Facebook, was soll das!!??


Hätte ich´s nicht selbst zum wiederholten Male erlebt, ich würde DAS wohl nicht glauben – einfach nicht glauben wollen und können!!

–> FACEBOOK (= FB) versendet (manchmal) (!!) die so genannten Freundschaftsanfragen an andere Nutzer dieses sozialen Netzwerkes, ohne dass der betreffende “absendende” FB-Nutzer DAS weiß oder irgendwie mitbekommt!

–> FACEBOOK, was soll DAS!!??

DAS kann doch tatsächlich zu fatalen Irritationen, Missverständnissen, großen Ärgernissen führen!

Denn: –> Nicht in jedem Falle ist doch ein FB-Nutzer von einer Freundschaftsanfrage begeistert!

Nein – mitunter fühlt man sich dabei veralbert oder drastisch ausgedrückt – regelrecht “verarscht” – belästigt, bedrängt, genervt … oder was weiß ich alles noch …

–> DAS geht doch so nicht! DAS geht auf gar keinen Fall – ist einfach inakzeptabel!

ICH habe DAS jetzt zum wiederholten Male selbst erlebt und beobachten können bzw. müssen! Es sind in meinem Namen – ohne mein Wissen (!!) – Freundschaftsanfragen an andere FB-Nutzer versendet worden! In diesen Fällen habe ich DAS ganz und gar zufällig mitbekommen!!

(Wer weiß, wieviele Male ich in der Vergangenheit “so etwas” gar nicht bemerkt habe!!??)

Und noch dazu sind diese FB-Freundschaftsanfragen an Nutzer zugestellt worden, DIE MICH nie und nimmer in ihren so genannten Freundeskreisen bzw. in ihren Freundeslisten haben wollten … und aufgenommen hätten …

–> Sehr makaber, ärgerlich, nervend, peinlich, unter Umständen verhängnisvoll und wirklich “einen Aufreger” wert!

Dieses ganze “Spektakel”, das gibt es auf FACEBOOK aber auch “andersherum”!

–> Nämlich, dann werden einfach FB-Nutzer aus der eigenen Freundes- und Bekanntenliste ohne erkennbaren Grund – und vor allem ohne das Wissen des jeweiligen FACEBOOK-ers – gelöscht, gestrichen, entfernt! DAS bekommt dann keiner der betroffenen FB-Nutzer sofort und aktuell mit – es sei denn, man bemerkt DAS rein zufällig!

–> Und auch DAS hat unter Umständen große Missverständnisse, Irritationen, Diskrepanzen, Enttäuschungen und möglicherweise auch völlig unnötige Streitereien zur Folge!

–> Und deshalb ist es eigentlich unerhört, sehr dreist, inakzeptabel, (be-)trügerisch, verantwortungslosl!

Es werden dabei BEZIEHUNGEN auf eine harte Probe gestellt, die daran auch zerbrechen und kaputtgehen können!!

–> Und man bedenke: Nicht JEDE und/oder JEDER kann das soziale Netzwerk FACEBOOK so “locker und leicht” und vor allem nicht allzu ernst nehmen, wie es ihm gebührt!!

–> Stress, Ärger, Kummer, Traurigkeit , Depressionen, Enttäuschungen, Selbstzweifel – DAS sind nur einige der möglichen Folgen, die eintreten können, wenn “DEM” FACEBOOK derartige “Fehler” unterlaufen – ob nun gewollt oder nicht!!

–> SO geht das nicht, FACEBOOK!!??

Zudem habe ich erfahren, dass es darüber hinaus auf FACEBOOK auch zu “gelinkten” – also nicht wirklich realen – Bewertungen und Likes kommen soll! –> DAS also auch noch!!???? Mann, ohhh Mann!!

Facebook & Werbeanzeigen


Erst kürzlich habe ich hier in diesem Blog einen Beitrag zu FACEBOOK-Fanseiten geschrieben.

Auch heute geht es um dieses Thema: Es geht um die FAN-ANZAHL auf einer FACEBOOK-Fanseite.

Bislang bin ich immer davon ausgegangen, dass DAS alles eine reine “Zufallsfrage” und “Zufallsangelegenheit” ist! –> Doch – jetzt wurde ich eines Besseren belehrt!

Ich habe nur rein-zufällig und zu Test-Zwecken kürzlich einmal die Möglichkeit genutzt, auf FACEBOOK WERBEANZEIGEN zu erstellen, zu veröffentlichen, zu schalten.

Man kann es in jedem Fall sehr individuell auswählen und festlegen, für welche konkrete eigene FACEBOOK-Fanseite, für welchen konkreten Zeitraum und für welchen konkreten Preis eine solche WERBEANZEIGE erstellt und auf FACEBOOK veröffentlicht werden soll.

Auf FACEBOOK hat man dann mit Hilfe des WERBEANZEIGENMANAGERS alles – einschließlich der erforderlichen und zu investierenden geldlichen Mittel – sehr klar und übersichtlich “im Visier”.

Aber interessant ist vor allem dabei das Folgende:

–> In Abhängigkeit davon, wie lange man eine FACEBOOK-WERBEANZEIGE laufen lassen möchte und in welcher Höhe man dabei Geld investieren möchte, werden seitens dieses weltweiten sozialen Netzwerkes FACEBOOK sozusagen “FAN-Zuwächse” regelrecht garantiert!

–> Man kann sich also – in gewissem Sinne – seine FACEBOOK-Seiten-FAN´s sehr zuverlässig “sichern” und diese sehr leicht und unkompliziert – käuflich erwerben!

–> Als FACEBOOK-Fanseiten-Betreiber kann man sich über den Weg von WERBEANZEIGEN –> FACEBOOK-FAN´s kaufen!

Ich muss gestehen, diese Tatsache und Erkenntnis, die hat mich ganz schön verwundert und verblüfft! –> Und: Sie hat mir gehörig “zu schaffen gemacht” – also zumindest eine gewisse Weile lang …!

Ich schrieb es ja eingangs schon, dass ich sehr lange Zeit immer davon ausging, dass “DAS ALLES” mit absolut “rechten Dingen” zugeht … auf FACEBOOK!

–> Nun ja, jetzt habe ich wieder etwas Neues gelernt! Und: Jetzt weiß ich´s ja besser!

Es gibt doch tatsächlich NICHTS, was es nicht gibt!

–> Und DAS, das trifft sowohl für´s Offline- wie auch für´s Online-Leben zu!

Tja – und noch eine Anmerkung:

Sobald man eine wie oben beschriebene WERBEANZEIGE auf FACEBOOK wieder beendet und einstellt, enden dann auch umgehend diese deutlichen und sehr spürbaren “FAN-Zuwächse” auf einer konkreten eigenen FACEBOOK-Fanseite wieder – SIE hören auf!

–> Tja – SO ist DAS!

… und als FACEBOOK-Fanseiten-Betreiber sollte man DAS wissen!

Und noch etwas ist mir aufgefallen, als ich meine Test-FACEBOOK-WERBEANZEIGEN geschalten hatte:

Die Anzahl derer, die meine entsprechenden FACEBOOK-Fanseiten aufgesucht haben und dort auch über das Eine oder Andere kommuniziert und diskutiert haben – die war auffallend und erheblich größer als OHNE besagte WERBEANZEIGEN!

–> DAS wurde mir sehr deutlich und “unübersehbar” demonstriert.

Ja, jaaa … FACEBOOK weiß, wie´s geht!

–> ES hat seine ganz speziellen, raffinierten Lösungen … und Anreize!

Google+ & Benutzerdefinierte URLs


Seit ein paar Tagen ist es auch im sozialen Netzwerk Google+ möglich, und zwar unter bestimmten Voraussetzungen, eine eigene personalisierte Google+ URL für das eigene Profil festzulegen.

Damit fällt endlich die bislang gültige Profil Google+ URL weg, die unter anderem eine sehr lange Zahlenkombination beinhaltete und die man sich nur ganz schwer – oder besser: gar nicht – merken konnte.

Als Nutzer des sozialen Netzwerkes von Google wird man per E-Mail benachrichtigt, wenn eine eigene personalisierte Google+ URL für das persönliche Netzwerk-Profil verfügbar ist. In dieser E-Mail ist dann auch sehr eindeutig und verständlich erklärt, was man tun muss, um die jeweilige Google+ URL umzustellen, also neu zu definieren.

Es gilt dabei zu bedenken, dass diese Änderung nicht wieder rückgängig gemacht werden kann.

Betreibt man im Google+ Netzwerk Google+ Seiten, so können auch diese URLs unter bestimmten Bedingungen und bei Erfüllung einiger Voraussetzungen – benutzerspezifisch bzw. benutzerdefiniert neu festgelegt werden.

Weitere und detailliertere Ausführungen bzw. Festlegungen zu diesem Thema kann man bei Interesse unter dem folgenden Link nachlesen:

–> Einfach starten mit benutzerdefinierten URLs für Google+

Oder man schaut auf www.indanett.de, wo es ebenfalls interessante Darlegungen zu dieser Thematik gibt, nämlich hier:

–> Benutzerdefinierte URL für Google+ Seiten und Profile

heinkas Anmerkung:

Mich findet man im sozialen Netzwerk Google+ nunmehr unter dem folgenden Link:

–> https://plus.google.com/+HelgaKallisch/posts

Facebook-Beiträge


Seit ca. einem Jahr ist es möglich, Kommentare auf Facebook im Nachhinein zu bearbeiten – und wenn erforderlich – zu korrigieren.

Seit einiger Zeit ist es nun auch endlich möglich, dass BEITRÄGE auf FACEBOOK nach dem Einstellen vom jeweiligen Verfasser erneut aufgerufen und bearbeitet, ergänzt, korrigiert etc. pp. werden können! –> DAS ist eine wahre Erleichterung, eine Verbesserung, ein wirklicher Fortschritt – alles in allem – eine sehr begrüßenswerte Facebook-Neuerung!

–> Nun kann man tatsächlich den Wunsch, möglichst einen fehlerfreien BEITRAG auf FACEBOOK zu veröffentlichen, weitestgehend verwirklichen!

(Denn – zumindest ich persönlich mag es gar nicht, wenn Geschriebenes – und sei es auch “nur” auf Facebook – fehlerhaft ist! Ich bin immer sehr darum bemüht, etwas ohne Fehler im Web “zu hinterlassen”! Allerdings – ich will damit nicht behaupten, dass mir DAS immer auch gelingt, nämlich – ETWAS völlig fehlerfrei zu schreiben, zu verfassen, zu veröffentlichen!)

Bislang war man gezwungen, einen fehlerhaften BEITRAG zu löschen und diesen neu zu verfassen, konnte man mit diesen Fehlern “nicht leben”!

Was ich aber noch hinzufügen möchte und muss: Das Ändern von selbst verfassten BEITRÄGEN auf FACEBOOK funktioniert bislang nur innerhalb der FACEBOOK-CHRONIK(en)! (Auf meinen Facebook- Fanpages geht DAS noch nicht!!??)

–> So jedenfalls – stellt es sich mir derzeit (noch) (!!) dar! Auch, wenn ich dazu auf anderen Blogs etwas Anderes lese …!!??

Teile ich allerdings Beiträge anderer Facebook-er auf meine Facebook-Fanseiten, dann wird mir das BEARBEITEN derartiger Beiträge im Nachhinein ebenfalls angeboten!!?? (Auch wenn mich DAS etwas “verwirrt” – so ist es derzeit!!??)

Bei Interesse kann man zu diesem Thema auch auf dem Blog von Annette Schwindt etwas nachlesen, nämlich DAS hier:

–> Nachträgliches Bearbeiten von Facebook-Beiträgen endlich möglich!

“Gefällt mir”


Angeregt durch einen Beitrag auf der Facebook-Fanpage “Extrawerbung-Social Media Betreuung” vor ein paar Tagen, möchte auch ich hier heute mal ein paar Gedanken zu Facebook´s “GEFÄLLT MIR” niederschreiben.

Die Frage ist: “Was bedeutet eigentlich dieses “GEFÄLLT MIR”!!??”

Und auch ich komme schon vorab – sowie auch der Verfasser des o. g. Beitrages – zur Schlussfolgerung, dass das “GEFÄLLT MIR” alles, ja wirklich alles bedeuten und zum Ausdruck bringen kann! ;)

Die Kunst des Lesers/der Leserin besteht tatsächlich darin, ein “GEFÄLLT MIR” richtig zu deuten und zu verstehen! ;) –> Und DAS, DAS ist mit Sicherheit nicht immer ganz einfach …

So kann ein “GEFÄLLT MIR” heißen, dass mir ein Thema, ein Beitrag, ein Artikel, ein Kommentar, eine Meinung oder ein Standpunkt, ein Foto, ein Bild, eine Zeichnung, eine Ansicht, ein musikalisches Werk, ein Video und vieles Andere mehr – einfach nur und ganz ehrlich –> “GEFÄLLT”!

Mein “GEFÄLLT MIR” kann sich jedoch auch auf den jeweiligen Verfasser des hier eben Genannten beziehen! ;) Möglicherweise will ich mit meinem “GEFÄLLT MIR” meine uneingeschränkte Sympathie gegenüber diesem Verfasser oder der Verfasserin – zum Ausdruck bringen. Mitunter soll es sogar ein Zeichen der besonderen Akzeptanz, der Verehrung, Zuneigung, Bewunderung, ja sogar der Liebe sein – dieses “GEFÄLLT MIR”! ;)

Es kann allerdings auch sein, dass ich gute Laune habe, in sehr guter Stimmung bin und nur deshalb mein “GEFÄLLT MIR” im sozialen Netz “übermütig” hinterlasse! ;)

Aber – man sollte sich nicht täuschen lassen: Ein “GEFÄLLT MIR” kann in bestimmten Fällen auch bedeuten, dass mir ETWAS überhaupt und GAR NICHT GEFÄLLT, ja! :) So ist das! Dieses “GEFÄLLT MIR” kann also auch eine eindeutige und sehr bewusst gewählte “Verarsche” sein … :( –> Man verzeihe mir, bitte, diesen drastischen Ausdruck! ;)

In den sozialen Netzwerken kann man es übrigens ganz genau beobachten, dass die jeweils konkrete Position der Netz-Nutzer gegenüber diesem “GEFÄLLT MIR”-(Button) sehr unterschiedlich ist!

Es gibt nämlich Nutzer, die überhaupt kein Problem irgendwelcher Art mit einem “GEFÄLLT MIR” haben: Sie sind sehr oft und häufig dazu bereit, IHR “GEFÄLLT MIR” offen zu bekunden!

Aber – es gibt auch den entgegengesetzten Fall: Ja, es gibt auch Netz-Nutzer, die das “GEFÄLLT MIR” gar nicht mögen, sehr kritisch sehen und damit umgehen und ein geradezu “gestörtes Verhältnis” zum “GEFÄLLT MIR”-(Button) besitzen!

Und – wehe, man fordert solche Nutzer dazu auf, doch ein “GEFÄLLT MIR” für das Eine oder Andere zu geben! Aber dann … –> Dann kann DAS bis zu einer Netz-Blockade des (Auf)fordernden bzw. Bittenden führen – jawohl! :)

Es ist also wie überall und wie bei so vielen Dingen: Es gibt ganz verschiedene und unterschiedliche Standpunkte zum “GEFÄLLT MIR” in einem sozialen Netzwerk! Die Umgangsweisen mit diesem “GEFÄLLT MIR” sind demzufolge auch ausgesprochen vielfältig und “bunt”! ;)

heinkas Ansicht:

Ich persönlich habe mit dem o. g. “GEFÄLLT MIR” kein Problem: Ich “like” sehr häufig, oft und viel!

–> Und auch DAS ist möglicherweise ein Punkt, weswegen mich einige Netzwerk-Nutzer gar nicht mögen; mich geradezu nicht “ertragen können” und mich auch aus diesem Grunde –> blockieren!!??

–> So ist dieses ONLINE-LEBEN – wahrhaftig! ;)

Fan-Seiten


Ich möchte heute hier mal ein paar wenige Worte zum Thema FANSEITEN in den sozialen Netzwerken aufschreiben!

Die sozialen Netzwerke haben ja in den letzten Monaten und Jahren ganz erheblich an Bedeutung und Beliebtheit zugelegt – und das weltweit. Unglaublich viele Web-Nutzer begeben sich sehr bewusst in die sozialen Netzwerke, die es mittlerweile recht zahlreich im Internet gibt. Dabei spielt es keine Rolle, ob man weiblich, männlich, alt oder jung ist.

In den sozialen Netzwerken – wie beispielsweise Twitter, Facebook, Google plus – “trifft” man sich aus aller Herren Länder, um sich kennen zu lernen, miteinander zu diskutieren, zu kommunizieren, zu streiten, sich zu informieren, zu lernen, für sich oder seine Firma zu werben.

Die sozialen Netzwerke sind ein wichtiger Bestandteil des (all)täglichen Daseins sehr vieler Web-Nutzer geworden, den diese nicht mehr missen möchten. Die sozialen Netzwerke haben das Leben vieler Menschen verändert, beeinflussen dieses sehr stark und sie mischen sich sogar ein: Sie mischen sich sehr wirksam, unübersehbar, ausgesprochen spürbar und mit Erfolg ein – und zwar in das aktuelle Weltgeschehen, in Ereignisse, Geschehnisse, Vorkommnisse, Verhältnisse – in alle Prozesse des weltweiten und täglichen Lebens! Ja, das ist tatsächlich so!

Auch Nachrichten und Neuigkeiten aus aller Welt – verbreiten sich durch, in und über die sozialen Netzwerke heutzutage schneller, als DAS Medien der einen oder anderen Art realisieren können! Die sozialen Netzwerke sind zu einer MACHT geworden, die man keinesfalls unterschätzen darf und sollte!

Die sozialen Netzwerke haben viele positive Seiten – aber natürlich auch negative – ganz klar! So sind sie beispielsweise ein erheblicher “Zeitfresser”, benutzt man SIE nicht sehr bewusst und mit ganz klaren Zeitvorgaben für sich selbst …

Einige soziale Netzwerke ermöglichen es ihren Nutzern, so genannte FANPAGES – also FANSEITEN – zu erstellen: Zu allen nur möglichen Themen dieser Erde können die Netzwerk-Nutzer solche Seiten anlegen – wenn sie DAS denn wollen.

FANSEITEN können rein privat, aber auch für geschäftliche Zwecke erarbeitet und genutzt werden. FANSEITEN eröffnen dem jeweiligen Betreiber zahlreiche interessante Möglichkeiten. Über diese FANSEITEN kann man sich oder seine Firma oder, oder, oder … – bekannt machen, bewerben, vermarkten.

FANSEITEN sind Web-Seiten innerhalb eines konkreten sozialen Netzwerkes, denen die jeweiligen Netzwerk-Nutzer bei Interesse “folgen” können. Ein FANSEITEN-Betreiber wirbt mit seiner FANSEITE “Anhänger” – also Fans! Und – es soll(t)en möglichst viele sein …

Aber – Web-Nutzer für seine SEITE zu gewinnen – DAS ist ganz und gar nicht einfach! Viele Nutzer sozialer Netzwerke mögen es gar nicht, lädt man SIE direkt zum “Liken” einer SEITE ganz gezielt ein! Viele Nutzer sind auch so richtige “Like-Muffel” – SIE tun sich sehr schwer damit, diesen Web-Button zu betätigen … –> DAS ist vergleichbar und ähnlich der Problematik von Verlinkungen zu anderen Web-Seiten, Beiträgen, Kommentaren etc. pp. im Internet! Auch dazu gibt es sehr unterschiedliche Ansichten, Meinungen, Verhaltensweisen.

FANSEITEN geben dem FANSEITEN-Inhaber die Möglichkeit, über diesen Weg mit allen Fans zu kommunizieren, sich auszutauschen, zu diskutieren, zu streiten, zu informieren, Rede und Antwort zu stehen, sich kennen-, achten- und schätzen zu lernen!

Es ist nicht einfach, eine FANSEITE aufzubauen, die von möglichst vielen Fans “geliked” wird, der also diese Fans “folgen”, folgen wollen und dann diese Absicht, diesen Wunsch durch beispielsweise IHR “Gefällt mir” oder IHR “+1” ausdrücken.

Der Aufbau einer möglichst erfolgreichen FANSEITE im Internet bzw. in einem sozialen Netzwerk des Internets – bedeutet viel Arbeit, Fleiß, Kraft, Nerven, Zeit, Herzblut, Einfallsreichtum, gute Ideen, Kreativität, Ausdauer und vieles andere mehr.

Der Aufbau einer FANSEITE ist vergleichbar mit dem Aufbau eines Forums im Internet. Der Aufbau einer FANSEITE kann mühselig, arbeits- und zeitaufwendig sein. FANSEITEN müssen nicht nur einmalig erstellt – also angelegt – werden, nein – SIE müssen und sollten auch ständig und regelmäßig “gepflegt” werden, so wie eigentlich jede andere Web-Seite auch! DAS ist man als Betreiber seinen Fans dieser Seite schuldig und nur so kann man die konkrete FANSEITE “am Leben erhalten” – langfristig gesehen!

–> Aber DAS bedeutet in allererster Linie: Arbeit, Arbeit, Arbeit …

Man sollte jedoch bedenken: Erreicht man über eine FANSEITE in einem sozialen Netzwerk nur wenige oder vielleicht sogar gar keine Web-Nutzer – dann ist DAS ein “tot geborenes Kind” – also relativ sinn- und zwecklos!

–> Und DAS, DAS macht dann auch gar keinen Spaß – und das durch den FANSEITEN-Inhaber eigentlich anvisierte Ziel, kann so nicht erreicht werden!

heinkas Anmerkung: 

Ich selbst betreibe einige Fanseiten – aktiv allerdings aus Aufwands- und Zeitgründen nur im sozialen Netzwerk FACEBOOK. Na gut, auch auf Google plus habe ich ein paar Fanseiten angelegt – komme jedoch einfach nicht dazu, diese auch entsprechend zu pflegen.

Jedenfalls habe ich zu dem hier behandelten Themengebiet selbst bereits viele Erfahrungen gesammelt und mache sie tagtäglich immer noch –> gute und natürlich auch schlechte, versteht sich!

Ich betreibe diese Fanseiten eigentlich nur “hobbymäßig”, probiere und teste diesbezüglich so einiges aus. DAS bereitet mir einfach Freude, und mir ist meine Zeit dafür nicht zu schade!

Klar – auch dabei hat sich die folgende These sehr eindeutig und “knallhart” bestätigt:

“Allen Menschen Recht getan – das ist ein Ding, das niemand kann!” ;)

Update am 10.09.2013:

Eigentlich ergibt sich aus dem Thema “Fan-Seiten” geradezu zwingend ein weiteres, nämlich:

–> “Wie gehe ich mit meinen Fans um?”

Ich glaube, auch DAS ist und wäre ein recht interessantes Thema für einen weiteren Blog-Beitrag! ;)

–> Ich werd´s mir überlegen und möglicherweise demnächst dazu mal etwas schreiben – so, wie ich DAS sehe! ;)

Facebook´s Erweiterung


Heute habe ich´s bemerkt! Mir ist es heute aufgefallen!

–> FACEBOOK hat Neues zu bieten!

Jetzt wird man beim Schreiben eines Beitrages nicht mehr nur gefragt

“Was machst du gerade?” – nein, man bekommt jetzt zusätzlich die folgende Aufforderung eingeblendet:

“Teile, was du gerade fühlst oder tust!”

FACEBOOK möchte also noch mehr von und über uns erfahren – wie schön!!?? ;)

Man hat ab sofort beim Verfassen eines Beitrages die Möglichkeit, durch das Einfügen zusätzlicher Smilies auszudrücken, in welcher Stimmungs- und Gefühlslage man sich ganz aktuell befindet. Schließlich können ja durchaus ALLE wissen, in welcher LebensLage oder LebensSituation man gerade “so steckt” … Warum auch nicht!!??

Ebenso lässt es sich ab sofort sehr schnell und einfach hinzufügen bzw. deutlich ausdrücken, WAS man gerade so macht und “anstellt”! So weit – so gut! ;)

Aber auch hier gilt:

Es bleibt jedem FACEBOOK-Nutzer selbst überlassen, ob und wie er sich darauf einlässt! Wenn man “diese Spielerei” nicht nutzen möchte – ja, dann tut man es eben einfach nicht!

–> Es gibt keinen Zwang dafür –> JEDER-MANN und JEDE-FRAU muss, kann und sollte DAS jeweils selbst und eigenständig für sich entscheiden!

 

Bei Interesse lese man zu diesem Thema auch hier:

Smilies und Co. – erweiterte Funktion für Facebook-Beiträge,

zu finden auf blog.schwindt-pr.com/.