Foren-“Theater”


Mein Blog

Zum Thema “(Web-)Foren” habe ich hier auf meinem Blog schon mehrfach etwas geschrieben:

–> Ganz klar – immer aus meiner ganz persönlichen Sichtweise heraus und immer geprägt von meiner sehr individuellen Einschätzung sowie meinen Lebenserfahrungen, Ansichten und Einsichten!

Ich kenne Web-Foren unterschiedlichster Themen-Gebiete seit dem Jahr 2007: Damals habe ich mich erstmals bei einem Forum angemeldet –> es war ein medizinisches Forum zum Thema Demenz-Erkrankungen! Das Aufsuchen dieses Forums hatte sehr private, familiäre Gründe.

Weil ich mich während dieser Zeit zudem noch mit anderen Themen-Gebieten befassen musste, habe ich mich damals – ebenfalls als “Pionier” bzw. “blutiger Anfänger” – in ein Domain(er)-Forum begeben. Über dieses spezielle Forum kam ich mit der Zeit – also in den darauf folgenden Monaten und Jahren – noch mit weiteren Web-Foren zu diesem sehr spezifischen Thema “Domains” in Berührung.

Mittlerweile kann ich feststellen, so einiges dort schon erlebt – und wohl auch ü b e r l e b t – zu haben. Was man da so mitmacht – nein!

Ich habe lange überlegt, ob ich das Nachfolgende tatsächlich hier zu einem Beitrag verarbeiten soll oder besser nicht!!?? –> Ich habe mich d a f ü r entschieden, auch wenn ES ein Beitrag hauptsächlich für “Insider” werden wird! ;)

Foren – allgemein

Wie eingangs schon erwähnt, gibt es zum ganz allgemeinen Thema FOREN auf diesem – und auch auf anderen Blogs von mir – bereits einige Beiträge.

–> Für alle meine lieben Blog-Besucherinnen und -Besucher, die sich damit bisher noch nicht beschäftigt haben, ganz kurz ein paar Worte zum Thema (Web-)FOREN:

FOREN gibt es im weltweiten Internet zu allen nur möglichen Lebensbereichen, -gebieten, -interessen, -problemen, -fragen!

–> Ich behaupte, zu jedem Thema dieser Erde gibt es mittlerweile auch ein passendes FORUM, und zwar in ganz unterschiedlichen Sprachen. (Wer also mehrere Sprachen beherrscht, der ist auch diesbezüglich klar im Vorteil! Aber DAS nur nebenbei …)

FOREN sind im Prinzip Soziale Netzwerke, wenn auch oftmals vergleichsweise kleine und überschaubare. In FOREN treffen sich online Menschen, die sich für das dort angebotene spezielle Thema ganz besonders interessieren – aus verschiedenen Beweggründen heraus.

In FOREN tauscht man sich wissensmäßig aus, kommuniziert, diskutiert, kann Fragen stellen, bekommt oftmals hilfreiche Antworten und kann zudem neue Menschen kennen lernen. Manchmal münden diese Online-Begegnungen sogar in persönlichen Treffen, und zwar im ganz realen Leben.

FOREN sind also zum überwiegenden Teil eine sehr positive Möglichkeit, mit anderen Menschen zu einem speziellen Thema in Kontakt zu treten, sich auszutauschen, sich weiterzubilden und weiterzuentwickeln und eben auch – um Neues und NEUE kennen zu lernen.

Normalerweise ist es kein großes Problem, sich in einem FORUM anzumelden, um sich dann dort aktiv oder passiv einzubringen.

In einem FORUM gibt es immer festgelegte Regeln, die alle Nutzer dieser Community zu beachten haben und DAS auch tun sollten.

Domain(er)-Foren

Ich glaube, dass Domain(er)-Foren ihre ganz besonderen “Eigenheiten” und “Gesetze” aufweisen!!?? Ich habe schon viel Zeit in solchen FOREN verbracht und behaupte, DAS einschätzen zu können.

Bisher habe ich noch keine andere Web-Community kennen gelernt, die so kompliziert und schwierig zu nehmen ist, wie ein Domain(er)-Forum!

Manchmal habe ich den Eindruck, dass sich gerade in solch einem Forum ausgesprochen und über alle Maßen eigenwillige, eigenbrötlerische, sehr empfindsame und sensible Charaktere zusammenfinden!!??

–> Man möge mir diese Einschätzung verzeihen! ;)

Jedenfalls ist es in keiner anderen Community, die ich bislang online oder offline kennen gelernt habe, derart ungewiss und unberechenbar, WIE das/ein “Nutzer-Echo” jeweils aussieht/aussehen wird:

–> Voraussehen und voraussagen kann man DAS jeweils gar nicht; in keinster Weise!

Und so ist es für mich auch überhaupt nicht (mehr) (!) verwunderlich, dass es gerade in Domain(er)-Foren hin und wieder mal so richtig “kracht” und “die Post abgeht” – ja!

–> Für schwache Nerven und für “Zartbeseitete” ist DAS mit Sicherheit nicht zu empfehlen und nicht geeignet! :( Ich habe über die Jahre hinweg dort viele, viele Nutzer kommen und (oftmals schnell wieder) gehen sehen – ja!

Na ja – INSIDER wissen, was ich meine!

–> Jedenfalls – lange Rede kurzer Sinn – es gab wieder mal so richtigen Zoff in einem der Domain(er)-Foren: Man hat keine “Mühe” und keinen “Einsatz” gescheut und es so richtig “krachen lassen”! Man hat sich Unmögliches um die Ohren gehauen!

–> Mit solchen Begriffen – und vor allem Verhaltensweisen – wie: Respekt, Achtung, Anstand, gutes Benehmen scheinen einige überhaupt nichts anfangen zu können!!?? Sie haben wohl in ihrem Leben noch nie etwas davon gehört!!??

Wenn es zudem jemand “wagte”, eine Äußerung betreffs der Streitenden abzugeben, dann geriet DIESER umgehend mit “unter die Räder” oder besser – zwischen die Fronten! Er wurde gleich mit “zermalmt” – im wahrsten Sinne des Wortes …

–> Na ja, und weil sich erhitzte Gemüter nicht so schnell wieder beruhigen können, kam es wie es kommen musste:

  • Das konkrete Diskussionsthema wurde letztendlich – nach vorheriger Ankündigung und auch “sanfter Verwarnung” – beendet und geschlossen!
  • Die zwei maßgeblichen “Kampfhähne” erhielten eine Forumssperre, und zwar für ein paar Monate!

Dieser Zeitraum dürfte ausreichend dafür sein, “wieder runterzukommen” und sich zu beruhigen! :) Ganz bestimmt!

Und – was gibt es dazu noch zu sagen!? –> Mit Sicherheit werden die “zwei Gesperrten” in den kommenden Wochen und Monaten von anderen Forumsnutzern vermisst werden – mehr oder weniger schmerzlich!

Aber – glücklicherweise gibt es ja noch andere “Web-Wege” über die man miteinander in Kontakt bleiben kann und auch wird, wenn man DAS denn will und möchte! ;)

Schlussfolgerung

Und die Moral von der Geschicht´:

ENGEL sind auch manchmal –> Teufel und DEALER mitunter –> so richtig, richtig böse! :) –> So ist das!

–> Und irgendwie hat sich dabei keiner von diesen beiden “mit Ruhm und Ehre bekleckert” …

(–> Und “am Rande” wurde auch mir persönlich noch eine (Lebens-)Lehre erteilt, die im Übrigen meine hier niedergeschriebene Einschätzung 100 %-ig bestätigt, leider … und die mich sehr nachdenklich stimmt!)

Das EINE übersehe ich bei alledem allerdings auch nicht und ich muss es wohl hier noch hinzufügen:

Natürlich gibt es in DOMAIN(ER)-Foren auch sehr vernünftige Foren-Nutzer, denen man vertrauen kann und auf die man sich absolut verlassen kann! Nur bleiben diese – wenn solch ein “vergiftetes”, gereiztes und “hoch-explosives” Klima herrscht – immer “im Hintergrund” und melden sich öffentlich kaum zu Wort!

Update am 16.01.2013:

Der Vollständigkeit halber muss und möchte ich mal noch das Folgende ergänzen:

Ich habe in den zurückliegenden Jahren auch ein sehr faires DOMAIN(ER)-Forum kennen gelernt: Es war das von der Firma MOVETEC betriebene .tel-Domain-Forum, nämlich dieses hier: TEL-DOMAIN.

Dort herrschte ein ausgesprochen kameradschaftlicher, freundschaftlicher und freundlicher Ton zwischen allen Usern. Man fühlte sich immer sehr gut beraten und “aufgehoben”! Ich bedaure es sehr, dass es dieses Forum mittlerweile nicht mehr gibt!

–> Ersatzweise gibt es jetzt für alle .tel-Domain-Freunde das folgende Forum, allerdings englischsprachig: www.teltalk.org

Kleiner Nachtrag:

Ich freue mich über das rege Interesse an meinem Beitrag! DANKE dafür!

–> Und das EINE ist mir natürlich klar: Wären die Reaktionen aus besagtem Web-Forum auf meinen Blog-Beitrag “Foren-“Theater”” durchweg “positiv”, dann hätte ich etwas falsch gemacht! :)

Und zu guter Letzt: Hätte ich noch meine DOMAIN foren.tel, dann hätte ich sie hier dazugeschrieben … ;)

Update am 24.01.2013:

Gerade eben ist mir der folgende Beitrag von vor ein paar Jahren wieder mal “in die Hände gefallen”, nämlich dieser hier:

–> Warum herrscht in Domainerforen so ein Reizklima?

Dieser Blog-Beitrag spiegelt “1 zu 1” meine zahlreichen diesbezüglichen und hier geschilderten Erfahrungen wider, auch wenn er bereits etwas älter ist. Geändert hat sich an den darin getroffenen Feststellungen leider nicht viel …

Im Übrigen muss man eigentlich den Unterschied zwischen “internem” und “offenem” FOREN-Bereich gar nicht machen!

–> Solch´ von mir hier beschriebenes “FOREN-Theater“, das spielt und spielte sich in der Regel immer sehr “öffentlich” ab – also für jedermann zugänglich und einsehbar! Es ist traurig, aber es ist wie es ist! :(

–> Und DAS wird auch dadurch nicht besser und ändert überhaupt nichts an meinen hier getroffenen Aussagen und Feststellungen, dass man meinen Beitrag hier möglichst mit “schlecht” bis “sehr schlecht” bewertet! :)

–> Und der allererste Eindruck, den ein Web-FOREN-Besucher – ein “Fremder” also – bekommt, und der sich innerhalb der “Web-Welt” verbreitet und ausbreitet, der wird auch dadurch nicht besser, dass man sich als FOREN-Community-Mitglied ggf. im Offline-Leben trifft und dabei blendend versteht! :(

–> Und wenn man solch ein FORUM als so genanntes FACH- und Business-Forum bezeichnet, dann sollte man es erst recht wissen, WIE man sich darin zu benehmen hat …!!??

Update am 13.02.2013:

Dieses “FOREN-Theater” hat offenbar mehrere Akte! Und – ein Ende ist nicht abzusehen!

Die hier geschilderten Vorgänge haben “erdbebenartige” Veränderungen ausgelöst.

–> Meine Meinung dazu: “Viel Lärm um NICHTS!” Es ist lächerlich, was da gerade passiert.

Und ich bin ja unglaublich überrascht davon, wie wenige Community-Mitglieder doch tatsächlich und wahrhaftig hinter “IHM” stehen … von sooo vielen …

Update am 14.02.2013:

Es ist kaum zu glauben, aber die über viele Jahre hinweg entstandenen und geradezu “eingefleischten” Machtstrukturen in besagtem Forum haben sich grundlegend verändert – sie sind zum überwiegenden Teil zerschlagen worden –> oder besser formuliert: “einfach” zusammengebrochen!

Eine Hand voll User hat dieses Forum verlassen:

–> DAS war in allen Fällen deren freie Entscheidung, ja – ihr ausdrücklichster Wunsch! Ein Teil von ihnen hat geradezu ununterbrochen für ein unerträgliches Negativ-Klima und schlechte Stimmung im Forum gesorgt.

–> Und weil DAS so war, kann ich persönlich auf deren Fachwissen, das unbestritten vorhanden ist, gerne verzichten! Und – es ringt mir auch keinerlei Respekt ab, sorry …

Und natürlich gilt es auch hier: JEDE/R ist ersetzbar, JEDE/R!

Update am 28.07.2013:

Weil´s wirklich schon lange her ist, gebe ich diesen BEITRAG jetzt frei!! Ich hoffe, es hat niemand etwas dagegen!!??

Die verhängten Strafen sind “abgesessen” – das Forum lebt und es geht ihm gut! :)

Diejenige “Streit-Partei”, die zwischenzeitlich nicht aufgegeben hat/te und ihre “Abstrafung” akzeptiert und “ausgehalten” hat/te, ist im Forum wieder dabei – seit ein paar wenigen Tagen. ;)

… nur für mich hat dieses ganze Prozedere “ein negatives Nachspiel” – allerdings außerhalb dieses Forums.

–> Irgendwie wurde ich ja mit in dieses Geschehen “hineingezogen” – und zwar gegen meinen Willen und wegen eines persönlichen Beitrages in besagtem Forums-Thread.

–> Und DAS, das hat man mir offenbar nicht verziehen und kann und will DAS auch nicht tun!!??

–> Egal: Es ist wie es ist!

P. S.: … und es trifft auch hier zu: Ich persönlich – verzeihe wirklich vieles, vergesse jedoch nichts – gar nichts! ;)

heinkas Lese-Tipp


Heute ist mir ein Beitrag von vor ein paar Monaten in die Hände gefallen!

–> Auf diesen Beitrag möchte ich heute hier mal verweisen, denn an dem darin angesprochenen Problem hat sich nichts, aber auch gar nichts verändert. Insofern ist dieser Blog-Beitrag nach wie vor sehr aktuell.

Es geht um das (leidliche) (!) Thema WEB-FOREN! Es geht ganz konkret um das Klima in gewissen WEB-FOREN!

Und hier der Link für alle Interessierten zum o. g. Blog-Beitrag auf domainrat.info:

Warum herrscht in Domainerforen so ein Reizklima?

heinkas Anmerkung:

Eigentlich kann ich mir meine Anmerkung zu diesem Thema ersparen; ich habe einfach schon sooo oft, relativ viel in meinen Blogs dazu niedergeschrieben. Und mittlerweile habe ich die Hoffnung aufgegeben, dass es da in den nächstfolgenden Jahrhunderten eine Veränderung geben könnte und wird. :(

Meine Recherchen und Beobachtungen führen mich zur folgenden Schlussfolgerung:

–> Ich sehe vor allem auffallend viel Intoleranz und auch eine “gehörige Portion” an Überheblichkeit, Respektlosigkeit, auch Frechheit, als Hauptursache für dieses Erscheinungsbild in einigen Web-Foren. Da wird beleidigt, beschimpft, provoziert, verunglimpft, verletzt, was das Zeug hält. Niedergeschriebene Worte werden einem einfach im Munde herumgedreht und inhaltlich-sinnlich “verunstaltet” und “vergewaltigt” wiedergegeben.

Und ich habe es mehrfach erlebt, dass sich neu hinzugekommene User ganz schnell wieder aus diesen Foren verabschiedeten, wenn sie dieses geradezu “explosive Foren-Reizklima” erstmals zu spüren bekommen haben/hatten.

Der andere Weg, der dann häufig eingeschlagen wird, ist der, dass man sich in die “schweigende Foren-User-Masse” “abduckend” einreiht. Denn: Auch dann kann einem “nichts passieren”! ;)

Will man sich in solch eine Web-Community einbringen, dann gilt es zwingend, die alles entscheidende Frage für sich selbst zu beantworten:

Wie positioniere ich mich!? Auf welcher Seite stehe ich!?

–> Ich sage dazu nur soviel: Es ist unglaublich interessant zu beobachten, was sich diesbezüglich so abspielt. Mehr führe ich dazu mal hier nicht aus.

Allerdings ein Gedanke, der fällt mir nun doch noch ein: Das alles erinnert mich sehr stark und irgendwie zwangsläufig an meine Kindheit, an meine Kinderzeit:

Da bildeten sich auch immer wieder mal gewisse “Fronten-Blöcke”, die sich mehr oder weniger feindlich und verstritten gegenüberstanden. Und das besonders Interessante dabei war, dass die (Hin-)zugehörigkeit zu besagten Blöcken eine “veränderliche Größe” darstellte. ;)

Nochmal zu dem von mir hier eingefügten Link:

–> Auch in diesem darüber zu findenden Blog-Beitrag wird auf die aufgeworfene Frage keine hinreichende und alles erschöpfende Antwort gegeben und gefunden! Es wird versucht, dieser Sache auf den Grund zu gehen. Es ist aber nur ein Versuch.

Die Konsequenz des Beitragsverfassers allerdings, die ist folgerichtig und sehr verständlich!

Ergänzung:

Mal noch diese Ergänzung zum oben Beschriebenen:

Das Verhalten in Domainerforen, das ich hier in Kürze geschildert habe, wird von den betreffenden Foren-Usern übrigens mit der folgenden Begründung gerechtfertigt: “Wir wollen, müssen Geld verdienen!”

–> DAS sehe ich ja auch ein und DAS ist auch in Ordnung so! Aber: Wenn sich jeder, wirklich jeder sooo “aufführen” würde, der sein täglich Brot verdienen muss, na dann: “Gute Nacht!”

Will sagen: Für mich ist das eine sehr fadenscheinige Begründung, die für mich bei weitem nicht ausreicht, um solch ein Verhalten zu begründen und zu rechtfertigen!

Update am 20.11.2011:

Was ich mal noch ergänzen möchte:

Ich habe vor ein paar Tagen diesen Beitrag verfasst: heinkas.news: Web 2.0:

–> Die in diesem Beitrag gemachte Aussage betreffs der AKTIVITÄT der Web-User, die trifft auch 100 %-ig auf Foren im Internet zu! Das heißt, die Zahl der angemeldeten Nutzer kann relativ hoch sein; mit Kommentaren und Beiträgen bringt sich jedoch nur ein geradezu verschwindend kleiner Anteil dieser Web-User in das Forum ein.

–> Und diese WENIGEN bestimmen dann ganz entscheidend das jeweils im konkreten Forum herrschende KLIMA innerhalb der Community. –> Es ist wie es ist!

Update am 21.11.2011:

Ein klein-bisschen passt auch dieser Song von UNHEILIG hierher. Denn: Mitunter erinnert mich dieses aufgeheizte und sehr unsachliche, über alle Maßen gereizte Foren-Klima tatsächlich an eine –> HEXENJAGD.

Update am 27.11.2011:

Es ist mir ein Bedürfnis, das Folgende hier zu ergänzen:

Es gibt auch Beispiele für ausgesprochen gute Web-Foren, in denen also eine “normale”, freundliche, einfach menschliche Stimmung und Atmosphäre herrscht! Ja, es gibt auch solche FOREN im weltweiten Internet; zum Glück!

Im Zusammenhang mit der Einführung von .tel-Domains habe ich das folgende schweizerische Forum kennen lernen dürfen: TEL-DOMAIN-Forum.

Leider ist dieses Forum – wie auch viele, viele andere, die ich kenne – etwas “eingeschlafen”! Das ist sehr bedauerlich; hat aber seine Ursache mit darin, dass sich die .tel-Domains (noch) (!?) nicht sooo durchsetzen konnten, wie von vielen erhofft.

.tel


Der Registrierungsbetreiber für die Top Level Domain .telTELNIC LIMITED – hat auf der Konferenz European Association of  Directory Providers (EADP) die Zusammenarbeit mit der Marktplatz Mittelstand GmbH & Co. KG bekannt gegeben.

Damit ist dieses Online-Marketing-Netzwerk für klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) und Selbstständige das erste deutsche Online-Verzeichnis, das seinen Kunden .tel-Domains im Rahmen ihrer Mitgliedschaftspakete zur Verfügung stellt.

Dieses Online-Marketing-Netzwerk hat derzeit 420.000 registrierte Nutzer und zählt damit zu den führenden und bedeutendsten Netzwerken auf diesem Gebiet.

Auf Basis der zukünftigen Zusammenarbeit dieses Netzwerkes mit der TELNIC LIMITED und dem Registrar für internationale Domainnamen, der KEY-SYSTEMS GmbH, wird ab sofort jeder PREMIUM-EINTRAG bei diesem Online-Netzwerk durch eine eigene .tel-Domain ergänzt.

Quelle: ots.at

.tel


Schon wieder gibt es Neuigkeiten zu den .tel-DOMAINs, die da lauten:

Der Registry-Betreiber der .tel-Domains, Telnic Limited (http://telnic.tel), gab heute bekannt, dass alle Inhaber von .tel-Web-Adressen ab sofort Google Analytics in TEL´s integrieren können.

Google Analytics ermöglicht es dem Domain-Inhaber, die Leistungsfähigkeit der konkreten Domain zu messen, zu analysieren und auszuwerten. Aus dieser tiefgründigen Analyse lassen sich wichtige und hilfreiche Schlüsse dahingehend ableiten, wie die Nutzer mit den .tel-Domains umgehen. Durch das zuverlässige Messen des Datenverkehrs und der Domain-Nutzung, kann der .tel-Domain-Inhaber wertvolle Schlussfolgerungen betreffs der Werbe- und Vermarktungswirksamkeit der entsprechenden Domain ableiten.

Die Aktivierung von Google Analytics kann schnell und einfach über die .tel-Steuerungsanzeige durch einen .tel-Serviceanbieter realisiert werden. Eine spezielle Codierung ist nicht erforderlich, wenn man als .tel-Domain-Inhaber ein Konto bei Google Analytics hat.

Aktuell werden weltweit mehr als 300.000 .tel-Domains in über 180 Ländern genutzt.

Weitere Informationen zur Nutzung von .tel-Domains gibt es hier: http://ILoveMyTel.com oder http://telnic.org.

Wer etwas über Telnic erfahren möchte, der schaue hier: http://about.telnic.tel

Quelle: presseportal.ch/de

kubaseotraeume.tel & kubaseoträume.tel


Ich habe gerade mal nachgesehen! Nach einiger Zeit habe ich wieder mal die TOP 100 von GOOGLE.DE aufgerufen: Und was sehe ich:

Meine DOMAIN http://kubaseotraeume.tel/ hat sich erneut nach vorne gearbeitet! Sie ist wieder dabei! Sie war eigentlich weit abgeschlagen!? Ich habe außerdem schon längere Zeit nicht mehr in die GOOGLE.DE-Suchergebnisse reingeschaut. Die Google-Übersicht vom 12.03.2011, um 16:15:01 Uhr, besagt das Folgende:

–> Momentan liegt meine .tel-DOMAIN auf Platz Nummer 66! Ein guter Platz, so finde ich! ;)

Wer weiß, wie´s genau weitergehen wird!? Aber das aktuelle Ergebnis, das freut mich auf jeden Fall! ;)

Da fällt mir doch ganz spontan noch ein Slogan ein, mit dem man für die .tel-Domains werben könnte/sollte/müsste:

Vertraue einer TEL – dann findet man DICH schnell!

–> Ist doch nicht übel, oder!? ;)

kubaseotraeume.tel


Nun habe ich´s doch noch getan: Ich habe mir eine .tel-Domain, die unter Domainern unglaublich umstritten ist, für den allerersten SEO Contest von SEO Incentives registriert! —> (Eine(r) muss es ja tun!) ;)

Diese DOMAIN heißt, wie man sich denken kann: kubaseotraeume.tel!

Es ist nur ein Test, es ist lediglich ein Versuch, auszuprobieren, wie genau sich eine DOMAIN mit der Top Level Domain .tel im SEO Contest “schlagen wird”. DAS möchte ich einfach mal herausfinden… ;)

Update am 17.02.2011: Und so sieht der QR-Code von http://kubaseotraeume.tel/ aus:

qrcode

Und das sagt der Web-Wissensspeicher zum Begriff “QR-Code”: wikipedia: qrcode

.tel


Erneut gibt es eine Meldung betreffs der .tel-Domains:

Der Registry Operator Telnic Limited der Top Level Domain (TLD) .tel hat bekannt gegeben, dass ab sofort bildbasierte Werbung von den .tel-Domains unterstützt wird. Das heißt, es können Links auf bildbasierte Werbung in die .tel-Domains eingefügt werden.

Diese neue Möglichkeit führt dazu, dass die verwendeten .tel-Vorlagen aufgewertet werden, dass Produkte sowie Unternehmens-Lieferungen und -Leistungen werbewirksamer dargestellt werden können und durch das Arbeiten mit Werbebanner-Links sich letztendlich auch Klick-Einnahmen erhöhen lassen. Durch kreatives Anwenden der neuen Möglichkeiten ist eine bessere Personalisierung und individuellere Gestaltung der .tel-Domains möglich.

Im Laufe des Jahres 2011 wird diese neue Funktionalität in das webbasierte Kontrollpanel integriert und steht dann jedem .tel-Domain-Besitzer zur Verfügung.

Quelle: wallstreet-online.de/nachricht