Papst-Rücktritt


ER hat es wahr gemacht: ER hat das wahr gemacht, was er vor geraumer Zeit bereits „zwischen den Zeilen“ angekündigt bzw. nicht ausgeschlossen hat:

–> Der Papst – Benedikt XVI. – wird am 28. Februar 2013 von seinem Amt zurücktreten.

Gestern eilte diese spektakuläre Meldung durch alle nur möglichen Kanäle und Medien rund um die Welt.

Zuvor hatte der 85-jährige Papst Benedikt XVI. diese Nachricht bei einem Konsistorium in lateinischer Sprache verlesen:

„Nachdem ich wiederholt mein Gewissen vor Gott geprüft habe, bin ich zur Gewissheit gelangt, dass meine Kräfte infolge des vorgerückten Alters nicht mehr geeignet sind, um in angemessener Weise den Petrusdienst auszuüben.“ 

Nach der Aufgabe seines Amtes wird Joseph Ratzinger jedoch nicht nach Deutschland zurückkehren, sondern seinen Lebensabend in einem Kloster des Vatikanstaates verbringen.

FAZIT: „WIR“ sind nicht mehr PAPST und werden DAS so schnell auch nicht wieder sein!

Quellen:

www.spiegel.de

www.faz.net

www.bild.de

www.zeit.de

heinkas Anmerkung:

Wenn das alles stimmt, was die Medien darüber schreiben, dann halte ich es persönlich für absolut richtig, wenn Joseph Ratzinger sich zu diesem etwas außergewöhnlichen Schritt entschieden und durchgerungen hat!

Es ist niemandem gedient, wenn man krankheitsbedingt ein Amt mit dieser Dimension nicht mit aller Kraft ausfüllen kann.

Und das Eine ist auch Fakt:

Überall dort, wo es um Macht, Geld und Einfluss geht, muss „Übermenschliches“ geleistet werden! Und – man ist zahlreichen Intrigen ausgesetzt, und zwar unabhängig davon, ob man DAS will, möchte, fördert – oder nicht!

Menschen, die mit alledem erfolgreich umgehen können, sind aus „einem besonderen Holz geschnitzt“ bzw. müssen „hart wie Stahl“ sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s