet!!?? Ich habe ALLE Daten dieses Blogs inzwischen in einen anderen Blog einfügen lassen und zum größten Teil angepasst und überarbeitet!!

–> DAS war also schon wieder eine Tätigkeit, die vollkommen umsonst gemacht worden ist! Ich bin ganz aktuell ganz schön genervt und frustriert!

Sicher, es kann ALLES mal passieren …

Aber – WAS nun tun!!?? –> Eigentlich bleibt mir gar nichts anderes übrig, als den heute wieder freigegebenen BLOG zu löschen. Ansonsten habe ich doch sofort dieses Web-Problem des „doppelten Contents am Halse“!!

Genauso werde ich´s wohl tun müssen und auch tun! Es hilft ja alles nichts …  😦

Update um Mitternacht:

Nur noch soviel: Ich bin am Überarbeiten meines Blogs, da ich ihm heute eine neue Formatvorlage zugeordnet habe!

Das alles wird noch dauern … Es gibt vieles zu tun!

Deshalb, bitte, vorerst dieses „Durcheinander“ hier an der einen oder anderen Stelle –> ganz einfach übersehen! 😉

–> In den nächsten Tagen nimmt DAS HIER ALLES wieder Gestalt an – versprochen!

1 Kommentar

  1. Pingback: Gut besucht! | heinkas news

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s