heinkas Lese-Tipp: Google+ & SEO


Wie es zu erwarten und abzusehen war, werden zunehmend Beiträge und Kommentare der User von Google+ in die Suchergebnisse von GOOGLE eingehen.

In einem Beitrag auf t3n.de, auf den ich heute hier hinweisen möchte, geht es darum, wie man seine Teilnahme am sozialen Netzwerk Google+, positiv, gezielt und effektiv für wichtige Fragen der Seitenoptimierung (= SEO) einsetzen kann.

–> Bemerkenswert dabei: Es sind relativ einfache Mittel und Wege, die hierfür angewendet werden können und sollten.

Wen DAS also (brennend) (!?) interessiert, der schaue hier: SEO mit Google+: 5 einfache Dinge, die jeder tun kann.

Dieser Beitrag hat seine eigentliche Quelle auf www.socialmediaexaminer.com, und zwar in dem folgenden Artikel:

5 Ways to Use Google+ to Improve Your Search Engine Optimization. Hier wird diese Thematik sehr ausführlich behandelt.

Ich möchte nachfolgend stark gekürzt auf die 5 Wege eingehen:

1   Auf Google+ viele Einkreisungen vornehmen: Die Quantität kommt hierbei vor der Qualität, weil Inhalte aus Google+ nur dann in Google-Suchergebnisse einfließen, wenn sich der Absender in den Kreisen des Suchenden befindet.

2   rel=”author” tag nutzen: Autoren-Namen werden so in der Google-Suche angezeigt; sie können direkt aus der Suche heraus eingekreist werden. Der Suchende muss zudem nicht bei Google+ eingeloggt sein.

3   Google+ Page(s) direkt mit der Website(s) verknüpfen: Einträge in der Google+ Page fließen direkt in die Google-Suche ein. Man kann zudem Google+ Pages aus der Suche heraus einkreisen.

4   Zum Bewerten mit +1 anregen: Die Anzahl der +1-Bewertungen wird in der Google-Suche angezeigt und wirkt sich mit großer Wahrscheinlichkeit auf das Ranking in den Google-Suchergebnissen aus. Außerdem hilft der +1-Button beim Inhalte-Teilen auf Google+.

5   Optimieren des Google+ Profils: Das eigene Google+ Profil sollte man wie eine zu optimierende Webseite betrachten: Besonders wichtig sind hierbei die “Einführung” und die jeweils ersten drei Links in den Bereichen “Andere Profile” und “Empfohlene Links”.

heinkas Anmerkung:

Ich bin der Meinung, dass das ein sehr hilfreicher und guter Artikel ist. Jeder, der Google+ User ist und Webseiten im Internet betreibt, den dürfte und müsste DAS interessieren.

–> DANKE an den Verfasser! DANKE an den Urheber dieser Hinweise und Tipps!

Update am 10.01.2012:

Im Zusammenhang mit diesem Beitrag hier, ist mir heute über ein Domain(er)-Forum der folgende, ganz aktuelle Spiegel-Online-Artikel aufgefallen:

–> Interessenten schauen bitte hier: Google sucht DICH.

Auch auf seo.at beschäftigt man sich heute mit dieser Thematik: Google startet “Search plus Your World”.