heinkas Lese-Tipp


Heute ist mir ein Beitrag von vor ein paar Monaten in die Hände gefallen!

–> Auf diesen Beitrag möchte ich heute hier mal verweisen, denn an dem darin angesprochenen Problem hat sich nichts, aber auch gar nichts verändert. Insofern ist dieser Blog-Beitrag nach wie vor sehr aktuell.

Es geht um das (leidliche) (!) Thema WEB-FOREN! Es geht ganz konkret um das Klima in gewissen WEB-FOREN!

Und hier der Link für alle Interessierten zum o. g. Blog-Beitrag auf domainrat.info:

Warum herrscht in Domainerforen so ein Reizklima?

heinkas Anmerkung:

Eigentlich kann ich mir meine Anmerkung zu diesem Thema ersparen; ich habe einfach schon sooo oft, relativ viel in meinen Blogs dazu niedergeschrieben. Und mittlerweile habe ich die Hoffnung aufgegeben, dass es da in den nächstfolgenden Jahrhunderten eine Veränderung geben könnte und wird. 😦

Meine Recherchen und Beobachtungen führen mich zur folgenden Schlussfolgerung:

–> Ich sehe vor allem auffallend viel Intoleranz und auch eine „gehörige Portion“ an Überheblichkeit, Respektlosigkeit, auch Frechheit, als Hauptursache für dieses Erscheinungsbild in einigen Web-Foren. Da wird beleidigt, beschimpft, provoziert, verunglimpft, verletzt, was das Zeug hält. Niedergeschriebene Worte werden einem einfach im Munde herumgedreht und inhaltlich-sinnlich „verunstaltet“ und „vergewaltigt“ wiedergegeben.

Und ich habe es mehrfach erlebt, dass sich neu hinzugekommene User ganz schnell wieder aus diesen Foren verabschiedeten, wenn sie dieses geradezu „explosive Foren-Reizklima“ erstmals zu spüren bekommen haben/hatten.

Der andere Weg, der dann häufig eingeschlagen wird, ist der, dass man sich in die „schweigende Foren-User-Masse“ „abduckend“ einreiht. Denn: Auch dann kann einem „nichts passieren“! 😉

Will man sich in solch eine Web-Community einbringen, dann gilt es zwingend, die alles entscheidende Frage für sich selbst zu beantworten:

Wie positioniere ich mich!? Auf welcher Seite stehe ich!?

–> Ich sage dazu nur soviel: Es ist unglaublich interessant zu beobachten, was sich diesbezüglich so abspielt. Mehr führe ich dazu mal hier nicht aus.

Allerdings ein Gedanke, der fällt mir nun doch noch ein: Das alles erinnert mich sehr stark und irgendwie zwangsläufig an meine Kindheit, an meine Kinderzeit:

Da bildeten sich auch immer wieder mal gewisse „Fronten-Blöcke“, die sich mehr oder weniger feindlich und verstritten gegenüberstanden. Und das besonders Interessante dabei war, dass die (Hin-)zugehörigkeit zu besagten Blöcken eine „veränderliche Größe“ darstellte. 😉

Nochmal zu dem von mir hier eingefügten Link:

–> Auch in diesem darüber zu findenden Blog-Beitrag wird auf die aufgeworfene Frage keine hinreichende und alles erschöpfende Antwort gegeben und gefunden! Es wird versucht, dieser Sache auf den Grund zu gehen. Es ist aber nur ein Versuch.

Die Konsequenz des Beitragsverfassers allerdings, die ist folgerichtig und sehr verständlich!

Ergänzung:

Mal noch diese Ergänzung zum oben Beschriebenen:

Das Verhalten in Domainerforen, das ich hier in Kürze geschildert habe, wird von den betreffenden Foren-Usern übrigens mit der folgenden Begründung gerechtfertigt: „Wir wollen, müssen Geld verdienen!“

–> DAS sehe ich ja auch ein und DAS ist auch in Ordnung so! Aber: Wenn sich jeder, wirklich jeder sooo „aufführen“ würde, der sein täglich Brot verdienen muss, na dann: „Gute Nacht!“

Will sagen: Für mich ist das eine sehr fadenscheinige Begründung, die für mich bei weitem nicht ausreicht, um solch ein Verhalten zu begründen und zu rechtfertigen!

Update am 20.11.2011:

Was ich mal noch ergänzen möchte:

Ich habe vor ein paar Tagen diesen Beitrag verfasst: heinkas.news: Web 2.0:

–> Die in diesem Beitrag gemachte Aussage betreffs der AKTIVITÄT der Web-User, die trifft auch 100 %-ig auf Foren im Internet zu! Das heißt, die Zahl der angemeldeten Nutzer kann relativ hoch sein; mit Kommentaren und Beiträgen bringt sich jedoch nur ein geradezu verschwindend kleiner Anteil dieser Web-User in das Forum ein.

–> Und diese WENIGEN bestimmen dann ganz entscheidend das jeweils im konkreten Forum herrschende KLIMA innerhalb der Community. –> Es ist wie es ist!

Update am 21.11.2011:

Ein klein-bisschen passt auch dieser Song von UNHEILIG hierher. Denn: Mitunter erinnert mich dieses aufgeheizte und sehr unsachliche, über alle Maßen gereizte Foren-Klima tatsächlich an eine –> HEXENJAGD.

Update am 27.11.2011:

Es ist mir ein Bedürfnis, das Folgende hier zu ergänzen:

Es gibt auch Beispiele für ausgesprochen gute Web-Foren, in denen also eine „normale“, freundliche, einfach menschliche Stimmung und Atmosphäre herrscht! Ja, es gibt auch solche FOREN im weltweiten Internet; zum Glück!

Im Zusammenhang mit der Einführung von .tel-Domains habe ich das folgende schweizerische Forum kennen lernen dürfen: TEL-DOMAIN-Forum.

Leider ist dieses Forum – wie auch viele, viele andere, die ich kenne – etwas „eingeschlafen“! Das ist sehr bedauerlich; hat aber seine Ursache mit darin, dass sich die .tel-Domains (noch) (!?) nicht sooo durchsetzen konnten, wie von vielen erhofft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s