neue gTLD´s


Sie haben weltweit in der Vergangenheit für viel Aufregung gesorgt – und sie tun es immer noch! –> Es geht um die geplante Einführung (ganz) neuer generischer Top Level Domains! In diesen Prozess scheint einfach keine Ruhe reinkommen zu wollen.

Einen interessanten Beitrag zum Thema „neue generische Top Level Domains“ kann man bei domain-recht.de nachlesen. –> Aus diesem Beitrag lässt sich schlussfolgern, dass es „hinter den Kulissen“ immer noch ganz schön „rumpelt“. Und es bleibt nach wie vor spannend, wie genau dieses brisante Thema weiter- und ausgehen wird!?

Nachfolgend ein paar wortwörtlich übernommene Passagen aus diesem Artikel, die ich als besonders bemerkenswert finde:

Der politische Druck auf die Internet-Verwaltung ICANN wächst: im Zuge der Einführung neuer generischer Top Level Domains hat die EU-Kommission ICANN aufgefordert, den Empfehlungen nationaler Regierungen mehr Gehör zu schenken.

…..

Wie Kroes in einer Presseerklärung vom 11. Mai 2011 mitteilt, sei dieses Treffen Folge des positiven Votums für .xxx. Sie wolle nun die europäische Sicht der Dinge zum Reformbedarf bei ICANN verdeutlichen. Namentlich erwähnt wird eine gesteigerte Verantwortung von ICANN gegenüber nationalen Regierungen innerhalb des Governmental Advisory Council (GAC), die Transparenz von und Rechenschaft für Handlungen innerhalb ICANNs sowie der Umgang mit ccTLDs in Bezug auf die betroffenen Behörden.

…..

Experten wie der frühere ICANN-Manager Kieren McCarthy werten dies als Frontalangriff auf ICANN und eine bewusste Abkehr vom Grundsatz, dass Regierungen so wenig Einfluss wie möglich auf das Domain Name System nehmen; McCarthy geht sogar davon aus, dass dies auf einen Vertrauensbruch zwischen EU und ICANN-Management deute. Das Treffen belege auch die Eskalation innerhalb des GAC, das von US- und EU-Vertretern dominiert werde.

…..

Zum Ergebnis des Treffens zwischen Kroes und Strickling wurde öffentlich bisher wenig bekannt. Zwar bekannten sich beide dazu, die Verwaltung des Internets in privater Hand zu belassen; zumindest Kroes wiederholte jedoch die Forderung, dass ICANN die Empfehlungen des GAC künftig mehr Beachtung schenken möge. Ob und inwieweit dies den nTLD-Prozess betrifft, ließ sie offen; die EU-Kommission wird jedoch tunlichst einen zweiten Fall .xxx vermeiden wollen.

Man kann es aus diesen wenigen Sätzen erkennen, dass in den Prozess der Zulassung und Einführung neuer generischer TLD´s „keine Ruhe“ reinzukommen scheint.

Auch in Domain-Foren gibt es immer wieder aufs Neue leidenschaftliche und kontroverse Diskussionen zu diesem Thema. Bei Interesse schaue man hier: consultdomain.de.

Quelle: domain-recht.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s