.berlin


Seit gestern gibt es SIE: –> Die allererste Stadt-/Städte-Domain weltweit ist an den Start gegangen!

–> Es ist die Top Level Domain dotBERLIN!

Internet-Adressen mit der Endung dotBERLIN sind seit gestern Vormittag frei registrierbar – bei unterschiedlichen Internet-Providern zu unterschiedlichen Bedingungen.

Egal – ich meine, DAS ist doch ein Grund zur Freude, dass ausgerechnet die Top Level Domain dotBERLIN – oder “.berlin” - die  weltweit allererste zugelassene Stadt-/Städte-Domain ist, die man bei Interesse als Internet-Adresse nutzen kann, oder!!??

Die Domain-Endung “.berlin” ist eine von insgesamt 40 neuen Endungen, die mittlerweile verbindlich registriert werden können. Allerdings ist dotBERLIN dabei der ganz klare Favorit, der dieses Feld unumstritten anführt.

Die neue Hauptstadt-Domain-Endung wird von der Berliner Firma www.dotberlin.de betrieben, mit der ca. 50 Domain-Registrare zusammenarbeiten.

Es gibt auch bereits Webseiten mit der Domain-Endung “.berlin” – auf- und abrufbar im weltweiten Internet. Nachfolgend dafür ein paar Beispiele:

http://dein.berlin/

http://aperto.berlin/

http://bestatter-in.berlin/

http://silicon.berlin/

Es wurde viele Jahre lang mit Herz, Leidenschaft, Bangen, Optimismus und Zuversicht dafür gekämpft, gestritten, abgestimmt, verhandelt, und zwar immer mit dem Ziel, dass SIE kommen und zugelassen werden möge – die Top Level Domain dotBERLIN!

Von der Idee bis zur Verwirklichung war es ein langer, zäher, nervenaufreibender Kampf, der nun mit Erfolg gekrönt worden ist. Und hier nochmals der Link zu der bereits o. g. Berliner Firma, die nunmehr auf die geleistete Arbeit in den zurückliegenden Jahren besonders stolz sein kann:

www.dotberlin.de

Weitere Quellen zum Thema, die bei Interesse aufgerufen werden können:

http://www.rbb-online.de/wirtschaft/beitrag/2014/03/neue-domain-fuer-berlin-geht-online-wirtschaft.html

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/domain—berlin–vielfalt–ideen–einfach-everything,10809148,26594182.html

http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article125926536/Berlin-jetzt-mit-weltweit-erster-Staedte-Domain-fuer-alle.html

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/neue-top-level-domains-berlin-ist-online/9634194.html

http://www.golem.de/news/top-level-domains-berlin-am-ersten-tag-30-000-mal-registriert-1403-105222.html

In den kommenden Wochen und Monaten werden der Top Level Domain dotBERLIN weltweit noch zahlreiche andere Stadt-/Städte-Domains folgen – denn viele Städte verschiedener Länder haben sich ebenfalls um eine entsprechende Zulassung bemüht.

–> Das allgemeine “Bild” an Web-Adressen im Internet wird bunter werden – soviel ist sicher – die Weichen dafür sind gestellt!

heinkas Anmerkung:

Ich persönlich bin sehr gespannt, wie sich die Top Level Domain dotBERLIN entwickeln wird.

–> Werden die Web-Nutzer diese und die zahlreichen anderen neuen Top Level Domains in den kommenden Jahren annehmen und akzeptieren!!?? –> Diese Frage steht nach wie vor im Raum …

Und spannend ist natürlich in diesem Zusammenhang auch die Frage – WAS werden die Web-Suchmaschinen dazu sagen, beispielsweise der Web-Gigant GOOGLE!!??

Ich weiß es zudem, dass sehr viele DOMAINER diesbezüglich sehr, sehr skeptisch sind und dieser Sache gegenüber – äußerst zurückhaltend … SIE geben der Top Level Domain dotBERLIN – und auch den allermeisten anderen neuen Top Level Domains - schon jetzt keine Chance und sehen darin keinerlei Bereicherung fürs Internet.

Nichtsdestotrotz habe ich mir die folgenden Internet-Adressen mit der Hauptstadt-Endung “.berlin” gesichert:

helga.berlin

duundich.berlin

ichundmein.berlin

Die optimale Sidebar


WMF

Das aktuelle Thema beim Webmaster Friday lautet dieses Mal:

–> Die optimale Sidebar.

Es geht also um die Sidebar in Blogs –> um die Seitenleisten eines Blogs.

–> Ich meine, diese werden genauso unterschiedlich und vielgestaltig sein – und sind es auch – wie die Blogs selbst.

Es gibt wohl kein Thema auf dieser Erde, zu dem man mittlerweile nicht auch einen Blog im Internet finden kann – und DAS in vielen Sprachen unseres Planeten. –> Und DAS, DAS ist gut so!

Die Gestaltung und der Aufbau einer Blog-Sidebar wird ganz wesentlich von dem jeweiligen Blog-Inhaber und Blog-Betreiber bestimmt. In die Blog-Sidebar fließen die konkreten Ansichten, die Gestaltungsvorstellungen, die kreativen Ideen, die Werbe- und Marketingziele des Blog-Inhabers und Blog-Betreibers direkt ein. Der gute oder schlechte Geschmack des Blog-Besitzers findet sich in der Sidebar eines Blogs wieder.

Durch die unterschiedlichen Softwarelösungen und Softwareangebote zum Betreiben eines Internet-Blogs, gibt es außerdem zahlreiche Widgets und/oder Apps, also Zusatz- und Ergänzungsprogramme, die man sehr schnell und einfach in die Seitenleisten eines Blogs ein- und hinzufügen kann. Es gibt auf Basis der angebotenen Softwarepakete zahlreiche Gestaltungsangebote und -möglichkeiten.

Ich persönlich finde DAS sehr gut! Mir gefällt es, und es bereitet mir großen Spaß und Freude, diese Angebote für den Aufbau meiner Blogs zu nutzen.

Ich finde, dass die Sidebars einen Blog recht sinnvoll ergänzen können und ein wichtiges Werbe- und Marketinginstrument für einen Blog darstellen. Und – man sollte diese Möglichkeiten nicht ungenutzt lassen.

In der oder den Sidebar/s eines Blogs kann man sehr viele interessante Informationen unterbringen, und zwar zum eigentlichen Blog selbst, betreffs des Blog-Inhabers und/oder Blog-Betreibers, bezüglich der Web-Blog-Community, zu den unterschiedlichen Sozialen Netzwerken, zu anderen interessanten Webseiten, betreffs aktueller Welt-Themen, aber auch zu sehr einfachen “Small Talk-Themen” dieser Erde.

Man kann die Sidebar/s eines Blogs kreativ gestalten. Man kann sie beispielsweise durch Fotos, Bilder, Videos geradezu “aufpeppen”. Wenn es erlaubt und zulässig ist, so kann man die Sidebar/s darüber hinaus auch mit Werbeprogrammen, Werbebannern oder Werbeslogans versehen.

Ich finde, die Sidebar kann interessante und lesenswerte, sehr vielgestaltige Informationen beinhalten und preisgeben.

Ich persönlich nutze diese Möglichkeiten sehr gerne und gestalte meine Blog-Sidebar/s sehr bewusst und durchdacht. Von Zeit zu Zeit ändere bzw. ergänze ich diese Blog-Seitenleisten immer wieder mal.

Natürlich bin ich mir darüber im Klaren und mache mir diesbezüglich nichts vor, dass meine Blogs und auch die darin enthaltenen Blog-Sidebars nicht ALLEN meinen sehr verehrten Blog-Besucherinnen und Blog-Besuchern gefallen werden und gefallen.

–> Aber – DAS ist nicht schlimm! Denn – es ist ja überhaupt nichts Neues, dass die Ansichten und auch Geschmäcker betreffs der zahlreichen Dinge des Lebens ausgesprochen unterschiedlich und verschiedenartig sind und mitunter weit – sehr weit - auseinander klaffen.

–> DAS ist so, DAS war so und DAS bleibt auch so – zukünftig!

Es ist also völlig normal, dass das hier Niedergeschriebene lediglich MEINE Meinung und MEINE Ansichten zum o. g. Thema “Die optimale Sidebar” beinhaltet und widerspiegelt und dass DAS keinesfalls die Zustimmung ALLER zur Folge haben wird.

–> Und DAS – DAS ist völlig in Ordnung so!

Jedenfalls möchte ich weder meine Blogs, noch die darin enthaltenen Blog-Sidebars jemals missen! MIR gefallen SIE!

Allerdings gibt es die/eine “OPTIMALE SIDEBAR” eher nicht:

–> Die SIDEBAR ist und wird immer sehr individuell gestaltet sein und stellt somit die/eine direkte und unmittelbare Widerspiegelung des betreffenden Blog-Besitzers dar!

Bei Interesse findet man die Beiträge anderer Blogger zum aktuellen Webmaster Friday-Thema –> HIER!

Viele Blogger haben sich bereits dazu geäußert, und zwar sehr unterschiedlich und vielgestaltig. Und DAS, DAS macht auch dieses Webmaster Friday-Thema wieder mal sehr interessant und lesenswert!

webmasterfriday-hut

“Web-Erzieher”


WER kennt DAS bzw. –> SIE!!??

WER kennt die – von mir so genannten –> “Web-Erzieher”!!?? ;)

–> Und: Ja – es gibt SIE; es gibt SIE wirklich!

Zumindest habe ich SIE kennen lernen “dürfen” und müssen! … und ICH muss DAS hier einfach mal loswerden, auch für die Ewigkeit “festhalten” und in gewisser Weise für mich selbst – verarbeiten! ;)

Ja – ich habe in den vergangenen Jahren meines Online-Seins und Web-Daseins so einige “Web-Erzieher” virtuell getroffen; bin mit IHNEN in Berührung gekommen, und zwar nicht immer freiwillig bzw. von mir gewollt!

Aber so einige Web-Nutzer glaubten es wohl, MICH noch erziehen zu müssen und zu wollen …!!??

He, heee … geht´s noch – so frage ich mich da!!??

ICH bin erwachsen – also ICH bin wirklich im so genannten “Erwachsenen-Alter”! ;) DAS kann man – also ICH – gut und gerne behaupten, und JEDER kann es im Bedarfsfalle auch zweifelsfrei “kontrollieren” bzw. feststellen; sich also davon überzeugen.

Und trotzdem haben sich mehr als nur EINER der mit mir in Kontakt “geratenen” Web-User dazu “verpflichtet gefühlt”, mich über den Online-Weg erziehen zu wollen und/oder zu müssen!!??

–> DAS betraf völlig unterschiedliche individuelle Verhaltensweisen und “Tätigkeitsfelder” von mir, also “meiner Wenigkeit”! ;)

Dabei wurde so manches “akzeptable” Mittel – aber auch so manches vollkommen “inakzeptable” Mittel durch “meine Web-Erzieher” angewandt bzw. angewendet!

–> Ja – so war und so ist das … auch heute noch manchmal!

Einige Web-User glaubten mir immer wieder Verhaltenshinweise geben zu können und geben zu müssen!!??

Manchmal konnte ich machen, was ich wollte – IRGENDJEMAND, der fühlte sich immer IRGENDWIE und IRGENDWO provoziert und/oder gestört … “in seinen so ganz persönlichen (Online-)Kreisen” oder was weiß ich wo!!??

WAS habe ich da alles erlebt!!?? WAS habe ich da schon alles mitgemacht bzw. mitmachen müssen!!?? Ohje, ohjeee …!!

Tja – und wenn ich mir´s so recht überlege und zurückdenke – dann hatte ich tatsächlich und sogar – einen “höchstpersönlichen Web-Erzieher” gehabt – viele, viele Jahre lang!! ;)

–> ER stand mir immer zur Seite!! Offenbar fühlte ER sich ganz besonders für mich “zuständig”!!??

Und: Da ging es mitunter ganz schön “heiß her”, wenn WIR wieder mal “aneinander gerieten”!!

Trotzdem:

Heute muss ich über so manche Auseinandersetzungen, Vorfälle, Vorkommnisse und Ereignisse der Vergangenheit “milde lächeln” – glücklicherweise! Und man darf sich selbst – und auch all die anderen – nicht allzu wichtig und ernst nehmen – nein!

Damals war ich leider und dummerweise oftmals so richtig “am Boden zerstört” und regelrecht niedergeschlagen! DAS war wahrhaftig so, wenn ich ehrlich zu mir bin!

–> MICH hat das oftmals sehr, sehr, sehr getroffen, hinsichtlich dessen, was man mir jeweils vorhielt und vorwarf! Und DAS – DAS ist und war definitiv falsch und total dumm von mir …

Denn im Grunde bin ich überhaupt kein aggressiver und streitsüchtiger Mensch – ICH bin viel eher ausgesprochen harmoniebedürftig, gutmütig, friedfertig, herzlich, ehrlich, tolerant und möchte eigentlich mit ALLEN hinkommen und mich verstehen – mit ALLEN!

Wenn ich mich allerdings zu Unrecht angegriffen und kritisiert fühle – dann vertrage ich DAS ganz und gar nicht! Und dann wehre ich mich auch dagegen …

–> So war DAS, ist DAS und wird es auch immer sein!

Und das Eine, das muss ich hier abschließend noch anmerken:

Dass ich trotz allem keinen übermäßigen Groll oder gar Hass auf “meinen Web-Erzieher” bzw. auf “meine Web-Erzieher” hege und empfinde, DAS ist doch eine tolle und sehr lobenswerte menschliche Leistung, oder!!??

–> Und wieso und warum DAS so ist – darauf werde ich möglicherweise erst in meinem “nächsten Leben” eine schlüssige und einleuchtende Antwort finden … ;)

–> Es ist wie es ist – genau!

Und abschließend bzw. der Vollständigkeit halber könnte man natürlich die Frage stellen:

–> “Hat ES denn etwas gebracht?”

–> “Haben denn diese “Erziehungsversuche” tatsächlich auch etwas gebracht?”

Tja – und leider weiß ICH darauf nur eine ehrliche und richtige Antwort, die da lautet:

–> “Nein – DAS ALLES hat gar nichts gebracht!”

Denn: ICH bin wie ICH bin … und ICH bleibe auch so … Sorry! ;)

Und DAS HIER – DAS bin ICH:

549255de5451cecd38f961778fc0a706

Web-Adressbuch


Auch für das aktuelle Jahr 2014 gibt es DAS wieder!

–> “Das Web-Adressbuch für Deutschland 2014” ist im Angebot, und zwar schon ein paar Wochen lang …

Es handelt sich hierbei um die mittlerweile 17-te überarbeitete und aktualisierte Auflage. Das Web-Adressbuch umfasst insgesamt 704 Seiten.

Im Web-Adressbuch findet man zahlreiche Surftipps zum Internet! Das Web-Adressbuch beinhaltet die besten und wichtigsten Internet-Adressen auf einen Blick! 

Das Web-Adressbuch ist ein wertvoller und bewährter “Web-Führer” im wahrsten Sinne des Wortes. Das Web-Adressbuch gibt hilfreiche Internet-Surftipps zu über tausend Themengebieten.

Das Web-Adressbuch erschien erstmals im April des Jahres 1998 und hat sich seitdem als ein beliebter “Web-Helfer” etabliert und einen festen Namen erarbeitet.

Selbst so genannte “Web-Profis” und “eingefleischte Web-User” entdecken im Web-Adressbuch immer wieder Neues, Wissenswertes, Informatives und Interessantes.

In der aktuellen Ausgabe für das Jahr 2014 gibt es in der Rubrik “Special” Hinweise zu “aktuellen Trends im Netz” – wie beispielsweise Apps, Twitter, Facebook, Google plus, Smartphones und Internet-TV.

Der umfangreiche Inhalt im Web-Adressbuch gliedert sich dabei in die folgenden Kapitel, in denen man jeweils viele Web-Surftipps und -Hinweise findet:

  • Aktuelle Trends im Netz
  • Arbeit & Beruf
  • Bildung & Lernen
  • Computer & Software
  • Einkaufen
  • Erotik
  • Essen & Trinken
  • Freizeit & Hobby
  • Geld & Finanzen
  • Gesundheit (mit zahlreichen Unterkategorien)
  • Haus & Garten
  • Kunst & Kultur
  • Medien
  • Politik & Behörden
  • Soziales
  • Sport
  • Umwelt
  • Urlaub & Reise (mit Unterkategorien)
  • Verkehr
  • Wirtschaft
  • Index

Wie man deutlich sehen kann, gibt es zu vielen wichtigen Lebensbereichen und Lebensthemen in diesem Web-Adressbuch interessante Hinweise und Informationen.

Bei Interesse besuche man die folgende Internet-Seite, um dort noch mehr über das Web-Adressbuch für Deutschland zu erfahren:

–> www.web-adressbuch.de.

Dabei sind vor allem die folgenden Seiten empfehlenswert:

http://www.web-adressbuch.de/leseproben/aktuelle_trends_im_internet.asp

http://www.web-adressbuch.de/pressestimmen/default.asp.

heinkas Anmerkung:

Ich möchte mich über diesen Weg ganz herzlich beim m.w. VERLAG dafür bedanken, dass man mir ein kostenfreies Exemplar des aktuellen Web-Adressbuches zugestellt hat!

Ich habe mich sehr darüber gefreut und nutze dieses Web-Adressbuch sehr oft und gerne als hilfreichen, soliden und sinnvollen Unterstützer für all meine zahlreichen Web-Aktivitäten!

Nochmals: DANKE, m.w. VERLAG GmbH!

 

Blog-Steckbrief: Wer seid ihr?


WMF

Das Thema beim aktuellen Webmaster Friday lautet:

–> Blog-Steckbrief: Wer seid ihr?

Weil ICH von mir selbst ohnehin im riesengroßen Internet schon so vieles preisgegeben habe, fällt es mir heute auch nicht schwer, einige diesbezügliche Fragen im Zusammenhang mit dem Webmaster Friday zu beantworten.

ICH werde mich heute ausnahmsweise mal an die vorgegebenen Untergliederungen des Themas hier halten bzw. diese hier auch einfügen.

ICH weiß, man soll/sollte einen Blog-Beitrag eigentlich immer untergliedern!

–> ICH tue DAS allerdings in der Regel nie – heute aber –> schon!

Also, los geht´s!

–> ´ne kurze “FOTO-Unterbrechung”:

MINOLTA DIGITAL CAMERA

… ganz einfach ICH! ;)

Aber jetzt: Los geht´s!

  • Wer bist Du und was von deinem Privaten ist für den Blog relevant?

Wie unschwer zu erkennen – ICH bin eine Frau!

ICH bin verheiratet, habe jeweils vier Kinder und vier Enkelkinder – bislang.

ICH befinde mich schon im Rentenalter, habe aus den unterschiedlichsten Gründen heraus – und weil GELD nicht alles ist (!) – eine vorzeitige Rente mit entsprechendem Geld-Abzug in Kauf genommen.

ICH habe und hatte keine Angst vor diesem Rentenalter, denn Langeweile kenne ich nicht.

  • Wie lange bloggst Du schon?

ICH blogge schon ein paar Jahre lang. Alles begann im Jahre 2007 bzw. dann 2008.

–> Mehr oder weniger wurde ICH in die/zur “Bloggerei” gedrängt – aus bestimmten Gründen heraus.

Warum ICH konkret blogge – dazu gibt es hier auf diesem Blog einen Beitrag von mir, nämlich diesen hier:

–> http://heinka.com/warum-blogge-ich/.

Mal kurz und knapp “auf den Punkt gebracht” - muss, kann und will ICH als die wichtigste Ursache “meiner Bloggerei” die folgende nennen und auch (zähneknirschend) (!!) akzeptieren:

ICH ging mit meiner ausgesprochen-auffallenden “Vielschreiberei” so einigen Web-Usern ganz mächtig auf die Nerven – ja!

–> So einfach ist und war das!

  • Was ist das Hauptthema Deines Blogs und welches sind Deine “erfolgreichsten / wichtigsten” Artikel bisher?

In den zurückliegenden Jahren meiner Blogger-Tätigkeit habe ICH so einiges ausprobiert – auch was die Blog-Themen betrifft.

Mein allererster Blog, der nannte sich: “Heinkas News”.

–> Dabei wollte ICH über Aktuelles und vielerlei Neuigkeiten schreiben, die es online wie offline ständig gibt – und zwar bezogen auf die unterschiedlichsten Gebiete des Lebens und des gesellschaftlichen Seins.

Ein wesentliches Themengebiet, das mich sehr stark interessierte und auch ein wenig faszinierte, das war das Thema “Domains”.

–> Deshalb habe ICH – nur sehr kurze Zeit nach meinem allerersten Blog - noch einen Blog mit der folgenden Bezeichnung ins Leben gerufen, nämlich: “Heinkas DNs & DN-News”.

Zur allgemeinen Erklärung:

“heinka” – das ist mein Web-Nickname, der jeweils die ersten beiden Buchstaben meiner Namen beinhaltet, die da lauten:

–> Helga Ingeborg Kallisch

Diese beiden eben genannten Blogs, die habe ICH erst kürzlich zu einem einzigen zusammengeführt – und zwar zu diesem hier.

Über den konkreten Blog-Werdegang kann man bei Interesse einige Blog-Beiträge in “Heinkas News” finden.

ICH betreibe aber noch ein paar andere Blogs, in denen man sehr detaillierte Informationen betreffs meiner Privatsphäre nachlesen kann.

Links zu diesen Blogs findet man ebenfalls hier auf diesem Blog – bei Interesse schaue man sich die Blog-Seitenleiste sehr genau an.

Dort findet man zudem zahlreiche Informationen betreffs meiner Person. Beispielsweise kann man es deutlich erkennen, dass ICH auch in einigen sozialen Netzwerken zu finden und vertreten bin.

Alles in allem denke ICH aber und bin der Ansicht, dass ICH trotz allem nicht zu vieles aus meinem privaten Leben kundtue und kundgetan habe.

Aus meinem Blog “Meine EnkelKinder” will und werde ICH irgendwann mal ein Buch erstellen. So - zumindest – sieht es “mein Plan für die Zukunft” vor.

Die jeweils wichtigsten und erfolgreichsten Artikel meiner Blogs, die findet man in den jeweiligen Blog-Seitenleisten – jederzeit ab- und aufrufbar!

Was diesen Blog hier betrifft, also “Heinkas News” , da empfehle ich bei Interesse einen Blick in den bzw. DIE erst kürzlich durch das WordPress.Com-Team erstellten aktuellen und sehr konkreten Jahresrückblick(e), den/die man jeweils hier findet:

–> Für den ehemaligen Blog: “Heinkas DNs & DN-News” schaue man hier:  http://heinka.com/2013/annual-report/

–> Für den ehemaligen, also “alten” Blog “Heinkas News” - schaue man hier:  http://jetpack.me/annual-report/48703422/2013/.

Zusammenfassend ergeben sich für den “neuen” und aktuellen Blog “Heinkas News” die folgenden und nunmehr “gemeinsamen” BLOG-BeitragsHöhepunkte für das vergangene Jahr 2013:

1 odnoklassniki.ru 5 Kommentare Mai 2009

2 Foren-”Theater” 2 Kommentare Januar 2013

3 kleinanzeigen.ebay.de 6 Kommentare September 2009

4 WochenEndSpruch 0 Kommentare Januar 2013

5 Social Media & ICH 0 Kommentare Februar 2013

Und diese hier:

1 search.xxx 0 Kommentare November 2012

2 Sex-Berichte im WWW unpassend 0 Kommentare Januar 2009

3 Facebook & Hashtags 0 Kommentare Juni 2013

4 beautyfulagony.com 2 Kommentare Juli 2009

5 bing.com 0 Kommentare Juni 2009

Bei Interesse schaue man sich diese Blog-Beiträge einfach mal an –> SIE sind durchaus sehens- und lesenswert.

  • Hast Du Ziele mit deinem Blog bzw. welche der ursprünglichen Ziele hast Du schon erreicht?

Einiges findet man diesbezüglich in meinem hier von mir schon genannten Blog-Beitrag: “Warum ich blogge”.

Meine Ziele beim Bloggen bestehen im Wesentlichen darin, mich im weltweiten Internet zu Wort zu melden; meine Ansichten, Einsichten, Erfahrungen anderen mitteilen zu können;  wichtige und wesentliche Lebensereignisse und -Vorkommnisse “für die Ewigkeit” festhalten zu können und einfach mit anderen Web-Usern ins Gespräch zu kommen und sich über “Gott und die Welt” austauschen zu können.

ICH finde es außerdem interessant und spannend zugleich, über den Online-Weg und dessen Möglichkeiten so einiges ausprobieren zu können.

–> DAS macht mir Spaß und bereitet mir Freude … und mehr ist da nicht!

Ich staune immer wieder aufs Neue, WO auf dieser großen Erde - man jeweils meine Blogs findet, Beiträge daraus aufruft und wohl sicherlich auch liest!!??

–> Und DAS – DAS freut mich wirklich sehr!

Wie ganz bestimmt auch alle anderen Blogger dieser Welt, freue ich mich natürlich auch ganz besonders über konkrete Reaktionen auf meine Blogs, auf meine BLOG-Beiträge - also beispielsweise in Form von Kommentaren.

–> DAS ist jeweils ein sehr schöner Lohn für die geleistete Arbeit und die jeweils investierte Kraft und Zeit.

Und was DAS betrifft, also das konkrete Feedback auf meine “Bloggerei”, so muss ich es einschätzen, da könnte einiges noch besser werden – ganz klar.

  • Welchen anderen Blogs liest Du gerne?

Hierzu muss ICH gestehen, dass ICH andere Blogs nicht sonderlich regelmäßig, sondern eher sehr sporadisch lese.

Grundsätzlich bevorzuge ich dabei kurze, knappe, übersichtliche Beiträge und Artikel, die einfach, verständlich, überschaubar geschrieben sind. Sehr lange “Abhandlungen”, die mag ICH nicht.

Dabei konzentriere ICH mich auf Themen wie diese:

Politik national und international; Frau, Mann, Familie, Kinder, Erziehung; Internet, Domains und Domain-News; Google, Webseiten, Webseiten-Erstellung und -Gestaltung; Seitenoptimierung; soziale Netzwerke; Werbung und Vermarktung; Musik, Fotografie, Grafik, Malerei und auch noch anderes.

Wie man sieht – DAS ist ein riesengroßer und sehr umfangreicher Komplex, der einfach ALLES umfasst und ermöglicht.

So, ICH denke und glaube – DAS war sehr ausführlich!

–> Man bekommt einen recht tiefen und aussagefähigen Einblick in meine Person, in mein individuelles ICH!

ICH hoffe, dass ICH niemanden damit langweile!!??

Weitere Beiträge zu dem aktuellen Webmaster Friday-Thema findet man unter dem folgenden Link:

http://www.webmasterfriday.de/blog/blog-steckbrief-wer-seid-ihr.

webmasterfriday-hut

Und DAS – DAS bin ICH:

MINOLTA DIGITAL CAMERA

Wer noch mehr über mich wissen möchte, der schaue hier:

http://heinka.tel/

http://about.me/heinka

und bald auch wieder mehr auf:

http://helgakallisch.com/

heinkas Anmerkung:

Dieser Blog-Beitrag ist für “meine Verhältnisse” ganz schön lang und umfangreich ausgefallen! Eigentlich liebe ich DAS nicht sonderlich …

heinkas Fotos


Na gut – es hilft wohl nichts!!??

–> Diesen Beitrag hatte ich heute Früh schon fertig verfasst – wollte IHN dann veröffentlichen und –> weg war ER!!?? Nur die Tags und die einzelnen zugewiesenen Kategorien – die sind bzw. waren noch vorhanden!!??

–> Also, nochmals:
Neu in meiner BLOG-Seitenleiste findet man seit gestern Abend – “heinkas Fotos”. Gestern, und zwar am späten Abend, habe ich ein neues WordPress.Com-Widget eingefügt. Es nennt sich: “GALERIE”.

In dieser GALERIE sind nunmehr einige meiner Fotos hinterlegt. Sie werden in Form einer fortlaufenden Diashow angezeigt!

Man sollte es wissen, dass ich in den letzten Jahren sehr viel fotografiert habe. Ich habe dadurch eine sehr beachtliche Sammlung an Fotos – mittlerweile.

Dass Fotos und Bilder fürs Internet sehr nützlich und hilfreich sind/sein können, DAS habe ich von einem langjährigen, guten Web-Bekannten und Web-Partner gelernt … vor ein paar Jahren! ;) Er hatte und hat wohl stets und ständig einen “Knipser” dabei … ;) … einfach immer! ;)

Ja – es ist schon etwas dran – Fotos und Bilder beleben alles Geschriebene – egal, ob offline oder online! Fotos und Bilder haben eine ganz besondere Wirkung auf deren Betrachter; oftmals können sie viel mehr als tausend Worte rüberbringen und vermitteln.

Sie sind ein hilfreiches und sehr wirkungsvolles Instrument vieler Mitteilungen, Nachrichten, der Kommunikation und der Werbung überhaupt! Sie sind aus dem Online- wie auch dem Offline-Leben gar nicht mehr wegzudenken.

Wer also Lust und Laune verspürt, der schaue sich einfach mal “heinkas Fotos” in der BLOG-Seitenleiste an! ;) Ich wünsche viel Freude dabei! ;)

BSI-Sicherheitstest


Weil es wieder mal einen groß-angelegten HACKER-Angriff im Internet gegeben hat, kann man HIER (über)prüfen, ob man davon selbst mit/auch betroffen ist:

BSI-SICHERHEITSTEST

Bei Interesse lese man auch hier:
chip.de/news

spiegel.de/netzwelt

winfuture.de/news

 

LogoColor (3)

Vertrags”fesseln”

LogoColor (2)

Würde mir DAS jemand erzählen, ich würde es wohl gar nicht glauben – nein!

So langsam “bekomme ich wirklich die Krise” und glaube, ich bin “im falschen Film”!

Ich will´s hier mal kurz schildern, worum es geht:

In der Anfangszeit meines Tätigseins im Internet und des damit einhergehenden Registrierens von unterschiedlichen Domains, fehlte mir – verständlicherweise – in der einen oder anderen Angelegenheit einfach noch die Erfahrung! Jedenfalls habe ich mich damals auf einen Web-Provider (= Internetdienstanbieter oder Internetdienstleister) eingelassen, von dem ich es nunmehr schon einige Jahre lang versuche, wieder “loszukommen”!

Nach einigen Jahren des Tätigseins im weltweiten und riesengroßen Internet und nach einigen Jahren der diesbezüglichen verschiedenartigsten “Lernprozesse”, versuchte ich es, mich betreffs einiger Dinge von diesem Web-Provider wieder zu trennen!

Aber – denkst´e! Dieses “Prozedere” – DAS dauert nun schon einige Jahre an!

ICH bin ganz bestimmt nicht ganz unerfahren betreffs des (Auf-)Kündigens abgeschlossener Verträge – egal ob nun ONLINE oder OFFLINE! Und ICH bin auch ganz bestimmt nicht unerfahren hinsichtlich des Abschlusses von Verträgen der einen oder anderen Art – egal ob ONLINE oder OFFLINE!

–> Aber im konkreten Falle – im konkreten Falle da beginne ich schon langsam an MIR SELBST zu zweifeln!!?? DAS ist unglaublich, dreist, frech!!

Es ist derart schwierig, sich von diesem Web-Provider hinsichtlich abgeschlossener Verträge wieder zu trennen, dass ich dabei geradezu “graue Haare” bekomme! Immer wieder “verlängern sich” ehemals abgeschlossene – aber gekündigte (!!) – Verträge auf geradezu mysteriöse und undurchschaubare Art und Weise!!?? Ich könnte verzweifeln …

Was mir in den letzten Jahren diesbezüglich schon alles passiert und widerfahren ist – man kann es kaum fassen, geschweige denn – glauben!

ICH bin sooo “satt” und frustriert davon, dass ich´s gar nicht in Worte fassen kann … ICH bin total “sauer” und genervt!

Glücklicherweise kann ich´s aber inzwischen behaupten, dass ich mich bezüglich der meisten vertraglichen Bindungen mit diesem Internetdienstleister bereits “frei machen konnte” – glücklicherweise …

–> Es bleibt jetzt nur noch ein sehr “kleiner Rest”, den ich mit Sicherheit auch noch “stemmen” werde – und dann, dann bin ich endlich “FREI”, was diese Vertragsbindungen betrifft …

–> Und ich mache bzw. setze danach mit ganz großer Sicherheit die berühmt-berüchtigten:

–> DREI KREUZE!  –> + + +

Update am 21.01.2014:

Also – ich habe solch ein geradezu “durchtriebenes” System bei noch keinem anderen Internetdienst(e)anbieter kennenlernen müssen! (… und ich habe wirklich schon mit VIELEN zu tun gehabt!)

Jetzt hat sich schon wieder einer meiner Verträge, der eigentlich per Dezember 2013 gekündigt war, auf unerklärliche Art und Weise bis zum November 2014 verlängert!!??

Wirklich – alles was Recht ist – aber ICH schaue hier nicht mehr durch!!

heinkas Lese-Tipp oder Nervendes auf Facebook


Ich habe heute wieder mal einen Lese-Tipp für Euch, meine lieben Blog-Besucherinnen und Blog-Besucher!

FACEBOOK – dieses große soziale Netzwerk – das ist ja in aller Munde, und zwar weltweit! Es ist gigantisch, riesengroß, (all)mächtig, unüberseh- und unüberhörbar!

Logisch, dass sich weltweit sehr viele FACEBOOK-Nutzer – oder solche, die es werden wollen bzw. NIE werden wollen – zahlreiche Gedanken über dieses Internet-Netzwerk machen.

–> So gibt es auch und/oder beispielsweise in der Blogger-Szene die unterschiedlichsten Beiträge zum Thema FACEBOOK.

Ich möchte heute hier mal auf einen Beitrag betreffs dieses sozialen Netzwerkes aufmerksam machen, in dem einige Punkte zusammengetragen worden sind, die verdeutlichen sollen, WAS NUTZER eines sozialen Netzwerkes keinesfalls machen sollten – WIE SIE sich also keinesfalls verhalten sollten!

–> Es geht um den folgenden Beitrag: 7 Möglichkeiten, auf FACEBOOK wirklich JEDEN zu nerven

–> Man findet diesen Beitrag HIER – auf www.huffingtonpost.de!

Ich empfehle allen FACEBOOK-Nutzern – aber auch allen Nutzern anderer sozialer Web-Netzwerke bzw. allen Nutzern von Web-Communities – sich diesen Beitrag mal anzuschauen und durchzulesen!

Denn in diesem Beitrag sind einige Punkte bzw. Nutzer-Verhaltensweisen aufgeführt und beschrieben, die vom Verfasser dafür “verantwortlich” gemacht werden, dass sich dadurch zahlreiche ANDERE im Internet davon unglaublich belästigt und über alle Maßen genervt fühlen (können)!

Es wird sehr deutlich und konkret aufgezeigt, WAS man als Web-NUTZER in einem sozialen Netzwerk keinesfalls machen bzw. niederschreiben sollte – WIE man sich also nicht verhalten sollte, will man nicht viele ANDERE damit und dadurch einfach nur und immer wieder –> total NERVEN!

Es gibt in dem o. g. Beitrag recht viele interessante Punkte, die vom Verfasser kritisch “ins Visier” genommen werden! Zudem werden jeweils “kühne” Schlüsse gezogen, WORAUF das jeweilige Nutzer-Verhalten zurückzuführen ist, was es also für Ursachen dafür gibt und was genau – seitens des Nutzers –  damit erreicht werden soll.

Es wird sehr offen hinterfragt, WAS man als Status-Meldung auf FACEBOOK seinem so genannten Freundeskreis jeweils “zumuten” kann, darf und sollte.

In einigen Punkten gebe ich dem Beitrags-Verfasser absolut Recht – jedoch nicht in allen! Denn es ist geradezu eine “Gratwanderung”, auch auf diesem Gebiet das Richtige und Wahre zu tun!

Denn: Was man auch tut oder lässt – es findet sich mit Sicherheit immer jemand, dem genau DAS missfällt! DAS steht 100 %-ig fest!

–> Auch hier gilt nämlich: “Jedem Menschen Recht getan, das ist ein Ding, das niemand kann!”

Und deshalb empfehle ich, den o. g. Beitrag nicht zu ernst und “verbissen” zu nehmen!

–> Man muss und sollte ihn mit einem gewissen “Augenzwinkern” lesen, verarbeiten und aufnehmen!

Und noch etwas:

–> WER keine TOLERANZ besitzt sowie keine Größe, Güte, Nachsicht und Verständnis aufbringen kann und will und damit die Beiträge, Kommentare, Meldungen etc. pp. anderer Web-NUTZER “nicht ertragen kann”, der sollte am besten ALLE sozialen Web-Netzwerke einschließlich aller Web-Communities ganz einfach und für immer und ewig –> meiden! ;)

Was sind Erfolgsfaktoren beim Bloggen?


WMF

Das aktuelle Thema des Webmaster Fridays heißt:

Was sind Erfolgsfaktoren beim Bloggen?

Meinen kurzen Überlegungen zu diesem Thema möchte ich vorausschicken, dass ich heute mal diesen meinen Blog wähle, weil alle meine unter BLOGGER.COM laufenden Blogs immer und immer wieder Probleme betreffs der zu setzenden – und natürlich auch gewünschten – Trackbacks aufweisen und bereiten!!??

Nun ein paar Gedanken aus meiner persönlichen Sichtweise, die aus meinen Erfahrungen auf diesem Gebiet resultiert, betreffs der Faktoren, die zu Erfolgen beim Bloggen führen.

Das A und O besteht für mich darin, dass möglichst viele Blog-Leserinnen und Leser mit meinem Blog erreicht werden!

Um DAS zu realisieren, ist es unumgänglich und eine zwingende Grundvoraussetzung, dass mein Blog regelmäßig und in bestimmten Zeitabständen mit Inhalt “gefüllt wird”!

–> Als Blog-Betreiber bin ich also in der Pflicht, zu schreiben, zu schreiben, zu schreiben! DAS ist außerordentlich wichtig und über alle Maßen bedeutsam.

Allerdings versteht es sich natürlich von selbst, dass mein Blog, dass meine Blog-Beiträge Themen beinhalten müssen, die möglichst viele Menschen ansprechen. Das Interesse an meinem Blog muss selbstverständlich vorhanden sein. Auch DAS ist eine zwingende und notwendige Grundvoraussetzung, um einen Blog erfolgreich zu machen.

Zudem muss es der Blog-Betreiber verstehen, ein Thema sprachlich korrekt, inhaltlich bzw. fachlich richtig und kompetent, verständlich, fesselnd, interessant zu verfassen und anzubieten. Er muss es verstehen, die jeweilige Blog-Besucherin bzw. den Blog-Besucher unbemerkt und unaufdringlich “zu überreden”, den konkreten Blog-Beitrag durchzulesen – also bis zum Ende zu lesen.

–> Wenn man DAS erreicht – dann hat man schon sehr Vieles erreicht!

Gibt es Reaktionen auf meinen Blog – beispielsweise in Form von Kommentaren – dann ist es eine weitere Pflicht und Selbstverständlichkeit seitens des Blog-Inhabers, darauf schnell, sachlich, freundlich und höflich zu reagieren, und zwar unabhängig davon, ob der betreffende Kommentar ein Lob darstellt oder einen kritischen Inhalt aufweist.

So – wie jeglicher Kunde im “Offline-Leben” immer König sein sollte, so sollte im “Online-Leben” auch jede Blog-Besucherin und jeder Blog-Besucher “königlich” behandelt werden. –> Das heißt, unfreundliches Kommunizieren oder gar Beschimpfungen und/oder Beleidigungen sind ein absolutes Tabu!

Und noch etwas gilt es zu beachten: Es ist wichtig, dass die Textpassagen in einem Blog, also alle Blog-Beiträge, möglichst durch Bilder, Fotos, Videos etc. pp. aufgelockert und sinnvoll ergänzt werden und somit unterhaltsam, ansprechend und auch werbewirksam jeder Blog-Besucherin bzw. jedem Blog-Besucher “rübergebracht” und präsentiert werden.

DAS sind bzw. waren die aus meiner persönlichen Sichtweise wichtigsten Faktoren, die einen Internet-Blog zum Erfolg führen können.

Weitere Beiträge zu dem aktuellen Webmaster Friday-Thema findet man bei Interesse unter dem folgenden Link:

–> Was sind Erfolgsfaktoren beim Bloggen?

webmasterfriday-hut

Update am 21.10.2013:

Gerade habe ich´s gesehen, auch HIER funktioniert dieses Trackback-Setzen nicht!!?? –> Leider weiß ich´s nicht – WIE ich das verändern kann …??

DomainHandel bzw. heinkas Lese-Tipp


Wer sich im INTERNET “bewegt” – ob nun aus rein privaten oder geschäftlichen Gründen – der kommt mit sehr großer Wahrscheinlichkeit über kurz oder lang mit dem Begriff “DOMAINS” in Berührung!

Mein heutiger Lese-Tipp bezieht sich auf das Thema “DOMAINS” bzw. etwas konkreter –> auf den Handel mit DOMAINS.

Es geht dabei um einen aktuellen Blog-Beitrag zu dieser Thematik, und zwar im Blog danischenker.com, in dem interessante und wertvolle Tipps und Hinweise zum DOMAIN-HANDEL gegeben werden.

Wen also dieses Thema interessiert, der lese den folgenden Beitrag:

7 Domainhandel-Thesen und die knallharten Antworten eines Profis (+kostenloser Download).

DAS ist meine heutige Lese-Empfehlung für meine lieben Blog-Besucherinnen und Blog-Besucher!

–> Und ich bin davon überzeugt, dass besagter Blog-Beitrag für alle Web-Nutzer, die sich mit DOMAINS bzw. mit dem DOMAIN-HANDEL beschäftigen, ein lesenswerter Artikel ist, der wissenswerte, weiterführende, hilfreiche Fragen, Antworten, Hinweise und Aspekte zu dieser spannenden Thematik beinhaltet, preisgibt, liefert.

Ergänzend zu diesem Thema nachfolgend ein paar meiner DOMAINS:

domainerdeals.de, domainerin.org, domainforum.co, domainhandel.tel, domainjurist.eu

Meine DOMAINS bei SEDO findet man HIER.

Update am 06.09.2013:

Mein besonderes Dankeschön geht an meinen Web-Bekannten Jens Peterssen, der auch in dem o. g. Beitrag seine Erfahrungen weitergibt. –> DANKE dafür!

heinkas Lese-Tipp


Es ist wohl mittlerweile ein offenes Geheimnis, dass es dieses SOCIAL MEDIA gibt!

SOCIAL MEDIA bietet sehr viele Möglichkeiten, auf sich und/oder Ihr Unternehmen wirkungsvoll aufmerksam zu machen, und zwar über das gigantisch-große Internet!

SOCIAL MEDIA bietet aber auch die Möglichkeit, sich selbst und/oder Ihr Unternehmen wirkungsvoll und “sehr effektiv” – “unmöglich” zu machen! ;)

Und genau darum geht es in einem lesenswerten Beitrag auf karrierebibel.de, auf den ich heute hier hinweisen möchte:

–> Bei Interesse lese man das Folgende: Social Scheitern: 25 Wege, um Social Media zu versemmeln

Diesen Beitrag empfehle ich ausdrücklich, weil er sehr nachhaltig, verständlich, eindrucksvoll und dabei humorvoll DIE WEGE aufzeigt, die mit Sicherheit dazu führen, dass SIE bzw. IHR UNTERNEHMEN im SOCIAL MEDIA-Bereich “Schiffbruch erleiden”!  ;)

–> Es werden also sehr deutlich und unverkennbar 25 Punkte formuliert, die SIE bzw. IHR UNTERNEHMEN keinesfalls bei der Anwendung und Nutzung von SOCIAL MEDIA erfüllen dürfen und sollten!

–> Ansonsten ist das sichere Scheitern vorprogrammiert und nur eine Frage der Zeit! ;)

heinka in eigener Sache


Sachen gibt´s – die gibt´s gar nicht!! … und zwar offline – wie auch online!!?? :(

Also wirklich:

Ich habe gar kein Problem damit, irgendwann und aus irgendeinem Grunde hier in meinem Blog mal gesetzte LINK´s zu anderen Web-Seiten wieder zu entfernen!

–> Bitteschön, damit habe ich keinerlei Probleme!

Aber, dass/wenn man solch eine Bitte – oder wohl besser: Forderung – gleichzeitig mit einer DROHUNG verbindet, falls Besagtes nicht in einem vorgegebenen Zeitraum erfüllt wird – dann sehe ich wirklich “rot”!! … – dann wird mir ganz schlecht, ehrlich!!

Und ich frage mich: “He, he – geht´s noch? Geht´s noch gut?” :(

P. S.:

Übrigens habe ich kürzlich auf FACEBOOK gelesen, dass Ähnliches auch anderen Usern bereits passiert ist – dass also auch andere Web-User derartige Erfahrungen – wie hier von mir geschildert – gemacht haben.

Und ich habe den Vorschlag gelesen, man solle doch für´s LINK-ENTFERNEN eine angemessene “Be- und Abarbeitungs-Gebühr” verlangen!! –> DAS sei und ist –> legitim!! ;) –> … und zwar so ab EURO 20,00 aufwärts!! ;)

–> Und DAS – DAS gefällt mir! :)

Wochenend-Musik


Auf FACEBOOK wurde ich auf das folgende nette Lied(chen) aufmerksam gemacht: Ich möchte DAS meinen lieben Blog-Besucherinnen und Blog-Besuchern nicht vorenthalten:

Julia & Niki: Google di google da

–> Einfach mal reinhören! ;) MIR gefällt´s!

MINOLTA DIGITAL CAMERA

MINOLTA DIGITAL CAMERA

heinka in eigener Sache


Vor ein paar Tagen gab es einen Geburtstag, der weltweit auf Interesse gestoßen ist:

–> Das WWW wurde 20 Jahre alt!

Das WWW = World Wide Web hat als wichtiges Informations- und Kommunikationsmittel die gesamte Welt, die vielen Staatengemeinschaften, die Menschen an sich – verändert!

Das WWW ist ein mächtiges Instrument geworden, das Wechselbeziehungen und auch Wechselwirkungen zwischen dem Offline- und dem Online-Dasein ermöglicht und schafft!

Zeitgenau und sehr aktuell kann man per KLICK immer und überall – auf dieser Mutter Erde sein. Man kann sehr leicht, schnell, unkompliziert zahlreiche Kontakte von A nach B bzw. zwischen A und B knüpfen, diese pflegen und ausbauen.

–> Das WWW trägt zur gegenseitigen Verständigung, Hilfe, Solidarität, Unterstützung zwischen den Menschen dieser Erde bei!

Das World Wide Web bietet unglaublich viele Möglichkeiten der Information, Diskussion, Kommunikation, Präsentation, Werbung und letztendlich damit der Bildung und Weiterentwicklung ALLER und für ALLE!

Das WWW hat positive und auch negative Seiten – ganz klar und so, wie alle Dinge des Lebens auch.

Für mich persönlich überwiegen die positiven Seiten, auch wenn ich es persönlich noch keine 20 Jahre lang nutze. –>

Und – ICH liebe & schätze das World Wide Web!

… und bislang hat ES MIR noch NIEMAND & NICHTS vermiesen können, wenngleich es zahlreiche Versuche gegeben hat – online und auch offline! ;)

Übrigens:

Aus Anlass des o. g. Jubiläums, stellten Forscher aus der Schweiz die älteste Website wieder online, die erstmals 1992 im Internet zu finden gewesen ist: Sie hatte damals die Aufgabe zu erläutern, was das World Wide Web darstellt und wie man es nutzen kann.

Und hier ist die älteste Website der Welt – bei Interesse klicke man HIER.

“Bild am Sonntag” und/oder “Wichtige Web-Seiten”


Weil ich auf meinem Blog ebenfalls eine Seite “Top DNs & WSs” habe, ist ES mir heute sofort aufgefallen und hat mein Interesse erweckt, und zwar – das Folgende:

–> Es handelt sich um eine Zusammenstellung in der “Bild am Sonntag“, die da heißt:

Die 1000 wichtigsten Internetseiten“.

Die Bild am Sonntag veröffentlicht heute in ihrer Ausgabe eine sehr umfangreiche, interessante, sehens- und lesenswerte Übersicht von 1000 wichtigen Internet-Seiten –> verständlicher- und logischerweise herausgesucht aus der jeweiligen Sicht und gemäß Wertung der dafür zuständigen Bild am Sonntag-Redakteure.

Diese Seiten wurden dabei in 50 Rubriken unterteilt –> von Politik bis Partnerschaft sowie von Kind bis Kunst.

Außerdem wurden ein paar wenige auserwählte Internet-Seiten jeweils mit einer der folgenden Anmerkungen versehen:

  • mögen wir
  • mögen wir sehr
  • empfehlen wir unbedingt.

Der Bild am Sonntag-Leser findet eine sehr übersichtlich-gestaltete und gut-strukturierte Zusammenstellung von sage und schreibe 1000 aktuellen Internet-Seiten vor.

–> Eine beachtliche und hervorhebenswerte Fleißarbeit wurde hier vollbracht.

Bemerkenswert ist es außerdem, dass über einige Zeitungsseiten hinweg, eine Art “Ratgeber” entstanden ist: Ohne Übertreibung kann man in diesem Zusammenhang von einem “Bild-Familienratgeber” für´s World Wide Web sprechen!

Zudem wurde zu jeder der gelisteten 1000 Internet-Seiten eine kurze, knappe, aber präzise Inhaltsangabe hinzugefügt.

–> So kann sich der Leser sehr schnell einen Überblick verschaffen: Er kann sich problemlos orientieren und herausfinden, was für ihn besonders interessant sein könnte und müsste und was man sich unbedingt im Internet selbst mal anschauen sollte.

Und man darf und sollte es nicht außer Acht lassen und auch dementsprechend werten, dass es für alle Internet-Seiten, die in dieser Bild am Sonntag-Auflistung enthalten sind, eine großartige Werbung darstellt:

–> Es ist zweifellos etwas Besonderes, mal an dieser Stelle und in dieser Art und Weise – und in dieser Auflage (!) – erwähnt bzw. DARIN überhaupt aufgeführt worden zu sein! ;)

–> Und logischerweise ist DAS natürlich und zwangsläufig auch ein sehr schöner Erfolg für die jeweiligen Inhaber und/oder Betreiber dieser gelisteten Web-Seiten und der dazugehörigen Domains bzw. deren Domain-Inhaber.

Abschließend noch eine Anmerkung und sehr persönliche Meinung meinerseits:

–> Man kann zur BILD stehen wie man will – SIE ist eine Macht, die man nicht unterschätzen sollte! DAS wäre ein großer und fataler Fehler!

Jedenfalls empfehle ich hiermit allen meinen lieben Blog-Leserinnen und -Lesern, sich diese Bild am Sonntag-Zusammenstellung mal aufmerksam anzuschauen.

–> Es ist eine wahre und spannende “Abenteuerreise durch die Welt des WWW“! ;)

Und hier noch ein Link zum Thema:

–> DER BILD-FAMILIENRATGEBER: Die 1000 wichtigsten Internetseiten

Übrigens: Die unter diesem Link zu findenden 50 Kategorien sollte man jeweils auch mal anklicken und sich ansehen!

heinkas Lese-Tipp


Wer im Internet Web-Seiten sein Eigen nennen kann und darf, dem ist es in der Regel auch nicht so ganz egal, ob und an welcher Position Suchmaschinen diese Seiten finden und einordnen! Es gibt zahlreiche, unterschiedliche Suchmaschinen im Internet!

–> Aber allen voran steht in vielen Ländern dieser Erde nach wie vor –> GOOGLE!

–> GOOGLE ist ein Web-Gigant, der maßgeblich das Geschehen im ONLINE-SEIN bestimmt, was sich wiederum sehr erheblich auf das OFFLINE-SEIN auswirkt bzw. auswirken kann!

Will man also mit seinen Web-Auftritten im Internet gefunden werden, kommt man an der Suchmaschine GOOGLE nicht vorbei!

An welcher Stelle, welcher Position GOOGLE jeweils eine Web-Seite einordnet und listet, das hängt von einer Menge Faktoren ab, die nur schwer zu bestimmen sind. GOOGLE lässt sich diesbezüglich so gut wie gar nicht in “seine Karten” schauen!

–> Und DAS, genau DAS macht die Sache so spannend!

Es gibt zahlreiche Thesen, Vermutungen, Behauptungen, Annahmen, Spekulationen dahingehend – wie man die Position einer konkreten Web-Seite in einer Suchmaschine bestimmen bzw. in seinem Sinne beeinflussen kann.

–> Um genau diese Faktoren geht es in dem sehr interessanten Artikel, den ich heute hier empfehlen möchte:

Die wildesten Theorien für ein gutes Google-Ranking

Man findet diesen Artikel auf: www.tagseoblog.de –> Er wurde also von einem Kenner der Materie geschrieben!

Alle Freunde der Web-Seiten- und Suchmaschinen-Optimierung sollten sich diesen interessanten Artikel im tagSeoBlog unbedingt mal durchlesen! Natürlich ist dieser Beitrag auch all denen zu empfehlen, die selbst Inhaber einer Web-Seite sind!

Foren-”Theater”


Mein Blog

Zum Thema “(Web-)Foren” habe ich hier auf meinem Blog schon mehrfach etwas geschrieben:

–> Ganz klar – immer aus meiner ganz persönlichen Sichtweise heraus und immer geprägt von meiner sehr individuellen Einschätzung sowie meinen Lebenserfahrungen, Ansichten und Einsichten!

Ich kenne Web-Foren unterschiedlichster Themen-Gebiete seit dem Jahr 2007: Damals habe ich mich erstmals bei einem Forum angemeldet –> es war ein medizinisches Forum zum Thema Demenz-Erkrankungen! Das Aufsuchen dieses Forums hatte sehr private, familiäre Gründe.

Weil ich mich während dieser Zeit zudem noch mit anderen Themen-Gebieten befassen musste, habe ich mich damals – ebenfalls als “Pionier” bzw. “blutiger Anfänger” – in ein Domain(er)-Forum begeben. Über dieses spezielle Forum kam ich mit der Zeit – also in den darauf folgenden Monaten und Jahren – noch mit weiteren Web-Foren zu diesem sehr spezifischen Thema “Domains” in Berührung.

Mittlerweile kann ich feststellen, so einiges dort schon erlebt – und wohl auch ü b e r l e b t – zu haben. Was man da so mitmacht – nein!

Ich habe lange überlegt, ob ich das Nachfolgende tatsächlich hier zu einem Beitrag verarbeiten soll oder besser nicht!!?? –> Ich habe mich d a f ü r entschieden, auch wenn ES ein Beitrag hauptsächlich für “Insider” werden wird! ;)

Foren – allgemein

Wie eingangs schon erwähnt, gibt es zum ganz allgemeinen Thema FOREN auf diesem – und auch auf anderen Blogs von mir – bereits einige Beiträge.

–> Für alle meine lieben Blog-Besucherinnen und -Besucher, die sich damit bisher noch nicht beschäftigt haben, ganz kurz ein paar Worte zum Thema (Web-)FOREN:

FOREN gibt es im weltweiten Internet zu allen nur möglichen Lebensbereichen, -gebieten, -interessen, -problemen, -fragen!

–> Ich behaupte, zu jedem Thema dieser Erde gibt es mittlerweile auch ein passendes FORUM, und zwar in ganz unterschiedlichen Sprachen. (Wer also mehrere Sprachen beherrscht, der ist auch diesbezüglich klar im Vorteil! Aber DAS nur nebenbei …)

FOREN sind im Prinzip Soziale Netzwerke, wenn auch oftmals vergleichsweise kleine und überschaubare. In FOREN treffen sich online Menschen, die sich für das dort angebotene spezielle Thema ganz besonders interessieren – aus verschiedenen Beweggründen heraus.

In FOREN tauscht man sich wissensmäßig aus, kommuniziert, diskutiert, kann Fragen stellen, bekommt oftmals hilfreiche Antworten und kann zudem neue Menschen kennen lernen. Manchmal münden diese Online-Begegnungen sogar in persönlichen Treffen, und zwar im ganz realen Leben.

FOREN sind also zum überwiegenden Teil eine sehr positive Möglichkeit, mit anderen Menschen zu einem speziellen Thema in Kontakt zu treten, sich auszutauschen, sich weiterzubilden und weiterzuentwickeln und eben auch – um Neues und NEUE kennen zu lernen.

Normalerweise ist es kein großes Problem, sich in einem FORUM anzumelden, um sich dann dort aktiv oder passiv einzubringen.

In einem FORUM gibt es immer festgelegte Regeln, die alle Nutzer dieser Community zu beachten haben und DAS auch tun sollten.

Domain(er)-Foren

Ich glaube, dass Domain(er)-Foren ihre ganz besonderen “Eigenheiten” und “Gesetze” aufweisen!!?? Ich habe schon viel Zeit in solchen FOREN verbracht und behaupte, DAS einschätzen zu können.

Bisher habe ich noch keine andere Web-Community kennen gelernt, die so kompliziert und schwierig zu nehmen ist, wie ein Domain(er)-Forum!

Manchmal habe ich den Eindruck, dass sich gerade in solch einem Forum ausgesprochen und über alle Maßen eigenwillige, eigenbrötlerische, sehr empfindsame und sensible Charaktere zusammenfinden!!??

–> Man möge mir diese Einschätzung verzeihen! ;)

Jedenfalls ist es in keiner anderen Community, die ich bislang online oder offline kennen gelernt habe, derart ungewiss und unberechenbar, WIE das/ein “Nutzer-Echo” jeweils aussieht/aussehen wird:

–> Voraussehen und voraussagen kann man DAS jeweils gar nicht; in keinster Weise!

Und so ist es für mich auch überhaupt nicht (mehr) (!) verwunderlich, dass es gerade in Domain(er)-Foren hin und wieder mal so richtig “kracht” und “die Post abgeht” – ja!

–> Für schwache Nerven und für “Zartbeseitete” ist DAS mit Sicherheit nicht zu empfehlen und nicht geeignet! :( Ich habe über die Jahre hinweg dort viele, viele Nutzer kommen und (oftmals schnell wieder) gehen sehen – ja!

Na ja – INSIDER wissen, was ich meine!

–> Jedenfalls – lange Rede kurzer Sinn – es gab wieder mal so richtigen Zoff in einem der Domain(er)-Foren: Man hat keine “Mühe” und keinen “Einsatz” gescheut und es so richtig “krachen lassen”! Man hat sich Unmögliches um die Ohren gehauen!

–> Mit solchen Begriffen – und vor allem Verhaltensweisen – wie: Respekt, Achtung, Anstand, gutes Benehmen scheinen einige überhaupt nichts anfangen zu können!!?? Sie haben wohl in ihrem Leben noch nie etwas davon gehört!!??

Wenn es zudem jemand “wagte”, eine Äußerung betreffs der Streitenden abzugeben, dann geriet DIESER umgehend mit “unter die Räder” oder besser – zwischen die Fronten! Er wurde gleich mit “zermalmt” – im wahrsten Sinne des Wortes …

–> Na ja, und weil sich erhitzte Gemüter nicht so schnell wieder beruhigen können, kam es wie es kommen musste:

  • Das konkrete Diskussionsthema wurde letztendlich – nach vorheriger Ankündigung und auch “sanfter Verwarnung” – beendet und geschlossen!
  • Die zwei maßgeblichen “Kampfhähne” erhielten eine Forumssperre, und zwar für ein paar Monate!

Dieser Zeitraum dürfte ausreichend dafür sein, “wieder runterzukommen” und sich zu beruhigen! :) Ganz bestimmt!

Und – was gibt es dazu noch zu sagen!? –> Mit Sicherheit werden die “zwei Gesperrten” in den kommenden Wochen und Monaten von anderen Forumsnutzern vermisst werden – mehr oder weniger schmerzlich!

Aber – glücklicherweise gibt es ja noch andere “Web-Wege” über die man miteinander in Kontakt bleiben kann und auch wird, wenn man DAS denn will und möchte! ;)

Schlussfolgerung

Und die Moral von der Geschicht´:

ENGEL sind auch manchmal –> Teufel und DEALER mitunter –> so richtig, richtig böse! :) –> So ist das!

–> Und irgendwie hat sich dabei keiner von diesen beiden “mit Ruhm und Ehre bekleckert” …

(–> Und “am Rande” wurde auch mir persönlich noch eine (Lebens-)Lehre erteilt, die im Übrigen meine hier niedergeschriebene Einschätzung 100 %-ig bestätigt, leider … und die mich sehr nachdenklich stimmt!)

Das EINE übersehe ich bei alledem allerdings auch nicht und ich muss es wohl hier noch hinzufügen:

Natürlich gibt es in DOMAIN(ER)-Foren auch sehr vernünftige Foren-Nutzer, denen man vertrauen kann und auf die man sich absolut verlassen kann! Nur bleiben diese – wenn solch ein “vergiftetes”, gereiztes und “hoch-explosives” Klima herrscht – immer “im Hintergrund” und melden sich öffentlich kaum zu Wort!

Update am 16.01.2013:

Der Vollständigkeit halber muss und möchte ich mal noch das Folgende ergänzen:

Ich habe in den zurückliegenden Jahren auch ein sehr faires DOMAIN(ER)-Forum kennen gelernt: Es war das von der Firma MOVETEC betriebene .tel-Domain-Forum, nämlich dieses hier: TEL-DOMAIN.

Dort herrschte ein ausgesprochen kameradschaftlicher, freundschaftlicher und freundlicher Ton zwischen allen Usern. Man fühlte sich immer sehr gut beraten und “aufgehoben”! Ich bedaure es sehr, dass es dieses Forum mittlerweile nicht mehr gibt!

–> Ersatzweise gibt es jetzt für alle .tel-Domain-Freunde das folgende Forum, allerdings englischsprachig: www.teltalk.org

Kleiner Nachtrag:

Ich freue mich über das rege Interesse an meinem Beitrag! DANKE dafür!

–> Und das EINE ist mir natürlich klar: Wären die Reaktionen aus besagtem Web-Forum auf meinen Blog-Beitrag “Foren-”Theater”” durchweg “positiv”, dann hätte ich etwas falsch gemacht! :)

Und zu guter Letzt: Hätte ich noch meine DOMAIN foren.tel, dann hätte ich sie hier dazugeschrieben … ;)

Update am 24.01.2013:

Gerade eben ist mir der folgende Beitrag von vor ein paar Jahren wieder mal “in die Hände gefallen”, nämlich dieser hier:

–> Warum herrscht in Domainerforen so ein Reizklima?

Dieser Blog-Beitrag spiegelt “1 zu 1″ meine zahlreichen diesbezüglichen und hier geschilderten Erfahrungen wider, auch wenn er bereits etwas älter ist. Geändert hat sich an den darin getroffenen Feststellungen leider nicht viel …

Im Übrigen muss man eigentlich den Unterschied zwischen “internem” und “offenem” FOREN-Bereich gar nicht machen!

–> Solch´ von mir hier beschriebenes “FOREN-Theater“, das spielt und spielte sich in der Regel immer sehr “öffentlich” ab – also für jedermann zugänglich und einsehbar! Es ist traurig, aber es ist wie es ist! :(

–> Und DAS wird auch dadurch nicht besser und ändert überhaupt nichts an meinen hier getroffenen Aussagen und Feststellungen, dass man meinen Beitrag hier möglichst mit “schlecht” bis “sehr schlecht” bewertet! :)

–> Und der allererste Eindruck, den ein Web-FOREN-Besucher – ein “Fremder” also – bekommt, und der sich innerhalb der “Web-Welt” verbreitet und ausbreitet, der wird auch dadurch nicht besser, dass man sich als FOREN-Community-Mitglied ggf. im Offline-Leben trifft und dabei blendend versteht! :(

–> Und wenn man solch ein FORUM als so genanntes FACH- und Business-Forum bezeichnet, dann sollte man es erst recht wissen, WIE man sich darin zu benehmen hat …!!??

Update am 13.02.2013:

Dieses “FOREN-Theater” hat offenbar mehrere Akte! Und – ein Ende ist nicht abzusehen!

Die hier geschilderten Vorgänge haben “erdbebenartige” Veränderungen ausgelöst.

–> Meine Meinung dazu: “Viel Lärm um NICHTS!” Es ist lächerlich, was da gerade passiert.

Und ich bin ja unglaublich überrascht davon, wie wenige Community-Mitglieder doch tatsächlich und wahrhaftig hinter “IHM” stehen … von sooo vielen …

Update am 14.02.2013:

Es ist kaum zu glauben, aber die über viele Jahre hinweg entstandenen und geradezu “eingefleischten” Machtstrukturen in besagtem Forum haben sich grundlegend verändert – sie sind zum überwiegenden Teil zerschlagen worden –> oder besser formuliert: “einfach” zusammengebrochen!

Eine Hand voll User hat dieses Forum verlassen:

–> DAS war in allen Fällen deren freie Entscheidung, ja – ihr ausdrücklichster Wunsch! Ein Teil von ihnen hat geradezu ununterbrochen für ein unerträgliches Negativ-Klima und schlechte Stimmung im Forum gesorgt.

–> Und weil DAS so war, kann ich persönlich auf deren Fachwissen, das unbestritten vorhanden ist, gerne verzichten! Und – es ringt mir auch keinerlei Respekt ab, sorry …

Und natürlich gilt es auch hier: JEDE/R ist ersetzbar, JEDE/R!

Update am 28.07.2013:

Weil´s wirklich schon lange her ist, gebe ich diesen BEITRAG jetzt frei!! Ich hoffe, es hat niemand etwas dagegen!!??

Die verhängten Strafen sind “abgesessen” – das Forum lebt und es geht ihm gut! :)

Diejenige “Streit-Partei”, die zwischenzeitlich nicht aufgegeben hat/te und ihre “Abstrafung” akzeptiert und “ausgehalten” hat/te, ist im Forum wieder dabei – seit ein paar wenigen Tagen. ;)

… nur für mich hat dieses ganze Prozedere “ein negatives Nachspiel” – allerdings außerhalb dieses Forums.

–> Irgendwie wurde ich ja mit in dieses Geschehen “hineingezogen” – und zwar gegen meinen Willen und wegen eines persönlichen Beitrages in besagtem Forums-Thread.

–> Und DAS, das hat man mir offenbar nicht verziehen und kann und will DAS auch nicht tun!!??

–> Egal: Es ist wie es ist!

P. S.: … und es trifft auch hier zu: Ich persönlich – verzeihe wirklich vieles, vergesse jedoch nichts – gar nichts! ;)

Facebook & more


Ich habe doch wieder mal eine wirklich tolle Story auf FACEBOOK erlebt! Hätte ich´s nicht selbst und wahrhaftig erlebt, würde ich´s wohl gar nicht glauben, dass es so etwas gibt!

Also wirklich – da finde ich doch keine Worte mehr:

–> Da versucht man eine Sache offen und ehrlich, also ohne jegliche Tricks und doppelten Boden – mit einem anderen Facebook-Nutzer direkt zu klären; man kommuniziert mit diesem ganz “normal” und sehr vernünftig und hat den Eindruck, dieser tut es auch – doch was ist das Resultat!!??

–> Man wird von besagter Person “blockiert”!!

Also, hallo, geht´s noch!!?? –> Dabei hatten wir es sogar noch vereinbart, im Kontakt zu bleiben, um das Eine oder Andere schnell klären zu können!! Und dann …??

Ich weiß nicht, ich habe noch nirgendwo so viele komplizierte und für mich völlig unverständliche Menschen getroffen, oftmals “Sensibelchen” im höchsten Grade – wie im Internet! DAS kann ich mit Sicherheit sagen und hier mal feststellen und festhalten!

–> Mitunter glaube ich´s wirklich – ich glaube, ich befinde mich “im falschen Film”! Und – ich habe dafür kein Verständnis!

Eigentlich muss man sich so etwas überhaupt nicht antun, nee! Man kann und sollte das Internet ganz einfach mal – oder überhaupt – “links liegen lassen”! DAS würde wohl niemanden, wirklich niemanden in irgendeiner Art und Weise stören – nein!

Kleiner Nachtrag:

Allerdings ist das – was ich bislang im Web oder ganz konkret in den so genannten Sozialen Netzwerken erlebt habe – oder besser: erleben musste – noch gar nichts im Vergleich zu dem, was ich so ganz nebenher mitbekommen habe:

–> Offenbar hat sich jemand, den ich recht gut kannte, wenn auch nur “virtuell” – und dessen sinnvolle und hilfreiche Beiträge ich ausgesprochen gerne gelesen habe, sooo sehr über einen anderen bzw. über andere Web-User aufgeregt, dass er davon ganz vehement und erheblich gesundheitlich geschädigt worden ist. –> Es ist derzeit noch nicht klar, ob er diese Sache überleben wird.

–> Tragisch, einfach nur extrem tragisch …

–> Die Welt ist wohl tatsächlich mehr oder weniger “verrückt”, und zwar online wie offline!

Tja – und außerdem – es gibt so manches – auch online und offline – das man weder vergessen, noch jemals verzeihen kann! Sooo ist es!

Soziale Netzwerke – was sie mir bringen


Es ist einfach an der Zeit, dass ich mir diese Frage mal stelle, nämlich:

Soziale Netzwerke – was bringen sie mir?

Bereits über einen längeren Zeitraum hinweg nutze ich sie! Ich nutze zahlreiche Web-Angebote im Social Media-Bereich.

–> Ich zähle dazu bzw. habe Erfahrungen vor allem in den folgenden Sozialen Netzen gesammelt: Foren, Twitter, Facebook, Google plus, YouTube, Pinterest. Ja, und auch das Betreiben von Blogs könnte man, also will und werde ich – hier mit hinzufügen.

Grundsätzlich gehört zu jedem Sozialen Netzwerk auch eine entsprechende Online-Community; also eine Nutzer-Gemeinschaft. Diese Nutzer-Gemeinschaft fühlt sich durch gleiche Interessen, Anliegen, Ziele, Wünsche verbunden. Es wird bzw. kann kommuniziert, diskutiert, sich informiert werden.

Eine Online-Community kann sich aus Web-Usern der ganzen Welt zusammensetzen.

Soziale Netzwerke bringen mir also auf jeden Fall neue BEKANNTSCHAFTEN – aus nah und fern. Über diesen Online-Weg lernt man ganz neue Menschen kennen. Und man bemerkt es sehr schnell, dass man sich mit manchen von ihnen blendend versteht – sich mit anderen jedoch “nur” andauernd “zoffen” könnte! Ja – diesbezüglich ist es ganz genauso wie im Offline-Leben!

Was bei diesen Web-Angeboten erwähnens- und hervorhebenswert ist, ist die Tatsache, dass so gut wie immer jemand da ist: Die Sozialen Netzwerke sind also immer “besetzt” – sie sind immer, das heißt rund um die Uhr, aktiv.

–> Und das – das ist gut so! DAS kann so manches Mal hilfreich und erfreulich sein.

Auf jeden Fall kann man sehr schnell, sehr bequem, also ohne große Anstrengungen, neue MENSCHEN kennen lernen. Man kann sich informieren und gedanklich austauschen über “Gott und die Welt”. Man findet Gleichgesinnte und Menschen, die gleiche oder ähnliche Interessen haben; die ähnlich “ticken” wie man selbst. Das ist angenehm und in den allermeisten Fällen hilfreich, positiv, sinnvoll. Manchmal entwickelt sich in dem einen oder anderen Fall sogar eine gute Freundschaft fürs ganz reale Leben daraus; ausgeschlossen ist das jedenfalls nicht.

–> Allerdings sollte und muss man auch hierbei stets die Gefahren des Internets im Auge behalten: Man bedenke:

–> “Nicht immer ist auch DAS drinnen, was draufsteht”, mal bildlich ausgedrückt. –> Vorsicht ist also auf jeden Fall geboten!

Ich persönlich mag es an den Sozialen Netzwerken sehr, dass man geradezu ununterbrochen und laufend etwas dazulernen kann; dass man auf einfache Art und Weise WISSEN und wertvolle Informationen vermittelt bekommt – zudem völlig kostenfrei. Man hat und findet Ansprechpartner, die man nicht nur fragen kann, sondern mit denen man auch lehrreiche und weiterführende Diskussionen führen kann.

Soziale Netzwerke sind ein Weg und eine Möglichkeit, sich sein eigenes, ganz individuelles NETZWERK zu erstellen, zu erschaffen. Man sucht und findet über diesen Online-Weg Menschen, mit denen “man kann”!

–> Das ist ganz eindeutig eine Stärke und positive Seite Sozialer Online-Netze, die keinesfalls unerwähnt bleiben darf!

–> (Früher sagte man dazu: “Beziehungen”; später dann: “Seilschaften”; heute einfach nur: “Netzwerk” – online wie offline.)

Ich will´s mal noch hinzufügen: In den Sozialen Web-Netzen sind Menschen aller Geschlechter, aller Charaktere und Menschen jeden Lebensalters vertreten! –> Auch diese Tatsache macht die Sozialen Netzwerke zu etwas sehr Außergewöhnlichem.

An Sozialen Netzwerken schätze ich ganz besonders, dass man darüber sehr viele und einzigartig-schöne FOTOS und BILDER zu sehen bekommt! Und zwar immer passend zur jeweiligen Jahreszeit, zu gesellschaftlich-politischen Vorgängen – national wie international – und überhaupt zu allen nur möglichen Lebensbereichen; zu allen Fragen, die die Menschen weltweit berühren und bewegen. Das schaue ich mir mit großem Interesse, mit Freude und Begeisterung an.

Außerdem sind mir die vielen SPRÜCHE, VERSE, ZITATE, Lebenserkenntnisse und -weisheiten sehr, sehr ans Herz gewachsen!

–> Ich mag SIE – ich mag DAS! Ich finde es spannend und nie langweilig, was andere zum Leben überhaupt zu sagen haben!

Da gibt es Einsichten und Ansichten, die schon viele, viele Jahre alt sind; zu denen schon zahlreiche Generationen vor uns gekommen sind. Es sind Geschichten und Erkenntnisse, die das Leben selbst schreibt – für mich ist das nie, nie, nie langweilig!

Ich liebe den HUMOR im Web; IRONIE und manchmal auch SARKASMUS!

–> DAS will und muss ich an dieser Stelle hier auch mal betonen! Ich kann darüber lachen; mich darüber von ganzem Herzen freuen, wenn ganz unterschiedliche Schwächen und Unzulänglichkeiten auf die “Schippe genommen werden” und humorvoll interpretiert werden – egal aus welchem Lebensbereich.

–> Und immer wieder ist es erkennbar, dass Menschen überall und schon über Generationen hinweg sich mit ähnlichen Fragen und Problemen beschäftigen und manchmal auch “herumquälen” müssen bzw. das getan haben.

Und zu guter Letzt ist es die MUSIK, die ich in Sozialen Netzen suche und finde; die mich interessiert und oftmals fasziniert. Musik gehört für mich zu einem lebenswerten Leben dazu – immer und überall. Sie ist eine Art der Verständigung, die über die Grenzen hinweg verstanden wird; die zu jeder Lebenssituation passt.

In den Sozialen Netzwerken trifft man viele kluge, kreative, fleißige, intelligente Menschen mit einzigartig-interessanten Lebensgeschichten, Lebensabläufen, Lebenserfahrungen – manchmal auch (Lebens-)Schicksalen.

–> SIE alle stellen für mich eine BEREICHERUNG dar! SIE alle helfen mir, meinen “geistigen Horizont” immer wieder und immer mehr zu erweitern! SIE alle sind zunehmend ein unverzichtbarer Bestandteil meines eigenen Lebens geworden!

Ich bin der Meinung, dass die positiven Seiten Sozialer Netzwerke der einen oder anderen Form im Vergleich zu den bestehenden negativen Seiten eindeutig überwiegen. Ich persönlich werde sie deshalb auch weiterhin nutzen – die Sozialen Netzwerke der einen oder anderen Form.

–> Und ich empfehle es allen, die es noch nicht tun; die irgendwelche “Berührungsängste” haben – es auch selbst mal zu versuchen!