Facebook-Verhalten bzw. heinkas Lese-Tipp


Heute habe ich den folgenden Lese-Tipp für Euch:

Facebook: Zeig mir deine Likes und ich sag dir, wer Du bist –> Zu lesen auf : t3n.de

Es geht in diesem Beitrag um eine britische Studie. Es wurde dabei analysiert und herausgefunden, dass FACEBOOK-Likes sehr viele Informationen über die FACEBOOK-User verraten und preisgeben!

–> Aus dem User-Verhalten im Sozialen Netzwerk FACEBOOK lassen sich zahlreiche Schlüsse auf die jeweilige User-Persönlichkeit ziehen.

–> Und das, das ist beispielsweise für die Werbebranche bedeutungsvoll und in keinster Weise –  uninteressant! :)

Am Ende dieses Beitrages gibt es den folgenden Link YouAreWhatYouLike, mit dessen Hilfe man “lustigerweise” herausfinden kann, welches Verhalten man selbst in diesem großen Sozialen Netzwerk zeigt.

–> Bei Interesse kann man per Mausklick einen individuellen PERSÖNLICHKEITSTEST durchführen, dessen Grundlage die jeweiligen LIKES auf FACEBOOK bilden.

Und hier, hier habe ich mich getestet: heinkas facebook-verhalten    ;)

–> Und ich muss abschließend sagen: “Gefällt mir!” ;)

Update am 13.03.2013:

Bei Interesse schaue man auch hier, also auf http://derstandard.at:

Facebook-“Likes” verraten viel über einen Menschen

Social Media – Fragen & Antworten oder: heinkas Lese-Tipps


Und wieder mal geht es um SOCIAL MEDIA! Es geht um Fragen und Antworten rund um dieses Thema!

–> Fakt ist, dass sich viele fragen:

  • Soll ich oder soll ich nicht!!??
  • Soll ich mich mit SOCIAL MEDIA-Angeboten befassen oder soll ich DAS lieber sein lassen!!??
  • Soll ich SEITEN innerhalb Sozialer Netzwerke erstellen und diese betreiben oder soll ich nicht!!??

Weil genau diese und andere Fragen sehr häufig gestellt werden, gibt es heute hier von mir gleich mehrere Lese-Tipps, die bei der Beantwortung zahlreicher SOCIAL MEDIA-Fragen helfen sollen und können!

Und hier meine Lese-Empfehlungen:

Social Media – ja oder nein: Acht Fragen – acht entscheidende Antworten – zu lesen auf: www.bbglive.de

Warum Sie diese Antworten auf Social Media Fragen kennen müssen – zu lesen auf: www.erfolgs-blogging.de

Denk nicht mal dran – 10 falsche Vorurteile gegen Social Media – zu lesen auf: karrierebibel.de

Soziale Netzwerke beeinflussen Kaufentscheidungen: zu lesen auf: bjoerntantau.com

Ich bin ganz klar der Meinung, man sollte SOCIAL MEDIA nutzen, wenn man für sich bzw. sein Unternehmen ONLINE werben will, muss und möchte.

Es ist eine sehr effektive und effiziente Möglichkeit, auf sich und sein Unternehmen nachhaltig aufmerksam zu machen sowie Kunden zu werben und mit diesen in direkten, unmittelbaren Kontakt zu treten. Und – es ist eine kostengünstige Variante, sich auf dem umkämpften Markt weltweit zu präsentieren.

Facebook-Freundschaftsanfrage(n)


Ich habe gerade wieder etwas NEUES auf Facebook festgestellt:

Bestätigt man eine so genannte (User-)Freundschaftsanfrage, dann wird man direkt (und unverfroren) (!) gefragt, ob man diese Person (bereits) aus dem “Offline-Leben” kennt!

–> Die beiden möglichen Antworten “JA” bzw. “NEIN” werden einem dabei zwecks Auswahl und Bestätigung gleich mit angeboten und eingeblendet!!??

He, he – was geht DAS denn FACEBOOK an!!?? WAS hat DAS denn FACEBOOK zu interessieren!!??

–> Also, langsam geht DAS ALLES doch wirklich zu weit!! WAS will dieses “Soziale Netzwerk” denn noch alles von einem – also seinem – User wissen!!?? Ich finde DAS ganz schön dreist, echt mal!!

  • WIE seht IHR DAS eigentlich!!?? –> Ist DAS nach Eurer Meinung richtig oder falsch!!??
  • Welche Erfahrungen habt IHR denn schon auf FACEBOOK gemacht!!??

Mich würde das sehr interessieren und sicherlich viele andere ebenso …

Und WAS ich mich noch frage:

WIE sehen denn die konkreten “Sanktionen” gegen die Facebook-Nutzer aus, wenn diese die eine oder andere Antwort-Möglichkeit bestätigen!!?? Werden dann ggf. beide “abgestraft” – also im Falle eines Falles …!!??

–> Ist doch wirklich nicht zu fassen!!

Wobei ich´s noch ergänzen möchte und muss, dass offenbar auch das “Nicht-Bestätigen” dieser Anfrage seitens FACEBOOK akzeptiert wird … –> Und DAS, DAS ist für mich die einzige akzeptable Reaktion auf diese unglaubliche “Ab-, Aus- und Nachfragerei” …

www.beecom.ch


DAS finde ich ja wirklich interessant: Es wird eine FACEBOOK-Conference geben, und zwar am 12.03.2013 in Zürich – einberufen und organisiert von beecom:

Auf dieser FACEBOOK-Conference werden sich erstmals schweizer Unternehmen mit nationalen und internationalen Social Media-Fachleuten und Facebook-Experten treffen. Es wird Workshops, Präsentationen und Diskussionen zu dem spannenden Thema Social Media Marketing geben.

Diese FACEBOOK-Conference bietet damit den Unternehmen aus der Schweiz die Möglichkeit, sich über das umfassende und die (Internet-)Welt derzeit bestimmende Thema Social Media tiefgründig zu informieren und über den erfolgreichen Einsatz des Sozialen Netzwerkes FACEBOOK als wirksames Marketing-Tool auszutauschen.

Social Media ist in den letzten Monaten und Jahren so bestimmend und wichtig geworden, dass jedes Unternehmen – und zwar nicht nur in der Schweiz – gut beraten ist, sich mit dieser Thematik zu beschäftigen.

Im Rahmen dieser FACEBOOK-Conference werden Facebook-Fanpages - die man als Facebook-Nutzer sehr schnell und einfach innerhalb dieses Sozialen Netzwerkes erstellen kann – geehrt werden:

Es wird die folgenden Awards geben: “Best Swiss Facebook Page 2013” und “Most Popular Swiss Facebook Page 2013

Mit dem Award “Best Swiss Facebook Page 2013” wird beecom das Unternehmen auszeichnen, das mit seiner Facebook-Fanpage zahlreiche Fans erreicht und zudem einen regen Austausch mit ihnen führt. Die Grundlage hierfür bietet das Swiss Facebook Page-Ranking, in das die besten 77 Facebook-Auftritte von schweizer Unternehmen eingeflossen sind.

Mit dem Award “Most Popular Swiss Facebook Page 2013” ehren die Facebook-Fans den für sie besten, beliebtesten, aktivsten und ansprechendsten Facebook-Auftritt der teilnehmenden schweizer Unternehmen. Bis zum 05.03.2013 kann sich jeder Facebook-er an dieser Abstimmung beteiligen.

Und hier sind nochmals zum Nachlesen die Quellenverzeichnisse für meinen heutigen Beitrag:

www.beecom.ch

www.beecom.ch – award: best swiss facebook page 2013

Und auf dieser Seite kann man sich an der Abstimmung beteiligen:

www.beecom.ch/display/FCW/Award

heinkas Anmerkung:

Ich finde DAS ja echt klasse! Wirklich sehr interessant, dass es eine Facebook-Conference geben wird, auf der Facebook-Fanpages geehrt werden! –> Eine TOP-Idee, die Schule machen sollte …

Facebook: Dislike-Button


Gerade habe ich´s bemerkt: FACEBOOK hat jetzt einen Dislike-Button!

–> DAS gefällt mir!

FACEBOOK hat tatsächlich auf die Wünsche vieler seiner Nutzer nunmehr reagiert! Ich glaube, dass DAS eine sinnvolle Ergänzung in diesem großen Sozialen Netzwerk darstellt/darstellen wird!

Schon bald werden sich die FACEBOOK-User daran gewöhnt haben und mit Sicherheit wird dieser Dislike-Button so manches Mal zum Einsatz kommen! Ich finde, damit hat FACEBOOK wieder mal deutlich “gepunktet” …

Update gegen 11:00 Uhr:

Ich nehme ALLES zurück! Es stimmt nicht, was ich hier geschrieben habe, sorry!

–> Aber, es hat bzw. muss sich bei mir eine FACEBOOK-SPAM-APP eingeschlichen haben! Ich selbst installiere und nutze so gut wie überhaupt keine FACEBOOK-Apps! Und doch handelt es sich in dem hier beschriebenen Fall um eine SPAM-Zusatzfunktion von irgendwoher …!!??

Mein Web-Zugang ist im konkreten Fall der Google Chrome-Browser! Und für eben diesen Browser hatte ich aktuell ein paar wenige Zusatzprogramme aktiviert!! Diese FACEBOOK-SPAM-APPs können eigentlich nur damit im Zusammenhang stehen …??

–> Jedenfalls gibt es IHN nicht – diesen Facebook-Dislike-Button – NEIN – auch wenn´s schade ist!

DANKE an die User vom consultdomain.de/forum! –> Ich wäre von alleine nicht darauf gekommen, an dieser Stelle von FACEBOOK eine SPAM-APP zu vermuten bzw. vorzufinden!

Und offenbar ist dieses Thema gar nicht so neu!!??

–> Bei Interesse schaue man hier: Facebook: Warnung vor dem “Dislike”-Button

Update am 21.02.2013:

Ich habe heute meinen Google Chrome-Browser aus den hier genannten Gründen deinstalliert und erneut installiert: Aber – diese SPAM-Apps unter Facebook – die verschwinden nicht!!?? –> ICH habe echt keinen Plan, wie ich sie wieder wegbekomme …??

Nur, wenn ich einen anderen Internet-Zugang nutze, dann bekomme ich ein “sauberes” FACEBOOK … ohne diesen nervenden SPAM!!

Update am 22.02.2013:

Endlich habe ich diesen störenden “DISLIKE-Button” wieder entfernen können: Zig-mal hatte ich den Google Chrome-Browser nun schon deinstalliert und wieder neu installiert!

Doch erst heute wurde mir dann endlich und erstmals in den Google Chrome-Erweiterungen dieser “DISLIKE-Button” angezeigt: Er war dort als “aktiviert” gekennzeichnet!!??

Ich habe keine Ahnung, WIE, WANN und WODURCH genau DAS passiert ist!!?? –> Wissentlich habe ich IHN keinesfalls hinzugefügt.

Sei´s wie´s sei: Auf jeden Fall ist dieses störende Problem nun gelöst! ;)

Und: Endlich kann ich somit meinen “geliebten” Google Chrome-Browser wieder für ALLES nutzen – ohne hin- und herschalten zu müssen!

 

Social Media & ICH


Ich glaube, mein Social Media-“Sättigungsbereich” von = 100 % ist fast erreicht! ;)

Mittlerweile – also in den letzten Monaten oder gar Jahren – habe ich sehr, sehr viel Zeit in alle nur möglichen und unmöglichen Social Media-Angebote investiert! Ich habe mir also einen recht soliden und umfassenden Überblick über Social Media-Angebote im Internet verschaffen können und tatsächlich auch verschafft!

Aber ich bin jetzt an einen Punkt (an)gekommen, wo ich mir sage: Muss DAS wirklich ALLES sein!!?? Ist es wirklich sinnvoll und notwendig, Unmengen an Zeit, Kraft, Nerven in die Social Media-Web-Angebote einzubringen!!?? Bringt DAS ALLES wahrhaftig so viel Positives, dass man DAS auch weiterhin tun sollte bzw. sich “antun” sollte!!??

Ich bin zu der Schlussfolgerung gekommen: NEIN!! Und das heißt ganz konkret, dass ich zukünftig meine Verweildauer in Social Media-Bereichen stark reduzieren und zurückfahren werde! Ich habe DAS ALLES gründlich auf mich (ein)wirken lassen – und irgendwie reicht es jetzt!! ;)

Was ich toll finde, ich habe mir mit Hilfe von Social Media ein regelrechtes individuelles, ganz persönliches Netzwerk geschaffen, in das fast alle meine Blogs, mein Twitter-Account, meine Facebook-Seiten und auch meine Google+ Seiten eingebunden sind und auch jeweils miteinander verbunden sind. Da gibt es zahlreiche und ausgesprochen hilfreiche Verknüpfungen und Verbindungen mit- und untereinander. DAS ist ´ne klasse Sache!

Denn: Man schreibt etwas an der einen, sehr konkreten Stelle und kann DAS dann gleichzeitig zusätzlich auch noch ganz woanders einfügen (lassen) und festhalten!

–> DAS macht Sinn und vereinfacht vieles! Ja, DAS gefällt mir! ;)

Ich habe über die Social Media-Wege sehr viele Nutzer aus nah und fern kennengelernt! Es sind viele Bekanntschaften entstanden; ja – in wenigen Fällen auch ganz neue und wertvolle Freundschaften! Und “dieses Feld”, das werde ich auch weiterhin pflegen und um den Erhalt sehr bemüht sein! Aber eben nicht mehr in dem großen Maße, wie es bislang erfolgt ist.

Ich habe bzw. hatte mir allerdings auch “ausreichend” Ärger, Aufregung, Boshaftigkeiten, Gehässigkeiten “eingefangen” – in diesen Sozialen Netzwerken der einen oder anderen Art!

Und es ist natürlich logisch und liegt eindeutig auf der Hand, dass man DAS nicht unbedingt braucht, haben will und möchte! Denn – DAS schlaucht mit der Zeit und zehrt unsagbar am Nerven-Kostüm! Wozu soll man sich DAS antun!!?? DAS ist nämlich wirklich für gar nichts gut – für überhaupt nichts!! Es schadet einem selbst lediglich … Und auch deshalb ist es an der Zeit, einen gewissen Schlussstrich zu ziehen – einen Schlussstrich unter all´ diese Social Media-Dinge!

–> Und DAS, DAS tue ich hiermit! ;)

Bei Interesse schaue man auch hier:

Es gab nämlich vor ein paar Monaten im Rahmen des Webmaster Fridays schon mal einen Blog Beitrag mit ähnlichem Inhalt wie diesen hier, nämlich: –> Social Media – wann ist es genug?

about.me/heinka


Seit kurzem nutze ich das WordPress.Com-Widget “about.me“. Es ist in der rechten Seitenleiste meines Blogs zu finden.

Ich bin der Meinung und gehe davon aus, dass eine Blogbesucherin bzw. ein Blogbesucher jeweils gerne etwas über den eigentlichen BLOG-BETREIBER erfährt.

–> Das Widget “about.me” eignet sich hervorragend dazu, sich als BLOG-INHABER seinem Publikum vorzustellen.

Alle wichtigen Informationen über sich selbst kann man auf “about.me” recht schnell, einfach und übersichtlich hinterlegen. Obwohl ich anfangs eine gewisse Skepsis hatte, bin ich mittlerweile sehr froh darüber, “about.me” hier eingefügt und zum Einsatz gebracht zu haben.

Man findet auf “about.me/heinka” einen kurzen Einblick betreffs meiner Person, findet Verzeichnisse, über die man mit mir Kontakt aufnehmen kann und noch andere Informationen über mich.

Da man auch Links zu seinen persönlichen Web-Seiten und Web-Partnern mühelos und übersichtlich einfügen kann, gibt “about.me/heinka” jedem Interessierten relativ ausführlich Auskunft darüber, wo man mich im Internet finden kann.

Für mich persönlich ist “about.me” eine Art “SCHALTZENTRALE” geworden, über die ich sehr schnell die für mich wichtigen Personen, Dienstleister, Informations- und Kommunikations-Orte, Provider, meine Web-Seiten, Bekannte, Freunde und anderes mehr erreichen kann.

Außerdem gibt mir “about.me” die Möglichkeit, Bekannte und Freunde im Internet zu finden, die ebenfalls eine persönliche Seite auf “about.me” besitzen.

Es ist zudem sehr komplikationslos möglich, diese sehr persönliche Informationsseite auch an anderen “Orten” des Internets zu hinterlegen – also beispielsweise in Sozialen Netzwerken, auf den eigenen Web-Seiten oder in Signaturen. Das ist sehr hilfreich und praktisch; es ist schnell erledigt!

Durch das Einfügen von Fotos und Bildern, durch die Wahl verschiedener Schriftbilder und Farben, lässt sich die ganz persönliche Seite “about.me” sehr individuell gestalten. –> Es ist schier unglaublich und überaus interessant, wie viele, ganz unterschiedlich-gestaltete ABOUT.ME-Seiten es bereits gibt!

Über ein spezielles E-Mail-Postfach auf “about.me“, kann man sehr schnell mit der konkreten “about.me“-Person in Kontakt treten bzw. eine entsprechende Nachricht hinterlassen.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich die Tatsache, dass man sich über “about.me” auch eine Visitenkarte erstellen lassen kann, die man für einen kleinen Preis zugeschickt bekommt.

Und wer Interesse daran hat bzw. neugierig geworden ist, der sollte sich meine “about.me/heinka“-Seite einfach mal anschauen!