Datenbank für Alten-/Pflegeheime


heinka: Wenn man jung ist, denkt man darüber mit Sicherheit nicht nach! Man kann es sich gar nicht vorstellen, dass das mal ein Thema für einen selbst werden könnte!

Aber, oftmals geht alles viel schneller als man denkt! Und dann, dann steht man vor solch einer Frage und muss eine Entscheidung finden; für sich selbst oder nahe Angehörige!

Als ich die nachfolgende Meldung eben las, war mir sofort klar, dass sie hier mit hergehört. Also, hier ist sie:

Gestern wurde ein neues WWW-Portal eröffnet, und zwar: www.heimverzeichnis.de. Diese Datenbank soll die Suche nach einem Altenheim mit hoher Lebensqualität erleichtern.

Auf freiwilliger Basis sollen bis zum Jahr 2010 möglichst alle 10 400 Pflegeeinrichtungen Deutschlands in dieser Datenbank erfasst werden.

Willigt ein Heim ein, prüfen unabhängige Gutachter 124 Kriterien, etwa die Qualität der Betreuung, des Essens oder die Möglichkeiten, das eigene Leben selbst zu bestimmen. Auch solch wichtige Fragen wie beispielsweise die Ausstattung der Zimmer, die Verkehrsanbindung oder die entstehenden Kosten sollen dabei beantwortet werden.

Die sorgfältige Abarbeitung des Fragen-Kataloges soll letztendlich nicht nur ein realistisches Bild betreffs der Betreuung oder Pflege selbst vermitteln, nein, er soll auch dazu dienen, dass man sich betreffs der zu erwartenden allgemeinen Lebensqualität ein umfassendes Bild machen kann.

Für eine positive Bewertung ist auf der Internet-Seite ein lachendes Gesicht zu sehen. Negative Urteile werden nicht veröffentlicht.

Quelle: sueddeutsche.de

Siehe auch: newsclick.de

Siehe auch: bundesregierung.de

Siehe auch: hamburgerabendblatt.de

Siehe auch: derwesten.de

Siehe auch: 60pro.de

Siehe auch: welt-online.de

heinka: Zu diesem Thema passende Domains aus meinem Bestand: alleinesein.com, altersdemenzen.de, altersdemenzen.com, demenzen.info, demenzen.com, forevertogether.eu, pflegegutallesgut.de, pflegegutallesgut.com, gutso.org, herbsttage.com, itisasitis.de



50plus-Treff

2 Kommentare

  1. Hallo Wolfgang, vielen Dank für Ihren Kommentar! Ich stimme Ihnen zu, dass damit nicht automatisch alles gut wird! Ich denke aber, dass es zumindest ein hoffnungsvoller Anfang ist, wenn dieses Thema sensibilisiert und darüber öffentlich gesprochen und diskutiert wird. LG, heinka

    Gefällt mir

  2. Das hört sich ja alles gut an was die Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner da angedacht hat. Es mag sein das sich einige Heime überprüfen lassen-aber alle Heime- glauben kann ich das nicht. Meiner Meinung nach sind solche Überprüfungen auch nicht aussagekräftig.
    Das sind alles nur Momentaufnahmen. Die Überprüfungen müssen doch ständig wiederholt werden. Wenn ich einen Angehörigen in einem Heim untergebracht habe, wird sich nach einiger Zeit zeigen, ob alles stimmig ist oder nicht. Warum negative Bewertungen nicht angezeigt werden, ist mir auch nicht klar. Wenn sich wirklich alle Heime überprüfen lassen haben wir dann 2010 nur „10400 gute Heime“?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s