www.drucker.de


Es gibt ein ganz neues und interessantes Web-Angebot, nämlich www.drucker.de!

Die Freyer & Ploch IT Fachhandel GmbH startet unter der Domain http://www.drucker.de einen neuen Web-Shop, in dem ausschließlich HP-Drucker angeboten werden.

Die Freyer & Ploch IT Fachhandel GmbH betreibt seit längerem erfolgreich noch andere Online-Shops, nämlich die folgenden:

drucker-guenstiger.de, tinteguenstiger.de, fernseher-guenstiger.de

Mit dem neuen Web-Shop www.drucker.de will man sowohl private Anwender als auch professionelle Kunden und öffentliche Auftraggeber ansprechen und erreichen.

Dieser neue Online-Shop stellt ohne Frage eine bemerkenswerte und wertvolle Erweiterung und Bereicherung des Online-Handels an sich dar und natürlich auch des Wirkungsfeldes und der Angebotspalette der Freyer & Ploch IT Fachhandel GmbH.

Quelle: DRUCKERCHANNEL

web-adressbuch.de


Es ist wieder Oktober! Es ist wieder Herbst! Es ist bereits wieder ein ganzes Jahr vergangen!

—> Es ist wieder die Herausgabezeit für das deutsche WEB-ADRESSBUCH gekommen!

Das “Web-Adressbuch 2011” ist vor ein paar Tagen erschienen! Es ist immerhin die 14. Auflage. Im Jahr 1998 wurde das Buch mit wichtigen WEB-ADRESSEN zum allerersten Mal herausgegeben.

Trotz gigantischer Internet-Suchmaschinen – wie beispielsweise Google, Yahoo, Bing, Baidu, Yandex u. a. – hat dieses WEB-ADRESSBUCH nichts von seiner Wertigkeit, von seiner Beliebtheit, von seiner Anziehungskraft, von seiner Bedeutung, von seiner Wichtigkeit eingebüßt oder verloren.

—> Im Gegenteil: Ich habe den Eindruck, dass dieses Buch von Jahr zu Jahr seine Marktposition stärken und ausbauen kann!

Im Web-Adressbuch findet man – nach Aussage seiner Macher, also der m.w. VERLAG GmbH – die 6.000 wichtigsten deutschen Internet-Adressen zu zahlreichen, ganz unterschiedlichen Gebieten. Diese Webseiten belegen dabei nicht immer vordere Plätze bei den großen Internet-Suchmaschinen – und das müssen sie auch nicht! ;) Denn: Das ist keine Voraussetzung oder zwingendes Kriterium dafür, ins Web-Adressbuch aufgenommen zu werden!

Wenn man bedenkt, dass es ca. 12 Millionen deutsche Internet-Adressen gibt, so ist es als eine ganz besondere Ehrung und Auszeichnung zu werten, wenn man als Website-Betreiber nach Antragstellung und eingehender Prüfung in das WEB-ADRESSBUCH aufgenommen wird.

Das Web-Adressbuch ist sowohl eine Sammlung, eine Zusammenstellung deutscher Web-Adressen, die dort bereits einige Jahre hintereinander vertreten sind, als auch eine Vorstellung und Bekanntmachung immer wieder neuer sehens- und kennenswerter, sinnvoller, inhaltsreicher Webseiten.

Im Web-Adressbuch findet man auf ca. 800 Seiten Web-Adressen zu immerhin ca. 1800 Themenbereichen!

Eine Webseite, die es bereits seit dem Jahre 2005 im Web-Adressbuch gibt, ist: www.promotionbasis.de. Dabei handelt es sich um ein wertvolles Web-Angebot für Informationen und Job-Angebote aus den Bereichen Promotion, Messe und Events.

Eine weitere Webseite, die es schon einige Jahre ins Web-Adressbuch geschafft hat, ist www.domain-dealer.de. Diese Webseite bietet für Anfänger und Fortgeschrittene zahlreiche, wichtige und wertvolle Informationen rund um das Gebiet “Domains”.

Auch die Webseite arbeits-abc.de ist im WEB-ADRESSBUCH enthalten.

Das “WEB-ADRESSBUCH 2011” beinhaltet das Special-Kapitel: “Die besten Online-Shops”.

So findet man hier beispielsweise die Webseite www.saymo.de, die erstmals in diesem Jahr im Web-Adressbuch vertreten ist! Hinter dieser Webseite verbirgt sich ein Web-Angebot, online Lebensmittel einkaufen zu können.

Man beachte dabei, dass der (Online-)Einkauf auch von Lebensmitteln über´s Internet in den letzten Monaten sehr rasant angestiegen ist. Er wird offenbar immer beliebter; er breitet sich immer mehr und geradezu zusehends aus.

—> Der Online-Lebensmittel-Shop “saymo” liegt damit also voll im Trend dieser Zeit. Das Besondere und Hervorhebenswerte bei www.saymo.de ist die Tatsache, dass der Kunde hierbei nicht in Vorkasse bezahlen muss, sondern die über´s Internet erworbenen Waren auch auf Rechnung bezahlen kann.

Die 3 hier genannten Webseiten, die man im “WEB-ADRESSBUCH 2011″ finden kann, das sind nur 3 Beispiele von insgesamt 6.000, die dieses besondere BUCH füllen, zweifelsohne bereichern, wertvoll gestalten und zu einem einzigartigen Wissens- und Informationsspeicher aufwerten.

Quelle: bild.de

Siehe auch: channelpartner.de

Siehe auch: beyond-print.de

Siehe auch: tariftip.de/News

Siehe auch: sonnenseite.com

Siehe auch: web-adressbuch.de

Siehe auch: blog.df.eu

heinkas Anmerkung:

Ich finde es eine recht interessante und gute Sache, dass es dieses Web-Adressbuch gibt! Allen Betreibern der in diesem Web-Adressbuch enthaltenen Webseiten gratuliere ich von ganzem Herzen dazu, dass sie es in dieses einmalige und einzigartige BUCH geschafft haben, und wünsche zudem auch weiterhin viel Erfolg im weltweiten Internet!

Kleiner Nachtrag:

Wenn ich das hier ein paar Tage eher gelesen hätte, dann hätte ich es mit Sicherheit versucht, ein Exemplar des “Web-Adressbuches 2011″ auf diesem Wege mit etwas Glück zu bekommen! ;)

Aber auch hier kann man es erwerben, das WEB-ADRESSBUCH:

amazon.de

buch24.de

buecher.de

thalia.de

weltbild.de

Update am 01.11.2010:

Ich habe gerade beim “Stöbern” im Internet noch eine wundervolle Webseite “gefunden”, die auch im Web-Adressbuch 2011 zu finden ist: www.italien.info.

Update am 12.11.2010:

Auch hier gibt es einen interessanten Bericht zum Web-Adressbuch: news.suite101.de.

—> Ich habe es gerade in diesem Beitrag zum ersten Mal gelesen: Das Web-Adressbuch nennt man auch “Web-Bibel”! ;) Ja, und die Artikel-Verfasserin hat vollkommen Recht, diese WEB-BIBEL wäre auch ein sinnvolles Weihnachtsgeschenk! ;)

Update am 19.11.2010:

Ich habe mir gestern das Web-Adressbuch bestellt! Nun bin ich gespannt auf diesen meinerseits schon oftmals erwähnten Wissensspeicher. Ich bin gespannt auf viele neue Webseiten, die darin vorgestellt werden.

Mit Sicherheit kann ich die eine oder andere Webseite dann auch hier auf meinem Blog dementsprechend vorstellen und ihr damit zu (noch) mehr Popularität verhelfen! ;)

regionalvermarkter-ostalb.de


Es gibt ein neues Internet-Portal, nämlich: www.regionalvermarkter-ostalb.de!

Hier haben sich 37 bäuerliche Betriebe zusammengetan, um ihre Produkte über das Internet anzubieten. Es ist ein Web-Portal mit dem Ziel der Selbstvermarktung! Einzigartige Produkte der 37 bäuerlichen Betriebe sollen hierüber direkt, frisch, qualitativ hochwertig, regional – oder darüber hinausgehend – angeboten werden.

Zu diesen landwirtschaftlichen Produkten gehören beispielsweise Kartoffeln, Bauernbrot, Honig, Milchprodukte, Wurst- und Fleischwaren, aber auch Obst und Gemüse. Man kann davon ausgehen, dass es für die Verbraucher immer ein ganz besonderes Einkaufen ist, wenn man Lebens-, Nahrungs- und Genussmittel direkt vom Erzeuger, also auf einem der Bauernmärkte oder im bäuerlichen Hofladen kaufen kann.

Mit dem “Gang” ins World Wide Web will man langfristig, aktiv und wirksam zur Erhaltung bäuerlicher Betriebe auf der Ostalb beitragen.

Das Internet-Portal www.regionalvermarkter-ostalb.de ist das Resultat einer studentischen Projektarbeit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Aalen. Die Leitung dieses Projektes hatte Prof. Dr. Ulrich Holzbaur, wobei die Entwicklung und Gestaltung der Website von Studenten realisiert worden ist.

Mit Hilfe dieses Web-Projektes ist es schnell und einfach möglich, regionale Produkte sowie deren Erzeuger und Anbieter zu finden. Dieses Web-Portal erfüllt somit neben der Selbstvermarkter-Funktion auch gleichzeitig die Aufgabe, für die vielfältigen landwirtschaftlichen Produkte dieser Region zu werben.

Quelle: schwaebische.de/lokales

heinkas Anmerkung: Dieses Web-Portal liegt voll im Trend!

Sehr häufig habe ich´s in der letzten Zeit gelesen, dass gerade Lebens-, Nahrungs- und Genussmittel derzeit verstärkt “den Weg ins Internet” gehen und finden. Es gibt auch auf diesem konkreten Gebiet schon sehr, sehr erfolgreiche Verkaufs- und Vermarktungsbeispiele.

geklautwagen.de


Mehrmals schon habe ich es bemerkt und auch hier auf meinem Blog deutlich geschrieben:

Im WWW gibt´s (doch) nichts, was es nicht gibt!

So ist im weltweiten “Blätterwald” eine neue Webseite hinzugekommen: www.geklautwagen.de! Auf dieser Webseite kann man so manch´ Unwahrscheinliches und Unwirkliches erleben: Beispielsweise kann man einen Porsche 911 Carrera ab EUR 5.000 erhalten oder aber auch Blanko-Fahrzeugbriefe bekommen oder aber auch Unfall(be)gutachter kaufen.

Besucht man diese Webseite und “untersucht” man sie genauer, dann bemerkt man es sehr schnell, dass alles nur ein GAG ist/war! Es handelt sich hierbei nämlich um eine Werbe- und Marketingkampagne von www.gebrauchtwagen.de, also der Autobörse der Sparkassen-Finanzportal GmbH.

Definiertes und eindeutiges Ziel dieser nicht ganz ernst zu nehmenden Werbekampagne ist es, alle an einem Online-Autokauf Interessierten davon zu überzeugen, dass es solide und gute Autoangebote für jedermann, für jeden Geldbeutel und Geschmack auf dem Webportal www.gebrauchtwagen.de gibt. Man kann auf diesem virtuellen Automarktplatz aus einem Angebot von ca. 500.000 Kraftfahrzeugen wählen. Dieser Webservice ist für alle privaten und gewerblichen Nutzer kostenlos, denn dieses Autoportal wird von den Sparkassen finanziert.

DirektLinks:

www.gebrauchtwagen.de

www.geklautwagen.de

Quelle: autoservicepraxis.de

Siehe auch: automobil-blog.de

Update am 19.11.2010: Als ich diesen Beitrag schrieb, konnte ich ja über die Bezeichnung http://www.geklautwagen.de noch lachen! Da aber vor gut einer Woche unser wunderschöner Toyota Avensis Kombilimousine tatsächlich geklaut worden ist, über Nacht sozusagen, kommen mir bei diesem Beitrag hier immer regelrecht die Tränen… ;) :(

quelle.de


Diese Nachricht, die erfreut mich wirklich sehr! Nach der schmerzlichen Insolvenz des Versandhauses Quelle, besteht derzeit die Hoffnung, dass wenigstens die Website www.quelle.de schon bald wieder im Internet aktiv und erreichbar sein wird!

QUELLE.DE soll im Internet wieder eine feste Anlaufstation werden!

Kurz nach der Quelle-Insolvenz hat das Versandhaus OTTO die Markenrechte des Fürther Versandhändlers erworben. Jedoch erst im Februar 2010 erhielt OTTO von der europäischen Kommission die Erlaubnis, besagte Markenrechte bei Einhaltung von Auflagen nutzen zu dürfen.

Der Versandhändler Otto erwirtschaftet derzeit 60 % seines Gesamtumsatzes durch Internet-Verkauf. Das entspricht immerhin mehr als 1-er Milliarde Euro pro Jahr.

Noch nicht geklärt ist, wie man mit der ursprünglichen Quelle-Eigenmarke “Privileg” weiterverfahren wird. Es ist möglich, dass sie veräußert werden wird.

Quelle: mittelfranken-business-on.de

Siehe auch: presseportal.de

Siehe auch: moebelkultur.de

heinkas Anmerkung: Mich würde das sooo freuen, wenn es mit www.quelle.de wenigstens in dieser Form weitergehen würde! Denn, ich habe immer sehr gerne bei QUELLE eingekauft! Ich war mit QUELLE immer zufrieden gewesen! Ich habe es sehr bedauert, dass dieses große Unternehmen in Insolvenz gehen musste!

Noch dazu habe ich in Fürth eine ganze Weile gelebt, und mir sind diese Stadt sowie seine Menschen sehr ans Herz gewachsen.

Aus meinem Domain-Portfolio passend: web-shopping.tel.