Fotos


Über (Web-)Umwege bin ich heute darauf gekommen! Ich meine, ich bin heute über Umwege auf dieses Thema „Fotos“ gestoßen. Ich habe heute bereits an anderer (Web-)Stelle schon mal etwas über „FOTOS“ geschrieben. Klar doch, ich könnte DAS jetzt ganz einfach hier reinkopieren! Ich tue es aber nicht… 😉 Ich gebe mir nochmals Mühe, nehme all´ meine Gedanken und meinen Verstand nochmals zusammen und schreibe auch hier auf meinem Domain(er)-Blog nochmals etwas zu genau diesem Themenkomplex.

„FOTOS“ sind unwahrscheinlich wichtig!

Weil: Sie halten bestimmte Lebensaugenblicke/Lebensmomente/Lebenseindrücke für immer und ewig und mit unumstößlicher Beweiskraft im/als Bild fest. Sie geben ganz konkrete Tatsachen, Fakten, Gegebenheiten akribisch genau wieder. Sie sind ein nicht zu unterschätzendes Mittel dafür, Ereignisse, Geschehnisse, Vorkommnisse zu erfassen, zu speichern, zu verbreiten.

„FOTOS“ sind etwas ganz Besonderes, so meine ich. Ich habe das auch erst in den letzten Jahren so sehen und werten gelernt. Vielleicht hätte ich ansonsten in meinem Leben noch viel, viel mehr Fotografien erstellt!? Das habe ich aber nicht… Ein wenig bedaure ich´s manchmal schon…

Aber, man darf es ja auch nicht außer Acht lassen, dass dieser gesamte Bereich, den man der Thematik „FOTO“ zuordnen muss, sehr viel Arbeit erfordert. Also ich meine jetzt nicht nur das Fotografieren als solches. Damit ist es ja nicht getan. Es gilt nach dem Fotografieren die Fotos zu entwickeln, auszusortieren, aufzubewahren. Das kann richtig in Arbeit „ausarten“! Ich meine, man muss schon ein ganz bestimmtes System haben, um bei alledem nicht im „Foto-Chaos“ unterzugehen. Man muss die Ablage, Auf- und Verwahrung von Bildern sehr gut organisieren; das alles sehr durchdacht strukturieren. Ich mache mir nichts vor, aber darin bin ich kein Meister! 😉

Jedenfalls ist es zutreffend, dass „FOTOS“ sowohl „online“ wie auch „offline“ ihre unübersehbare Daseinsberechtigung haben! Unbedingt! „FOTOS“ versteht man ohne Worte! Sie haben eine überzeugende und im wahrsten Sinne des Wortes nicht zu übersehende Aussagekraft!

Ohne Wenn und Aber kann man es behaupten, dass „FOTOS“ auch beim Domainern eine sehr große Rolle spielen. Also vor allem dann, wenn man aus seinen DOMAINS wichtige und richtige Webseiten erstellt. 😉 Dann ist auch das künstlerische, werbewirksame, ansprechende, geschmackvolle Gestalten gefragt! Genau das bildet nämlich mit eine Grundvoraussetzung dafür, wie die konkrete Webseite letztendlich von den Web-Besucherinnen und Web-Besuchern und auch den Suchmaschinen angenommen wird. Der optische Eindruck, der ist sehr wichtig und bedeutungsvoll. Er entscheidet mit darüber, ob ein Web-User die betreffende Webseite mehr als nur einmal aufsucht/aufsuchen wird.

Ich kenne Domainer, die fotografieren alles, ja geradezu alles. Sie haben ihren „Foto-Knipser“ immer dabei, einfach immer! Es wird fotografiert, was das Zeugs hält! 😉 Man scheut keine Mühe, keinen Aufwand! Darüber habe ich mich schon so manches Mal gewundert, auch geschmunzelt und mitunter den Kopf geschüttelt! 😉 Einfach, weil ich´s so nicht machen würde… oder es bisher so nicht/nie gehandhabt habe…

Es wäre mir einfach in manchen Situationen zu stressig, zu lästig, zu unpassend, zu anstrengend! Ich meine, ich will´s ja nicht vollständig ausschließen: Ich halte es schon für möglich, dass sich DAS noch ändern wird!? 😉

Klar doch, mittlerweile weiß ich es ja auch, dass man beim Domainern „FOTOS“ unbedingt braucht, also unbedingt! Man kann und sollte sie dafür benutzen und bewusst einsetzen, um so manches im Internet verständlicher, plastischer, nachvollziehbarer, realistischer, eindrucksvoller, überzeugender, wirksamer darstellen zu können.

FOTOS“ üben auf den Betrachter eine nicht zu unterschätzende und nachhaltige Wirkung und Faszination aus. Was sich mit Hilfe von „FOTOS“ wiedergeben, aussagen und vermitteln lässt, das kann man mit nur textlichen Passagen alleine nicht schaffen. „FOTOS“ sprechen ihre eigene und eigenwillige „Sprache“! „FOTOS“ wirken auf die Sinnesorgane auf ganz bestimmte und absolut unverwechselbare Art und Weise. Sie sind ein unumstößliches Dokument; ein Spiegel, der Fakten und Tatsachen festhält, speichert und als Information weitergibt. „FOTOS“ vermitteln also wertvolle, einmalige Informationen, manchmal auch Gefühle und Emotionen bzw. lösen diese beim aufmerksamen Betrachter aus. Sie sind ein argumentatives „Werkzeug“ und ein unersetzliches Spiegelbild des realen Lebens; des Seins, der Wirklichkeit.

 

Ich demonstriere es hier mal an einem Beispiel, was genau ich meine: 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s