.xxx, .jobs, .berlin


Zu den eingangs genannten Top Level Domains (TLDs) gibt es bei domain-recht.de ein paar ganz aktuelle Neuigkeiten! Es heißt dazu wortwörtlich:

„ICM Registry Inc., Bewerber um die Rotlicht-Domain .xxx, geht auf Geldsammeltour. Der Vorstand soll beschlossen haben, dass US$ 5 Mio. an frischem Kapital eingesammelt werden sollen; CEO Stuart Lawley soll allein zugestimmt haben, US$ 500.000,– eigenes Geld einzubringen. Der Beschluss geht zurück auf das positive Signal, das .xxx beim ICANN-Meeting in Brüssel erhalten hat. Demnach hat ICANN beschlossen, die Verhandlungen um die Einführung fortzusetzen; alle Hürden sind jedoch längst nicht genommen. Davon zeigt sich ICM Registry jedoch unbeeindruckt: zwischen 110.000 und 162.000 Vorbestellungen sollen bereits vorliegen.“

„Gegen die Pläne zur Liberalisierung der Top Level Domain .jobs regt sich Widerstand. Wie berichtet, hat Employ Media LLC, die Registry der im Jahr 2005 eingeführten Job-Domain, offiziell bei ICANN um eine Liberalisierung gebeten. Sie soll es ermöglichen, statt der bisherigen Beschränkung auf die handelsrechtliche Firma auch Namenstypen wie Berufsbezeichnungen oder geographische Begriffe anzumelden, und so die bisher bescheidenen Registrierungszahlen von etwa 15.000 .jobs-Domains zu steigern. Doch hiermit sind professionelle Jobsucher wie CollegeRecruiter.com, AccountingJobsToday.com oder auch SalesGravy.com nicht einverstanden, weshalb sie bei ICANN gegen diese Pläne protestieren.“

„Die dotBERLIN GmbH & Co. KG, Bewerberin um die neue Top Level Domain .berlin, hat Vorteile für jene Organisationen eingefordert, die sich besonders früh um eine Endung beworben haben. In einem Kommentar zur vierten Entwurfsfassung des ICANN-Bewerberhandbuchs weist CEO Dirk Krischenowski darauf hin, dass viele Kandidaten von der Verzögerung profitieren würden, die das nTLD-Programm seit dem Start im Jahr 2005 erfahren habe; noch im Juni 2008 sei man von einem Start im März 2009 ausgegangen. Wer sich daher erst in den letzten 18 Monaten für eine Bewerbung entschieden habe, profitiere von der Vorarbeit und könne Konzepte und Geschäftsmodelle einfach kopieren. Daher sollten jene Bewerber, die vor Juni 2008 oder März 2009 gestartet sind, in der Community Priority Evaluation einen Bonus genießen.“

Quelle: domain-recht.de

heinkas Anmerkung:

Ich gehe eigentlich ernsthaft davon aus, dass viele der anvisierten (ganz) neuen Top Level Domains (eines Tages) kommen werden. Jedoch ist ganz deutlich erkennbar, dass alle, die sich aktiv in diese Prozesse einbringen und etwas Neues auf den Weg bringen wollen, neben einem gut gefüllten Geldbeutel auch einen sehr „langen Atem“ haben müssen. Man muss schon ganz, ganz fest an seine neue Idee glauben, will man diesen sehr, sehr zähen und langen Prozess durch- und überstehen.

Ich für meinen Teil wünsche auf jeden Fall allen Enthusiasten neuer Top Level Domains ein gutes Gelingen und einen positiven Abschluss ihrer zahlreichen und so langjährigen Bemühungen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s