heinkas Video-Tipp


An dieser Stelle habe ich heute mal einen Video-Tipp für alle meine lieben Blog-Besucherinnen und -Besucher:

–> Es geht um jemanden, der DOMAINS für sich und sein Leben “entdeckt” hat – und DAS bereits vor einigen Jahren!

–> Es geht um ein Interview mit einem erfolgreichen DOMAINER.

Viele Web-User und DOMAINER-Kollegen kennen IHN – viele kennen IHN persönlich. Ich kenne ihn lediglich aus DOMAIN(ER)-FOREN. Ich schätze diesen erfahrenen und immer sehr freundlich und sachlich auftretenden DOMAINER sehr.

Für alle Leserinnen und Leser meines Blogs, die sich für´s Internet – und insbesondere für das Metier “DOMAINS” – interessieren, ist das nachfolgende Video mit Sicherheit hörens- und sehenswert.

–> Es geht um ein Video des Unternehmens www.VentureTV.de.

Und hier das Video, das ich empfehlen möchte:

Auch über diesen Weg kommt man zum Video: Hier klicken!

heinkas Anmerkung:

Ich finde es eine schöne Idee, mal über diesen Weg auf DOMAIN-S bzw. auf DOMAIN-ER aufmerksam zu machen! ;) Ich wünsche Daniel Harouni auch weiterhin viel, viel Erfolg auf seinem DOMAINer Weg und überhaupt!

DENIC


Allen Domainern sollte sie bekannt sein –> die DENIC!

Die DENIC eG ist die zentrale Registrierungsstelle für alle Domains mit der deutschen Länder-Endung .de oder anders ausgedrückt – für alle Domains unterhalb der Top Level Domain .de.

Die DENIC eG ist eine “Not-for-Profit-Genossenschaft” und hat ihren Firmen-Sitz in Frankfurt am Main.

DENIC – das ist die Abkürzung für –> Deutsches Network Information Center.

Im Internet findet man die DENIC eG hier: DENIC.DE

Zusammen mit ihren Mitgliedern erfüllt die DENIC eG anspruchsvolle technische Aufgaben, und zwar weltumfassend. Für die zuverlässige DOMAIN-Verwaltung von mehr als 14 Millionen .de-Domains, wird ein automatisches elektronisches Registrierungssystem bereitgestellt und es gibt weltweit ein beachtlich-großes Nameserver-Netzwerk.

Das alles gewährleistet die Registrierung und Erreichbarkeit von .de-Domains durch interessierte Web-User, und zwar sowohl immer und überall als auch rund um die Uhr.

Damit erfüllt die DENIC eG eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe.

Nun wurde kürzlich auf YouTube ein DENIC-Image-Film herausgegeben, der allerdings sehr viel Kritik einstecken musste, vor allem im Online-Bereich.

–> Meiner Meinung nach jedoch zu Unrecht! –> Denn: Ich finde und fand diesen Image-Film über die DENIC wirklich nicht sooo schlecht!

Es handelt sich dabei um ein Marketing- und Werbe-Instrument, mit dessen Hilfe vor allem Personen in die DOMAIN-WORLD eingeführt werden sollen, für die dieses Thema völliges Neuland darstellt.

Nach dem Hohn und Spott über diesen Film – vor allem von Web-Usern – wurde dieses Werbe-Produkt für ein paar Tage aus dem YouTube-Kanal entfernt; es war im Netz nicht mehr auffindbar.

–> Nun aber ist dieser DENIC-Image-Film glücklicherweise wieder da! Man kann ihn wieder über YouTube aufrufen! Und wie es ausschaut, gibt es eine breite Web-Resonanz; sie ist vorhanden und sehr gut! ;)

Und hier, hier kann man sich diesen Film bei Interesse aufrufen und anschauen: DENIC-Image-Film.

Oder man wählt nachfolgend den direkten Weg:

Weitere Lese-Quellen:

consultdomain.de

www.dvmag.de

t3n.de/news

www.spreeblick.com

heinkas Anmerkung:

Ich bin sehr darüber erfreut, dass die hier geschilderte Geschichte nun diesen Verlauf genommen hat!

Ich finde nämlich, dass oftmals von Web-Usern viel zu schnell und vor allem zu überheblich bestimmte Dinge beurteilt – manchmal auch abgeurteilt – und bewertet werden. Und DAS, DAS gefällt mir überhaupt nicht!

Ich gehe mal davon aus, dass das DENIC-IMAGE-VIDEO nicht wieder, also nicht noch einmal aus dem Netz “verschwindet”!? ;)

Und man bedenke im Resultat des hier Geschriebenen außerdem:

Manchmal ist es tatsächlich so, dass ein sehr heftiger ZERRISS von irgendetwas so richtig gute, ja eigentlich die beste Werbung ist und darstellt!? –> Und dann, dann “dreht sich der Spieß” plötzlich um, ja genau!! ;)

Dieser IMAGE-FILM ist kurz, knapp, “simpel gestrickt”, damit verständlich, einprägsam und vor allem – “alle Welt” redet darüber! –> Besser geht´s nimmer… im ach so umkämpften Werbe-Business-Bereich! ;)

Update gegen 23:15 Uhr:

Die aktuellsten Meldungen zu diesem Thema lassen noch keinen endgültigen Schluss zu, wie genau diese Sache ausgeht/ausgehen wird!?

–> Nichtsdestotrotz – dieses “Filmchen”, das macht die DENIC eG sehr, sehr bekannt! ;) So etwas hat man über viele Jahre hinweg nicht geschafft! ;)

–> Denn: Die Aufrufe dieses Videos weisen eine steigende Tendenz auf. ;) –> Und DAS, das ist gut so! ;)

Sei´s wie´s sei: Ich bleibe bei meiner hier geäußerten Meinung zu dieser Sache, auch wenn mich dafür ebenfalls VIELE belächeln oder auslachen, vielleicht auch verhöhnen werden…

heinkas Lese-Tipp


Heute ist mir ein Beitrag von vor ein paar Monaten in die Hände gefallen!

–> Auf diesen Beitrag möchte ich heute hier mal verweisen, denn an dem darin angesprochenen Problem hat sich nichts, aber auch gar nichts verändert. Insofern ist dieser Blog-Beitrag nach wie vor sehr aktuell.

Es geht um das (leidliche) (!) Thema WEB-FOREN! Es geht ganz konkret um das Klima in gewissen WEB-FOREN!

Und hier der Link für alle Interessierten zum o. g. Blog-Beitrag auf domainrat.info:

Warum herrscht in Domainerforen so ein Reizklima?

heinkas Anmerkung:

Eigentlich kann ich mir meine Anmerkung zu diesem Thema ersparen; ich habe einfach schon sooo oft, relativ viel in meinen Blogs dazu niedergeschrieben. Und mittlerweile habe ich die Hoffnung aufgegeben, dass es da in den nächstfolgenden Jahrhunderten eine Veränderung geben könnte und wird. :(

Meine Recherchen und Beobachtungen führen mich zur folgenden Schlussfolgerung:

–> Ich sehe vor allem auffallend viel Intoleranz und auch eine “gehörige Portion” an Überheblichkeit, Respektlosigkeit, auch Frechheit, als Hauptursache für dieses Erscheinungsbild in einigen Web-Foren. Da wird beleidigt, beschimpft, provoziert, verunglimpft, verletzt, was das Zeug hält. Niedergeschriebene Worte werden einem einfach im Munde herumgedreht und inhaltlich-sinnlich “verunstaltet” und “vergewaltigt” wiedergegeben.

Und ich habe es mehrfach erlebt, dass sich neu hinzugekommene User ganz schnell wieder aus diesen Foren verabschiedeten, wenn sie dieses geradezu “explosive Foren-Reizklima” erstmals zu spüren bekommen haben/hatten.

Der andere Weg, der dann häufig eingeschlagen wird, ist der, dass man sich in die “schweigende Foren-User-Masse” “abduckend” einreiht. Denn: Auch dann kann einem “nichts passieren”! ;)

Will man sich in solch eine Web-Community einbringen, dann gilt es zwingend, die alles entscheidende Frage für sich selbst zu beantworten:

Wie positioniere ich mich!? Auf welcher Seite stehe ich!?

–> Ich sage dazu nur soviel: Es ist unglaublich interessant zu beobachten, was sich diesbezüglich so abspielt. Mehr führe ich dazu mal hier nicht aus.

Allerdings ein Gedanke, der fällt mir nun doch noch ein: Das alles erinnert mich sehr stark und irgendwie zwangsläufig an meine Kindheit, an meine Kinderzeit:

Da bildeten sich auch immer wieder mal gewisse “Fronten-Blöcke”, die sich mehr oder weniger feindlich und verstritten gegenüberstanden. Und das besonders Interessante dabei war, dass die (Hin-)zugehörigkeit zu besagten Blöcken eine “veränderliche Größe” darstellte. ;)

Nochmal zu dem von mir hier eingefügten Link:

–> Auch in diesem darüber zu findenden Blog-Beitrag wird auf die aufgeworfene Frage keine hinreichende und alles erschöpfende Antwort gegeben und gefunden! Es wird versucht, dieser Sache auf den Grund zu gehen. Es ist aber nur ein Versuch.

Die Konsequenz des Beitragsverfassers allerdings, die ist folgerichtig und sehr verständlich!

Ergänzung:

Mal noch diese Ergänzung zum oben Beschriebenen:

Das Verhalten in Domainerforen, das ich hier in Kürze geschildert habe, wird von den betreffenden Foren-Usern übrigens mit der folgenden Begründung gerechtfertigt: “Wir wollen, müssen Geld verdienen!”

–> DAS sehe ich ja auch ein und DAS ist auch in Ordnung so! Aber: Wenn sich jeder, wirklich jeder sooo “aufführen” würde, der sein täglich Brot verdienen muss, na dann: “Gute Nacht!”

Will sagen: Für mich ist das eine sehr fadenscheinige Begründung, die für mich bei weitem nicht ausreicht, um solch ein Verhalten zu begründen und zu rechtfertigen!

Update am 20.11.2011:

Was ich mal noch ergänzen möchte:

Ich habe vor ein paar Tagen diesen Beitrag verfasst: heinkas.news: Web 2.0:

–> Die in diesem Beitrag gemachte Aussage betreffs der AKTIVITÄT der Web-User, die trifft auch 100 %-ig auf Foren im Internet zu! Das heißt, die Zahl der angemeldeten Nutzer kann relativ hoch sein; mit Kommentaren und Beiträgen bringt sich jedoch nur ein geradezu verschwindend kleiner Anteil dieser Web-User in das Forum ein.

–> Und diese WENIGEN bestimmen dann ganz entscheidend das jeweils im konkreten Forum herrschende KLIMA innerhalb der Community. –> Es ist wie es ist!

Update am 21.11.2011:

Ein klein-bisschen passt auch dieser Song von UNHEILIG hierher. Denn: Mitunter erinnert mich dieses aufgeheizte und sehr unsachliche, über alle Maßen gereizte Foren-Klima tatsächlich an eine –> HEXENJAGD.

Update am 27.11.2011:

Es ist mir ein Bedürfnis, das Folgende hier zu ergänzen:

Es gibt auch Beispiele für ausgesprochen gute Web-Foren, in denen also eine “normale”, freundliche, einfach menschliche Stimmung und Atmosphäre herrscht! Ja, es gibt auch solche FOREN im weltweiten Internet; zum Glück!

Im Zusammenhang mit der Einführung von .tel-Domains habe ich das folgende schweizerische Forum kennen lernen dürfen: TEL-DOMAIN-Forum.

Leider ist dieses Forum – wie auch viele, viele andere, die ich kenne – etwas “eingeschlafen”! Das ist sehr bedauerlich; hat aber seine Ursache mit darin, dass sich die .tel-Domains (noch) (!?) nicht sooo durchsetzen konnten, wie von vielen erhofft.

domainforum.info


In diesem Blog habe mich schon so manches Mal mit dem Thema Web-Foren befasst. Web-Foren gibt es ja zu geradezu jedem Thema dieser Welt.

Sie bieten einer Community, also einer Web-Gemeinschaft, die gleiche Interessen, Fragen, Probleme hat, eine Internet-Plattform, und zwar weltweit, über die man sich informieren, diskutieren, kommunizieren kann. Man kann in Web-Foren vieles lernen, und zwar ohne einen großen Kostenaufwand. Aus dieser Sichtweise sind diese FOREN eine recht nützliche Online-Anlaufstelle für zahlreiche Web-User, die im Offline-Leben niemanden haben, mit dem sie sich zu bestimmten Dingen austauschen können.

Web-Foren kann man durchaus als ein kleines soziales Netzwerk bezeichnen. So mancher Web-User schließt zudem auf dem Wege der Web-Foren ganz neue Bekanntschaften – oder mitunter auch mehr. ;) Web-Foren sind somit eine sehr spannende, interessante, oftmals hilfreiche Anlaufstelle für Menschen ganz unterschiedlicher Charaktere.

Es ist nicht unüblich, dass man sich sogar auf so genannten STAMMTISCHEN persönlich trifft und mehr oder weniger kennenlernt. DAS festigt natürlich in den allermeisten Fällen solch eine Foren-Gemeinschaft auf sehr erfreuliche Art und Weise.

Aber, Web-Foren sind leider mitunter auch dafür berühmt berüchtigt, dass es grobe Ausfälligkeiten, Gemeinheiten, niveaulose Ungezogenheiten einiger Mitglieder gegen andere Mitglieder gibt. Es herrscht manchmal ein sehr gereiztes, überdrehtes, ausgesprochen negatives und unschönes “Klima”.

Und natürlich gibt´s da auch immer wieder diese “Besserwisser” in der einen oder anderen “Ausführung”.

Ich habe mich nun schon ein paar Jahre lang mit dem Thema Web-Foren beschäftigt und mich überrascht dahingehend eigentlich null Komma nichts mehr! ;)

Aber zurück zum eigentlichen Beitragstitel: DOMAINFORUM.INFO! Einige Male war konkret dieses Domain(er)-Forum schon Gegenstand meiner Ausführungen hier.

Dieses FORUM hat mittlerweile ein sehr “bewegtes Leben” hinter sich, eingeschlossen die dort angemeldeten Web-User. Viele Geschichten, Vorfälle, Vorgänge, Geschehnisse ranken sich inzwischen um das DOMAINFORUM.INFO.

Es gab immer wieder viele Neuzugänge, es gab immer wieder Abgänge, es gab Machtkämpfe, es gab Intrigen, es gab User-Sperren! Ich wüsste wirklich nicht, was es dort nicht schon gegeben hätte!?

Aber, es gab auch eine schöne Zeit, in der sich dort eine sehr aktive Community zusammengefunden hatte, die sich sehr gut verstand. Leider war diese Zeit eine nur begrenzte Zeit.

Irgendwann gab es Ereignisse, die das Positiv-Erreichte kaputtmachten. Insider kennen das alles bestens; sie wissen Bescheid. Nun ja, und sicher interpretiert das alles jeder so, wie er´s nun gerade versteht, wertet und sieht. Will sagen, es gibt dazu ganz unterschiedliche Meinungen.

Sei´s nun wie´s sei:

Fakt ist, dass ganz aktuell dieses einstmals von vielen Domainern sehr geschätzte Web-Forum keine Moderatoren mehr hat. Mehr will ich dazu hier nicht ausführen! Es kann sich jeder selbst einen Reim darauf machen, was das bedeutet!

Die Zeit allein wird es zeigen, wie es mit dem DOMAINFORUM.INFO weitergeht; ob es überhaupt weitergeht!? Ich kenne mittlerweile schon einige Domain(er)-Foren, die auf lange Sicht keine Chance hatten.

Für Interessierte kann man auch hier etwas zum DOMAINFORUM.INFO erfahren.

Update gegen 21:30 Uhr:

Nun ist ganz aktuell aus einem “prominenten” User dieses Forums (wieder mal) (!) ein GAST geworden, und zwar der GAST2303! Ich fasse es ja nicht!

–> DAS erinnert mich sehr stark an bestimmte Vorgänge im DOMAINFORUM.INFO vor fast genau einem Jahr. Allerdings hatte das damalige “GAST-WERDEN” einen ganz anderen Hintergrund. Insider wissen, was ich meine. Zu den Vorgängen vor fast genau einem Jahr gibt´s übrigens auch einen sehr ausführlichen Beitrag hier in meinem Blog.

Tja, zum jetzigen GAST2303 – da fällt mir noch etwas ganz Konkretes ein: Vor geraumer Zeit habe ich IHN nämlich im DOMAINFORUM.INFO mal “abgeworben”! ;) Ich habe ihn damals für ein geschlossenes Domain(er)-Forum “abgeworben”! Ja, ja, auch das gab es! ;) Heute kann ich´s kaum noch glauben… Aber damals habe ich DAS getan!

–> Und, es gab für diese meine sehr “verwerfliche Aktion” auch eine saftige Strafmaßnahme: Ich wurde nämlich dafür im DOMAINFORUM.INFO als User auf unbestimmte Zeit gesperrt! Genau; es gab eine Sperre gegen mich!

Dass ich GAST2303 für ein anderes, also für ein geschlossenes Domain(er)-Forum abgeworben habe, DAS habe ich dann irgendwann mal sehr bereut! Ich habe es aus bestimmten Gründen später sehr bereut! Okay, mehr will ich dazu hier nicht “ausplaudern”!

Ich kann nur rückblickend wieder mal das Eine feststellen: In FOREN, im WEB gibt´s einfach nichts, was es nicht gibt! ;) So ist das! Es ist wie es ist!

Ich muss und kann abschließend konstatieren: ICH habe im INTERNET in den letzten Jahren schon ganz schön was erlebt… Wirklich! ;)

–> ICH scheine aber immer noch nicht (viel) (!) klüger geworden zu sein, oder!? Denn: Mir passieren doch immer wieder schier “unglaubliche Dinge” im Medium INTERNET!

So hat sich erst kürzlich das Folgende zugetragen, was mich erneut über alle Maßen sehr, sehr, sehr enttäuscht hat: Na gut, ich behalte DAS für mich! Es müssen ja nicht alle wissen! ;)

Vielleicht sieht die Welt in einem Jahr schon wieder ganz anders aus, und vielleicht bin ich dann dazu bereit, auch DAS öffentlich preiszugeben. Derzeit will und kann ich´s nicht wirklich. Es ärgert mich noch zuuuuu sehr…

Social Media


Eingangs erstmal ein erklärender und hilfreicher Link zu diesem Thema: Social Media.

–> So weiß man erstmal, worum´s hier geht! Also, ich hoffe das doch zumindest!

Ich glaubte eigentlich, ICH bekomme DAS hin! Ich war bisher immer davon überzeugt, ICH kann damit umgehen! Ich habe viele Warnungen und gut gemeinte Hinweise “in den Wind geschlagen”, weil ich glaubte, ICH weiß DAS besser! Ich habe es so eingeschätzt, dass ich dafür stark genug sei/bin/sein müsste…

Und nun!? Nun stehe ich wieder mal vor einem Scherbenhaufen! Ich stehe wieder mal an einem Scheideweg! Ich überlege wieder mal, weshalb und wofür tue ich mir das eigentlich an!?

Ich glaube, ICH bin dafür nicht wirklich geeignet! Ich glaube, diese ganze Sache überfordert mich! Ich glaube, dass DAS alles nicht gut für mich ist!

Seit ein paar Jahren schon bewege ich mich im INTERNET. Ich habe dieses spannende und sooo vielseitige Feld betreten, weil es mich interessiert. Ich wollte und möchte mir darüber ein Urteil erlauben können und dürfen; ich möchte diesbezüglich einfach “mitreden” können.

Ich habe in dieser Zeit, also in den letzten Jahren, viele Erfahrungen gemacht. Und leider sind und waren ausgesprochen viele negative dabei.

Hier mal eine Aufzählung, einige Beispiele dafür, womit ich mich befasse bzw. befasst habe: Domains und vieles, was dazugehört; Webseiten; Suchmaschinen wie beispielsweise Google; Google als Web-Gigant mit seinen zahlreichen Angeboten; Wikipedia; YouTube; Web-Foren; Web-Blogs; Twitter; Facebook mit seinen vielen Facetten und vielleicht bald: Google+

Manchmal denke ich, jetzt schmeiße ich DAS ALLES hin! Ich lösche ALLES und ziehe mich sozusagen von heute auf morgen aus dem faszinierenden Medium “INTERNET” zurück. Dieses Verlangen und Bestreben verspüre ich mitunter.

Andererseits jedoch bin ICH ein Mensch, der ein großes “Durchhaltevermögen” besitzt und nicht sonderlich schnell aufgibt. Ich habe in bestimmten Dingen eine sehr große Ausdauer; vor allem wenn ich mir beweisen möchte, will und muss, dass DAS doch nicht alles falsch sein kann!

Vieles habe ich mir im Web intensiv angeschaut! Vieles habe ich selbst ausprobiert! Vieles habe und konnte ich kennenlernen. Aber momentan habe ich ein sehr beachtliches Tief erreicht. Ich weiß nicht, ob und wie ich weitermachen soll!? Was bringt es mir denn ein!? Sehr, sehr oft schmerzhafte Missverständnisse, einschneidende Enttäuschungen, harsche Kritik, die ich oftmals, zuuu oft, nicht verstehen und nachvollziehen kann und konnte. Ja sicher, vielleicht liegt DAS auch an mir, weil ich nicht sonderlich gut mit Kritik umgehen kann. Ich weiß es nicht…

Ich finde, es gibt in den sozialen Web-Medien sooo viel, ja zuuu viel – Unverständnis, Härte, Kälte und die unübersehbare “Bereitschaft”, zu verletzen… (Manchmal scheint es mir, man will sein eigenes ICH “aufbessern”, indem man andere auf unflätigste Art und Weise “niedermacht”!?)

–> Was bleibt!? Es bleibt ein bitterer Nachgeschmack; nicht mehr und nicht weniger.

Diese derzeitige innere Zerrissenheit und Unentschlossenheit ist auch ein ganz entscheidender Grund dafür, dass man momentan auf meinen Web-Blogs nicht sehr viel NEUES findet. Ich weiß es zur Zeit noch nicht, wie ich mich entscheiden werde… wie ich mit all diesem weiterhin umgehen und ob ich weitermachen werde.

Und hier noch ein sehr interessantes Video zum Thema: Social Media Revolution.

domainquestions.com


Es gibt eine ganz neu gestartete Web-Plattform, die sich mit allen Fragen rund ums Domain-Business und der Domain-Industrie befasst! Es handelt sich um ein englischsprachliches Web-Portal. —>

Es ist die Website: www.domainquestions.com!

Dieses Web-Informationsangebot wurde von dem Domainer und Blogger Elliot J. Silver ins Leben gerufen. Gerade erst gestartet, gibt es bereits zahlreiche Fragen und Antworten zum Thema “DOMAINS”. Elliot J. Silver wollte/will damit einen festen Web-Anlaufpunkt für alle Web-User schaffen, die zu dieser Thematik Fragen haben. Er selbst erklärte dazu:

“Meine Absicht ist es”, Leute, die mich fragen, auf dieses Angebot zu verweisen. Dort können sie ihre Fragen stellen, und ich (und hoffentlich auch andere) beantworten Fragen.”

Bereits jetzt schon ist erkennbar, dass es besonders viele Fragen zum Kauf und Verkauf von Domains gibt.

Dieses Frage- und Antworten-Web-Portal steht jedem Internet-Nutzer zur Verfügung. Die Regeln sind auf dieser übersichtlich-gestalteten und klar-strukturierten Informationsseite einfach und verständlich.

Man muss sich allerdings registrieren, um auf http://www.domainquestions.com Fragen stellen oder beantworten zu können. Stellt man eine konkrete Frage, so wird man automatisch über mögliche Antworten informiert.

Es ist auch eine Bewertung dieser Antworten vorgesehen und möglich. Der jeweilige Fragesteller kann die für ihn beste Antwort kennzeichnen und hervorheben.

Es wird vorausgesetzt, dass der Umgangston zivilisiert ist. Werbung jeglicher Art und Domain-Appraisals sind auf http://www.domainquestions.com nicht erlaubt.

Sollte jemand Fragen zum Thema Domain-Business haben, dann sollte er auf http://www.domainquestions.com nach einer Antwort suchen oder dort die entsprechende Frage in englischer Sprache formulieren.

Quelle: domain-recht.de

Siehe auch: one.com/de

heinkas Anmerkung: Ein sehr schönes Web-Angebot, das mit Sicherheit viele DOMAIN-Interessierte weltweit gerne annehmen und nutzen werden!

Fotos


Über (Web-)Umwege bin ich heute darauf gekommen! Ich meine, ich bin heute über Umwege auf dieses Thema “Fotos” gestoßen. Ich habe heute bereits an anderer (Web-)Stelle schon mal etwas über “FOTOS” geschrieben. Klar doch, ich könnte DAS jetzt ganz einfach hier reinkopieren! Ich tue es aber nicht… ;) Ich gebe mir nochmals Mühe, nehme all´ meine Gedanken und meinen Verstand nochmals zusammen und schreibe auch hier auf meinem Domain(er)-Blog nochmals etwas zu genau diesem Themenkomplex.

“FOTOS” sind unwahrscheinlich wichtig!

Weil: Sie halten bestimmte Lebensaugenblicke/Lebensmomente/Lebenseindrücke für immer und ewig und mit unumstößlicher Beweiskraft im/als Bild fest. Sie geben ganz konkrete Tatsachen, Fakten, Gegebenheiten akribisch genau wieder. Sie sind ein nicht zu unterschätzendes Mittel dafür, Ereignisse, Geschehnisse, Vorkommnisse zu erfassen, zu speichern, zu verbreiten.

“FOTOS” sind etwas ganz Besonderes, so meine ich. Ich habe das auch erst in den letzten Jahren so sehen und werten gelernt. Vielleicht hätte ich ansonsten in meinem Leben noch viel, viel mehr Fotografien erstellt!? Das habe ich aber nicht… Ein wenig bedaure ich´s manchmal schon…

Aber, man darf es ja auch nicht außer Acht lassen, dass dieser gesamte Bereich, den man der Thematik “FOTO” zuordnen muss, sehr viel Arbeit erfordert. Also ich meine jetzt nicht nur das Fotografieren als solches. Damit ist es ja nicht getan. Es gilt nach dem Fotografieren die Fotos zu entwickeln, auszusortieren, aufzubewahren. Das kann richtig in Arbeit “ausarten”! Ich meine, man muss schon ein ganz bestimmtes System haben, um bei alledem nicht im “Foto-Chaos” unterzugehen. Man muss die Ablage, Auf- und Verwahrung von Bildern sehr gut organisieren; das alles sehr durchdacht strukturieren. Ich mache mir nichts vor, aber darin bin ich kein Meister! ;)

Jedenfalls ist es zutreffend, dass “FOTOS” sowohl “online” wie auch “offline” ihre unübersehbare Daseinsberechtigung haben! Unbedingt! “FOTOS” versteht man ohne Worte! Sie haben eine überzeugende und im wahrsten Sinne des Wortes nicht zu übersehende Aussagekraft!

Ohne Wenn und Aber kann man es behaupten, dass “FOTOS” auch beim Domainern eine sehr große Rolle spielen. Also vor allem dann, wenn man aus seinen DOMAINS wichtige und richtige Webseiten erstellt. ;) Dann ist auch das künstlerische, werbewirksame, ansprechende, geschmackvolle Gestalten gefragt! Genau das bildet nämlich mit eine Grundvoraussetzung dafür, wie die konkrete Webseite letztendlich von den Web-Besucherinnen und Web-Besuchern und auch den Suchmaschinen angenommen wird. Der optische Eindruck, der ist sehr wichtig und bedeutungsvoll. Er entscheidet mit darüber, ob ein Web-User die betreffende Webseite mehr als nur einmal aufsucht/aufsuchen wird.

Ich kenne Domainer, die fotografieren alles, ja geradezu alles. Sie haben ihren “Foto-Knipser” immer dabei, einfach immer! Es wird fotografiert, was das Zeugs hält! ;) Man scheut keine Mühe, keinen Aufwand! Darüber habe ich mich schon so manches Mal gewundert, auch geschmunzelt und mitunter den Kopf geschüttelt! ;) Einfach, weil ich´s so nicht machen würde… oder es bisher so nicht/nie gehandhabt habe…

Es wäre mir einfach in manchen Situationen zu stressig, zu lästig, zu unpassend, zu anstrengend! Ich meine, ich will´s ja nicht vollständig ausschließen: Ich halte es schon für möglich, dass sich DAS noch ändern wird!? ;)

Klar doch, mittlerweile weiß ich es ja auch, dass man beim Domainern “FOTOS” unbedingt braucht, also unbedingt! Man kann und sollte sie dafür benutzen und bewusst einsetzen, um so manches im Internet verständlicher, plastischer, nachvollziehbarer, realistischer, eindrucksvoller, überzeugender, wirksamer darstellen zu können.

FOTOS” üben auf den Betrachter eine nicht zu unterschätzende und nachhaltige Wirkung und Faszination aus. Was sich mit Hilfe von “FOTOS” wiedergeben, aussagen und vermitteln lässt, das kann man mit nur textlichen Passagen alleine nicht schaffen. “FOTOS” sprechen ihre eigene und eigenwillige “Sprache”! “FOTOS” wirken auf die Sinnesorgane auf ganz bestimmte und absolut unverwechselbare Art und Weise. Sie sind ein unumstößliches Dokument; ein Spiegel, der Fakten und Tatsachen festhält, speichert und als Information weitergibt. “FOTOS” vermitteln also wertvolle, einmalige Informationen, manchmal auch Gefühle und Emotionen bzw. lösen diese beim aufmerksamen Betrachter aus. Sie sind ein argumentatives “Werkzeug” und ein unersetzliches Spiegelbild des realen Lebens; des Seins, der Wirklichkeit.

 

Ich demonstriere es hier mal an einem Beispiel, was genau ich meine: ;)

Vom “domain-dealer” zum “Gast644″


Das hier ist eine FOREN-Geschichte! Es ist eine Web-Foren-Geschichte! Es ist eine traurige Web-Foren-Geschichte!

Über FOREN habe ich auf diesem meinen Blog hier schon so einiges geschrieben! Leider waren es meistens traurige Geschichten!

Auch diese hier ist wieder eine traurige, eine nachdenklich stimmende Geschichte!

Und ich will es nicht verhehlen, ich bin über diese Sache nicht nur sehr traurig; nein, irgendwie bin ich geradezu betroffen!

Aber hier jetzt die angekündigte Geschichte:

Da es das Internet schon eine ganze Weile gibt, gibt es auch (Web-)Foren schon eine ganze Weile. Und es gibt in diesen Foren —> User, also Nutzer, Community-Mitglieder.

Es gibt Foren-User, die bereits eine jahrelange Foren-Zugehörigkeit aufweisen können. Mitunter sind sie mit Gründung eines Forums dort Mitglied geworden und haben diese Mitgliedschaft über Jahre aufrechterhalten; sind also in einem Forum über viele Jahre aktiv gewesen.

Im konkreten Fall geht es um solch ein Foren-Mitglied: Der vielen Internet-Usern bekannte Nickname dieses Foren-Mitgliedes: domain-dealer:

  • SEIN freiwilliger Foren-Eintritt: 11.04.2004
  • SEIN unfreiwilliger Foren-Austritt: 20.08.2010
  • Die durch IHN in dieser Zeit verfassten Foren-Beiträge: 12.284

Diese rein-statistischen Daten besagen, dass es sich hierbei um ein sehr, sehr aktives Foren-Mitglied gehandelt hat, das sehr, sehr viel (Frei-)Zeit in den letzten Jahren in dieses Forum investiert hat. Und dabei war er nicht bzw. nie nur ein “Leser” im Forum! (Wenn dem so gewesen wäre, dann wäre ihm mit Sicherheit auch überhaupt nichts “passiert”! DAS ist so sicher, wie das berühmte “AMEN” in der Kirche!) ;) Er hat sich also sehr, sehr häufig zu Wort gemeldet!

Allerdings hat/hatte domain-dealer eine charakteristische Eigenschaft, die ihm eindeutig und zweifelsfrei und zum wiederholten Male zum Verhängnis geworden ist:

Er bringt/brachte seine Meinung immer ganz klar, sehr eindeutig, absolut unverschnörkelt, ein wenig drastisch und unmissverständlich zum Ausdruck! Seine Beiträge, das sind/waren immer (glas)klare An- und Aussagen!

Und das ist/war – für sich genommen – schon mal ein relativ großes Problem!

Weil:

Betroffene User können/konnten oftmals nur schwer, sehr schwer damit umgehen.

Man wollte einfach so einiges nicht in dieser Klarheit, Härte, Deutlichkeit, Direktheit, Unverblümtheit, Offenheit, Brutalität, Uncharmantheit, Ungeschminktheit, Schonungslosigkeit, Rücksichtslosigkeit, Zugespitztheit, leichten Übertriebenheit, gewissen Respektlosigkeit, Arroganz, Schroffheit hören. Man wollte es oftmals einfach nicht einsehen oder wahrhaben, was da so geschrieben stand! (Und ich muss es mal noch hinzufügen, ich klammere mich bei dieser Betrachtung gar nicht aus! Soll heißen, auch ich selbst hatte damit so manches Mal ein Problem! Allerdings verwunderte es mich schon ganz erheblich, dass auch viele, viele User männlichen Geschlechts damit so gar nicht zurechtkamen!? Dabei sagt man doch eigentlich immer: “Männer sind das starke Geschlecht”!?) :roll:

Jedenfalls war die Folge des hier gerade Beschriebenen: Man fühlt/fühlte sich als betroffener User ungerecht behandelt und reagierte dementsprechend. Das war immer und immer wieder zu beobachten!

Das war ganz eindeutig das eine Problem! Daraus ergab sich oftmals ein “argumentativer Schlagabtausch”, der wiederum die im jeweils konkreten Fall nicht betroffenen Forums-User störte. Sooo nahm das Schicksal seinen dramatischen, jedoch unaufhaltsamen Lauf.

Wollte man mit domain-dealer etwas (also beispielsweise: Meinungsverschiedenheiten, unterschiedliche Standpunkte) per PN (= Persönlicher Nachricht) klären, das war kaum machbar! Er war der Meinung, in einem solch spezifischen (Fach-)Forum sollte betreffs demgemäßer Angelegenheiten einfach jeder User alles erfahren -/wissen können! Und er ging dabei wohl davon aus, dass DAS auch alle verkraften -/vertragen würden! In diesem hart umkämpften Business-Bereich warb er für Forums- und User-Transparenz und “lebt/lebte” diese selber auch!

Etwas möchte ich noch erwähnen: In der langen Foren-Zugehörigkeit gab es einige Vorfälle, die Spuren, auch Wunden und Verletzungen bei einigen Usern - auch beim domain-dealer – hinterlassen hatten. Auch das spielte, rückblickend und analysierend betrachtet, im hier dargestellten Geschehen eine gewisse Rolle.

Alle Faktoren zusammengenommen, führten jedenfalls zu der einen oder anderen Zurechtweisung, Ermahnung bzw. Verwarnung des Users “domain-dealer”! Dann jedoch, so meine heutige Einschätzung, lief es recht gut im Forum!

Bis dann eines Tages noch ein weiterer Fakt hinzukam, der “das so genannte Fass zum Überlaufen” brachte, und zwar für mich völlig unverhofft und unerwartet! Ich hätte nie gedacht, dass DAS solche Auswirkungen haben könnte und würde:

Bei dieser konkreten Sache, bei der es um Klärung der Identität eines Domain-Inhabers ging, und zwar hatte ein anderer Forums-User den domain-dealer um Hilfe in dieser Sache gebeten, war auch ich in gewissem Maße mit eingebunden, weil ich meine Meinung dazu sehr deutlich, und zwar in diesem Fall “pro domain-dealer“, zum Ausdruck gebracht habe/hatte. Ich betone es nochmals: In diesem Fall wollte DOMAIN-DEALER einem anderen User helfen, Unklarheiten/Ungereimtheiten aufzuklären! Aber, er ist dabei wohl den falschen Weg gegangen…!?

(Rückblickend glaube ich jedoch auch, dass man sein Anliegen nicht verstanden hat/nicht verstehen wollte und sich für die “falsche Seite” stark gemacht hat. DAS zumindest zeigte sich “im Laufe der Zeit” ganz deutlich bzw. wurde durch die nachfolgenden Ereignisse untermauert. DAS aber interessierte dann niemanden mehr sooo richtig… Einen Schuldigen = Sündenbock für aufregende/aufgeregte Diskussionen, den hat/hatte man ja gefunden!) :(

Jedenfalls kam es schlussendlich, also ganz aktuell, zu einer lebenslänglichen Forums-Sperre des Users “domain-dealer” bzw. zur Account-Löschung des Users “domain-dealer”!

Jetzt ist “domain-dealer” ganz aktuell nur noch “Gast644″ mit keinem einzigen Forums-Beitrag…

Was mir noch aufgefallen ist:

  • Offiziell wurde im Forum weder die SPERRE des Users “domain-dealer” bekannt gegeben, noch wurde ein GRUND für diese Maßnahme genannt!?
  • DOMAIN-DEALER hat selbst das Forum davon in Kenntnis gesetzt, dass es ihm begründungslos mitgeteilt worden sei, dass er per 20.08.2010 dem Forum nicht mehr angehören wird/darf!
  • Daraufhin hat er erklärt, dass er zukünftig nicht mehr/nie mehr dazu bereit ist/sein wird, seine wertvolle Zeit für dieses Forum zu opfern!

Alles in allem war das eine sooo ungewöhnliche Verfahrensweise, dass es offenbar einige User eine gewisse Zeit lang gar nicht so richtig glauben konnten/wollten, dass es tatsächlich alles so ist bzw. so kommen wird.

Ich finde, das ist eine traurige Foren-Geschichte; eine sehr traurige…

Das Makaber-Unglaubliche dabei ist ja noch, dass es sich hierbei nicht nur um eine lebenslange Forums-Sperre handelt, sondern es wurde ein “Foren-Hausverbot” ausgesprochen und verhängt, was immer das auch sein möge!? (Ich muss mich wirklich erstmal schlau machen, was das eigentlich ist!?) Und besagtes Foren-Hausverbot, das betrifft nicht nur das eine Forum, in dem DAS hier vorgefallen ist, nein, es betrifft alle Foren des Foren-Betreibers! (Und das, das sind wohl ganz schön viele…)

Für die vielen, vielen Stunden, die domain-dealer für dieses eine Forum geopfert hat, bekommt er nun diese “Quittung” präsentiert!

Nein, das ist nicht gerecht! Ich finde, das ist keine gerechte Entscheidung! Ich find´s unerträglich ungerecht!

Durch die Sperre von DOMAIN-DEALER geht dem Forum ein streitbarer und umstrittener, meiner Meinung nach aber trotzdem sehr, sehr wichtiger User verloren!

Zudem habe ich ihn als stets hilfsbereiten Mitstreiter kennengelernt; trotz aller vorhandenen vielgestaltigen geschäftlichen und persönlich-familiären Verantwortungsgebiete und Belastungen!

Auch, wenn mir in diesem Punkt nicht alle Recht geben werden, die ihn online oder offline kennengelernt haben; in besagtem Forum war ER tatsächlich und wahrhaftig – bei allem WENN und ABER – “das Salz in der Suppe”!

Hier noch ein sinnreicher Song, der zu diesem Thema passt: SAG MIR mit “ICH TROJE”.

Auch ein passendes Sprichwort/Zitat habe ich natürlich noch gefunden:

“Wer die Wahrheit redet, findet keine Herberge!” Sprichwort,

“WAHRHEIT ist eine widerliche Arznei; man bleibt lieber krank, ehe man sich entschließt, sie einzunehmen!” von August von Kotzebue

Und hier noch ein paar meiner zum Thema passenden Domains:

foren.tel, itisasitis.de, mynickname.eu, domainerin.org, domainhandel.tel, domainforum.co, bericht.tv, seelenbluten.com, dassalzindersuppe.de, zeigmirdenweg.de


heinkas Nachbetrachtung:

Zum Thema “Klare An-/Aussagen” habe ich hier, also auf heinkas.blogspot.com, etwas geschrieben!

Zum Thema “Ehrlichkeit/Offenheit/Wahrheit”: Das ist so eine Sache!

Ich glaube, sehr, sehr viele Menschen haben damit ein Problem, wenn jemand spontan, ungeschminkt, knallhart, offen seine Meinung kundtut! Die Wahrheit ist mitunter nur schwer, sehr schwer zu ertragen!

Ja sicher, es ist auch “der Ton, der die Musik macht”! Es kann aber nicht jeder diplomatisch geschickt, sensibel, sanft, sorgsam, sorgfältig, (aus)gewählt, einfühlsam, behutsam, vorsichtig, umschreibend, nur andeutend, feinfühlig, wohl überlegt und durchdacht, exakt-geschliffen und unangreifbar, unverfänglich, tadellos, rücksichtsvoll, “durch die Blume” formulieren und seine Aussagen “in Watte gepackt” rüberbringen! Nein, das kann einfach nicht jeder…

Und dann, dann wird das ohnehin bestehende Problem mit der Wahrheit zu einem noch größeren…

“Wahrheit/Offenheit/Ehrlichkeit” – das ist sehr oft nicht nur ein Problem in einem sehr kleinen Kreis, also beispielsweise in einer Paar-, also Zweierbeziehung, oder in einer Familie oder innerhalb der Verwandtschaft, nein, das ist ein ganz allgemeines gesellschaftliches Problem.

Wahrheit – das heißt sehr oft auch Kritik! Und das bedeutet, es gibt gleich noch ein Problem!

Denn: Der Mensch, und ich behaupte, jeder Mensch, möchte einfach viel lieber gelobt, denn getadelt werden! Der Mensch möchte einfach sehr oft die Wahrheit als solche nicht hören! Viel lieber und schon eher macht er sich selbst etwas vor. Das ist ein Problem, ein sehr großes Problem.

Und auch darin sind die Ursachen für das hier in diesem Beitrag Genannte, das hier Geschilderte zu suchen bzw. zu finden! Das ist ganz eindeutig so!

Ausgehend von dieser rückblickenden Analyse, die meinerseits nach bestem Wissen und Gewissen sachlich, nüchtern, unvoreingenommen, objektiv, unparteiisch geführt worden ist; für mich bleiben nach diesem Geschehen die folgenden Fragen offen, auch wenn ich darauf wohl nie eine Antwort erhalten werde:

  • Warum und wofür diese harte Strafe!?
  • Wer hat sooo entschieden!? Ist DAS eine Einzelentscheidung oder haben diese Entscheidung mehrere Personen getroffen!?
  • Was heißt das genau: “Foren-Hausverbot”!? Bedeutet DAS tatsächlich: “Kein Foren-Zugang mehr für immer und ewig”!?

heinka

Update am 07.09.2010:

Ja klar doch, ich mache mir natürlich meinen ganz eigenen “Reim” auf diese Geschichte! Ich glaube es sehr genau zu erkennen, wie das alles so gelaufen ist.

Seitens des domain-dealers gab es einen Abschieds-Beitrag an alle Forums-User; also einen extra Abschieds-Thread. Und ich erinnere mich sehr genau, da gab es noch so einige Abschieds-Beiträge….. und ganz speziell-angelegte Abschieds-Threads…..!?

Na ja: Ich sage nur: “Es ist wie es ist!” und habe erneut sehr, sehr Vieles aus alledem gelernt; einfach in vielerlei Hinsicht! Und das, das ist doch (zweifelsfrei) gut so, oder!?

Und mir fällt ein ganz geläufiges und bei der so genannten WENDE vor nunmehr 20 Jahren (!) entstandenes, also kreiertes, sehr oft gebrauchtes, charakteristisches Wort ein! Ja, das passt; würde passen! ;) Aber, nennen werde ich´s hier nicht… ;)

Update am 15.09.2010:

Ich mache kein Hehl daraus, dass ich mich darüber freue, dass es beim CD-Forum eine “User-Amnestie” gegeben hat.

Betreffs dieser Angelegenheit danke ich allen daran Beteiligten für die Transparenz und Offenheit, die man in dieser Sache ermöglicht und umgesetzt hat.

Update gegen 13:30 Uhr am 15.09.2010:

Es zeigt sich wieder mal, dass man bei solchen Streitigkeiten unbedingt alle beteiligten Seiten (an-)hören muss! Ansonsten kommt man mit großer Wahrscheinlichkeit zu ganz falschen Schlüssen/Schlussfolgerungen…

Und so gesehen, fehlt mir eigentlich für eine abschließende Wertung und Einschätzung der Dinge, die hier gelaufen sind, noch die Darstellung einer beteiligten Seite!?

Im Übrigen sehe ich es so:

Fühle ich mich von Irgendjemanden ungerecht behandelt, dann kann ich alle Möglichkeiten (aus-)nutzen, meine Sichtweise auf Dinge klarzumachen und ggf. auch durchzusetzen. Auch mit “Instanzen-Hilfe” ist das ein sehr beschwerlicher und in keinster Weise leichter Weg. DAS sollte man keinem Menschen übel nehmen, wenn er es versucht, (sein) Recht zu erstreiten!

P. S.: Ganz allgemein gesehen kann ich für mich das Folgende feststellen:

Bei Rechtsstreitigkeiten halte ich es immer so, dass ich mir alle in eine Streitigkeit eingebundenen Parteien anhöre. Und selbst dann ist es im Ergebnis dessen oftmals so, dass ich mir immer noch kein verlässliches Bild vom Geschehen machen kann.

Ich will damit sagen:

Es ist sehr, sehr schwierig bei Rechtsstreitigkeiten zu schlichten bzw. eine gerechte Beurteilung abzugeben.

Aber im o. g. konkreten Fall gab es einen gerichtlichen Vergleich der an dieser Sache beteiligten Partner und das, das sollte und muss man akzeptieren! Denn mit Sicherheit haben sich DAS die Streitenden vorher gut überlegt!

Update am 17.09.2010:

In diesem meinen Beitrag geht es auch um “klare An- und Aussagen”. Es geht auch um das Thema, klar, deutlich, schonungslos, eindeutig seine eigene Meinung zu bestimmten Dingen zu artikulieren, also “unübehörbar” und öffentlich zu äußern. Ich bin der Meinung, diese spezielle Thematik ist ganz eng verbunden mit dem Thema “ZIVILCOURAGE“!

Und genau dazu habe ich heute auf einem anderen Blog einen guten Beitrag gefunden, der sich genau mit dem Thema “Zivilcourage” befasst. Bei Interesse schaue man hier: paulinchen-ist-allein-zu-haus.blogspot.com.

Update am 23.09.2010:

Um nochmals auf das eigentliche Beitrags-Thema hier zurückzukommen: Ich glaube, man entgeht solchen negativen Erfahrungen nur dadurch, dass man sich in FOREN nur und ausschließlich als “stiller und stummer” Leser beteiligt. Wenn man sich zu keinem Foren-Thema (laut, deutlich, unüberseh- und -hörbar, öffentlich) äußert, dann kann man für immer und ewig Forums-User bleiben, oder!?

Mir scheint es so, dass genau DAS schon so einige Forums-Nutzer erkannt haben…  und es genau so praktizieren. ;)

Update am 07.10.2010:

Endlich ist sie da – die Stellungnahme der anderen Seite im o. g. Rechtsstreit! Ich nenne diesen Rechtsstreit einfach mal “Forensperre-Streit”!

Ich habe auf besagte Stellungnahme gewartet, weil man sich nur dann ein etwaiges Bild von der Sache/von einer Sache machen kann, wenn sich alle beteiligten Parteien dazu geäußert haben. Und das, das haben sie nun…

Ich jedenfalls finde, dass das ein sehr interessanter Rechtsstreit war/gewesen ist!! Sicher gab es einen derartigen Streitfall bisher vor einem Gericht noch nie!? Ob es wieder mal Derartiges geben wird, wer weiß!? —> Auszuschließen ist das nicht!!

Update am 07.10.2010:

Gerade eben erst habe ich die Zeit gefunden, mir die Stellungnahme des Klägers im “Forensperre-Streit” mal vollständig durchzulesen: Ich kann nur sagen: Sehr interessant! Wirklich spannend! Lesenswert! Aufschlussreich!

Und jetzt, jetzt habe und konnte auch ich einen, also meinen Standpunkt in dieser Sache mit gutem Gewissen fassen! ;) Danke für die ausführlichen und verständlichen Erläuterungen!

Und ich schreibe es gerne noch einmal auf: Auch aus rein-rechtlicher Sicht liegt hier ein überaus interessanter Rechtsstreit vor!

Update am 16.10.2010:

Was immer noch im Forum selbst so diskutiert wird: Ich kann dazu nur bemerken: “Kindergarten pur!” —> Mich erinnert das alles an meine schon längst vergangenen Kindertage! —> Auch da kam immer wieder mal das Thema auf: “Wer eigentlich darf mit wem spielen!?”

Und immer wieder mal kam es zu “Gruppen-/Grüppchen-Bildungen”, die sich gegenseitig “bekämpften”!! Und immer wieder mal kam es zu Aussagen der Art: “Nein, mit DIR spiele ich nicht! Du hast das und das und das gemacht…!” —> So ein Zirkus; der reinste Affenzirkus!

Es zeigt sich wieder mal: “Irgendwie bleiben die Menschen ewig (unbelehrbare (!)) KINDER!” —> Zumindest trifft das für so einige zu…

Update am 16.10.2010, abends:

Ich habe es gerade bemerkt, dass auch das hier (weiter oben) eingefügte Musik-Video “SAG MIR mit ICH TROJE” nicht mehr aufrufbar ist! (Leider habe ich Ähnliches ja bereits bei so einigen meiner Beiträge feststellen müssen!)

—> Aber ich habe hier die Variante in polnischer Sprache gefunden! —> Diese ist genauso schön! ;) Einfach mal reinhören! ;)

Also: Hier nochmals ICH TROJE mit POWIEDZ bzw. SAG MIR!

Update am 25.10.2010:

Ich kann mich irren, aber mir scheint, dass domain-dealer seine ganz persönlichen Konsequenzen aus der hier beschriebenen Foren-Geschichte gezogen hat!? Ich hoffe es für ihn… und mir scheint, dass es tatsächlich so ist!!

heinka in eigener (Blog- & Foren-)Sache


Heute hier mal ein paar wenige Gedanken zu meinem Blog “Heinkas DNs & DN-News”: Ich betreibe diesen Blog hier mittlerweile schon ein paar Monate. Ich habe festgestellt, dass der Besucher-Zulauf nicht sooo gewaltig ist; auch wenn es immer wieder starke und auffallende Schwankungen gibt.

Heute glaube ich, dass das vorgegebene Thema dieses Blogs, also in allererster Linie “DOMAIN-NEWS”, ein Thema ist, das nicht allzu viele Internet-Nutzer interessiert und “vom Stuhle reißt”!? Es gibt wohl so einige wesentlich ansprechendere Themen auf diesem Erdenball, die von vornherein einen viel größeren User-Kreis ansprechen. Ich glaube es heute, dass es nicht die beste und klügste Entscheidung gewesen ist, diesen Blog hier “ins Leben zu rufen”!?

Es ist relativ mühselig und aufwendig, immer wieder ein paar passende, interessante, lesenswerte DOMAIN-NEWS zu finden und entsprechend umzusetzen. Da gibt´s einfach nicht andauernd sooo viel Neues und “Zündendes”, das dann auch eine große interessierte Leserschaft garantiert und findet.

Wenn ich hier meine Blog-Auswertungssoftware mir näher anschaue, dann kann ich es ja auch nachvollziehbar sehen und erkennen, welche Beiträge und Themen von Besucherinnen und Besuchern aufgerufen werden. Das bestätigt und untermauert meine eigene Blog-Analyse 100 %-ig.

Sicher, ein Kenner und Könner, der hätte betreffs dieses meines Blogs hier auch ein noch viel besseres Outfit “zusammengebastelt”. Mein Blog-Outfit, das ist eben eher bescheiden. Es steckt da keine eigene Programmier-Leistung drinnen, weil ich´s einfach (noch nicht!?) kann. Insofern ist es eben ein Themes, das aus einem recht umfangreichen WordPress-Angebot ausgewählt worden ist; das also im Großen und Ganzen bereits fertig angeboten wird/wurde/worden ist.

Klar doch, einen gewissen Gestaltungsspielraum, den hat man schon; den hat man auch bei dieser WordPress-Blog-Software! Über die zur Verfügung stehenden Widgets lässt sich beispielsweise so einiges ansprechender, interessanter, individueller, werbewirksamer gestalten.

Tja, und im Zusammenhang mit dem Thema “DOMAINS”, da fällt mir natürlich sofort auch noch ein anderes spektakuläres Web-Thema ein, nämlich die Web-Foren, genauer und präziser formuliert, die DOMAIN(er)-FOREN!

Ich habe auf diesem Blog hier schon so einiges zu Domain(er)-Foren geschrieben, weil es einfach ein Thema ist, mit dem man sich beschäftigen und befassen muss! ;) Es ist sooo unglaublich lehrreich, vielgestaltig, abwechslungsreich, aussagekräftig, überraschungsintensiv, umwerfend einfach! ;) Mitunter macht es einen, also mich ;), hilf-, sprach- und fassungslos…, ja manchmal auch zornig, traurig, wütend. :( Ich habe mich in meinem Leben nur sehr selten über sooo viele Dinge ärgern müssen, wie in besagten Foren und war schon oft über alle Maßen von Vorgängen oder einzelnen Verhaltensweisen unglaublich enttäuscht.

Alles in allem ist es keineswegs irgendwie uninteressant oder langweilig, oh nein! Wer das denkt, wer so denkt, der irrt, und zwar gewaltig! ;) Domain(er)-Foren, die muss man einfach mal kennengelernt haben. Sie sind eine schier unglaubliche Geschichte. Es spielen sich dort immer wieder ganz umwerfende Dinge und Vorgänge ab. Und die unterschiedlichen Charaktere dort…. Ich könnte wohl schon bald ganze Romane darüber schreiben. Ich will und werde mich hier jedoch nicht noch tiefer damit auseinandersetzen, zumal es, wie bereits erwähnt, auf “Heinkas DNs & DN-News” schon so einiges an Analyse und tiefgründiger Betrachtung zum Thema “Domain-Foren” gibt.

Man muss halt mal etwas suchen, sollte man sich dafür interessieren und es genauer wissen wollen! ;)

Eines muss und will ich zum Thema “Domain-Foren” aber hier nun doch noch ergänzen: Obwohl die Forums-User ja für gewöhnlich räumlich weit, weit, weit voneinander getrennt und entfernt sind, gibt es gerade in Domain(er)-Foren sooo auffallend viel Intoleranz, dass es geradezu weh tut! Es ist mitunter schier unerträglich…

(Aber, vielleicht liegt es ja sogar an dieser erheblichen räumlichen Distanz zueinander, dass sich gerade dort sooo viel Unerfreuliches, Unerklärliches, Unfassbares, Unbegreifliches ereignet!?)

Auch, wenn ich betreffs einiger Gesichtspunkte mit meinem Blog “Heinkas DNs & DN-News” nicht ganz sooo zufrieden bin, will und werde ich meinen Blog hier noch nicht beenden; ich werde ihn vorerst weiterführen; ich will ihn derzeit noch nicht aufgeben.

Ich hoffe auch weiterhin trotz allem auf einige treue Leserinnen und Leser meines Blogs. Ich freue mich über jeden User, der den Weg zu meinem Blog findet; der ihn möglichst nicht nur einmal findet! ;)

In diesem Sinne wünsche ich allen Userinnen und Usern, die genau das hier lesen, ein recht schönes und erholsames Wochenende! Bis demnächst…

heinka

Aus meinem Domain-Portfolio:

dassagichdoch.de, domainerin.org, domainerdeals.de, domainforum.co, domainhandel.tel, domainoutlets.de, domain-projects.com, foren.tel, genausoistes.de, mydomainportfolio.info, mydomainportfolio.tel, projectdomain.de

Domain-Namen-Ratgeber


Hier eine aktuelle Information, die alle Domainer interessieren dürfte:

Das Team von domain-recht.de
hat den “Ratgeber Domain-Namen: Die 100 wichtigsten Fragen & Antworten rund um Internet-Domains” in zweiter (Neu)Auflage bearbeitet, geschrieben und herausgegeben!

Damit wird allen Domainern ein sehr hilfreiches und nützliches Handbuch angeboten, in dem man in Form von gestellter Frage und gegebener Antwort in insgesamt acht Kapiteln auf 142 Seiten wertvolle und verständlich formulierte Informationen rund ums Domainern findet.

So findet man im “Domain-Namen-Ratgeber” beispielsweise Ausführungen und Erläuterungen zu den folgenden Domain-Komplexen/Domain-Fragen:  Top Level Domains, Domain-Namen, ICANN, Domain-Registratur, Domain-Auswahl, Domain-Umzug, Domain-Recht, Abmahnungen, Domain-Handel, Entwicklung und Zukunft der Domains. Außerdem gibt es eine Übersicht über alle Domain-Endungen, eine umfangreiche Domain-Preisliste und auch ein Domain-Kaufvertragsmuster.

Es wird hier ein übersichtlicher Ratgeber angeboten, den Florian Hitzelberger und Florian Huber weiterentwickelt haben, der wertvolle Hilfestellung gibt und wichtiges Wissen in Sachen DOMAINs beinhaltet und vermittelt.

Der Ratgeber eignet sich als wichtiges und unverzichtbares Nachschlagewerk sowohl für Domain-Business-Neueinsteiger als auch für Domain-Business-Fortgeschrittene.

Quelle: domain-recht.de

Siehe auch: blog.united-domains.de

Aus meinem Domain-Portfolio: mydomainportfolio.tel, domainhandel.tel, foren.tel, domain-parkplatz.info, domain-performance.de, domain-project.com, domain-projects.com, domaincosts.de, domainerdeals.de, domainerin.org, domainoutlet.org, domainoutlets.de, domainsucher.org, domainuser.de

.tel


Die .tel-Domains sind seit ca. einem Jahr auf dem Markt! Die Einführung dieser TLDs (Top Level Domains) führte und führt zu sehr kontroversen Diskussionen in der Domainer-Szene: Einige lehnen sie total und vehement ab, andere wiederum sehen darin ein ganz großes Potential.

In den Domainer-Foren gibt und gab es schon so manch heftige Auseinandersetzung und teilweise sehr kontroverse Diskussionen zu dieser Thematik. Es gibt ein klares FÜR und WIDER; ein PRO und CONTRA; ein DAFÜR und ein DAGEGEN! Diese Diskussionen gehen mitunter sehr weit, manchmal auch leider zu weit! :(

Unumstritten ist es, dass mit der Top Level Domain .tel ein völlig neues Konzept und Instrument für die Bekanntgabe, Veröffentlichung und Pflege und für den Zugriff auf ganz unterschiedliche Kontaktdaten online und weltweit zur Verfügung steht! Das gleicht einer Revolution auf diesem Gebiet!

Hier mal einige Punkte, die für eine .tel-Domain charakteristisch sind:

1 Unter seiner .TEL-DOMAIN kann der Domain-Inhaber alle seine Kontaktdaten (wie beispielsweise: Telefon- und Faxnummern, E-Mail- und Homepage-Adressen, Anschriften u. a.) über das Web-Interface der Registry online hinterlegen und stets aktuell halten, ohne dafür eine eigene Website programmieren zu müssen.

Für Firmen heißt das konkret: Sie können unter ihrer .TEL-Domain strukturiert alle Kontaktinformationen wie Ansprechpartner, Abteilungen, Niederlassungen, Service-Nummern, Links auf Websites, Geo-Koordinaten u. a. online und weltweit, also einfach überall, zudem schnell und leicht erreichbar, für ihre Geschäftspartner und Kunden zur Verfügung stellen.

2 Im Gegensatz zu vielen Webseiten lassen sich .TEL-DOMAINs auch auf kleinen Displays sehr gut und optimal darstellen und sind ausgesprochen leicht zu navigieren. Ob über den Browser oder über ein anderes mobiles und internetfähiges Gerät – alle Kontaktdaten sind jederzeit und auch von unterwegs an jedem Ort und für jedermann verfügbar.

Es gilt also: Inhaber einer .TEL-DOMAIN sind über jedes internetfähige Kommunikationsmittel jederzeit und überall erreichbar.

3 Die .TEL-DOMAINs sind keine herkömmlichen Domains!

.TEL Domains sind in allererster Linie dazu gedacht, die Erreichbarkeit der Domain-Inhaber zu erhöhen und bieten sich zur Ergänzung bereits bestehender Domains (wie z.B. .DE oder .COM) an.

4 Die .TEL-DOMAINs sind sowohl für den privaten als auch für den geschäftlichen Bereich empfehlenswert sowie einsetz- und verwendbar!

Betreffs der TELs hat sich in den vergangenen Monaten so einiges Erfreuliche getan.

In diesem Jahr gibt´s auf diesem Gebiet schon wieder etwas Neues: In Kürze gehen nämlich die .tel-IDN-Domains an den Start! Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten für die .tel-Domains!

heinkas Anmerkung: Ich bin ein ganz klarer Anhänger der .tel-Domains! Ich hoffe es sehr, dass sie zunehmend Zuspruch erfahren werden!

Ich bin außerdem der Meinung, dass diese Einengung der .tel-Domains auf nur den Bereich der Kontaktdaten-Bereitstellung und -Verfügbarkeit falsch ist!

Ich glaube es, dass .tel-Domains viel mehr können!? Ich hoffe es, dass genau das die Zukunft zeigen und beweisen wird!?

Update am 11.06.2010: Im Vorfeld der .tel-IDN-Domain-Einführung wurde die allererste IDN-TEL vorzeitig freigeschalten! Und hier ist sie: http://xn--e1aggck1a.tel/!

domainforum.info


Vor ein paar Tagen habe ich hier darüber berichtet, dass das DomainForum.info zum Verkauf angeboten wird.

Nun gibt es einen neuen Betreiber; alles scheint “in Sack und Tüten” zu sein! Man schaue hier: Neuer Betreiber von DomainForum.info.

Ich wünsche dem neuen Betreiber dieses Forums für DOMAINER viel Erfolg und weiterhin zahlreiche “zu betreuende User”! Ich denke, es ist gut so, wenn es mehrere Web-Foren zur Thematik “DOMAIN-BUSINESS” gibt!

Die Web-User entscheiden es für sich ganz alleine und selbstständig, welchem Forum sie sich zuwenden werden und wollen bzw. ob überhaupt!

Der Erfolg eines FORUMS, er lässt sich im Vorfeld nicht sicher kalkulieren; er stellt sich entweder ein oder eben nicht!

Da der jetzige und neue Betreiber von DomainForum.info bereits Erfahrungen mit FOREN hat – sowohl als User als auch als Inhaber und Betreiber – denke ich, wird er diese Aufgabe gut bewältigen. Ich wünsche auf jeden Fall alles Gute! Ich freue mich darüber, dass dieses Domain-Forum für Domainer wieder eine Zukunft zu haben scheint!

Und hier blickt der ursprüngliche ForumsBetreiber nochmals ein paar Jahre zurück: DomainForum Ära.

Zu diesem Thema siehe auch: domainbuzz.de

Update am 29.09.2009: Der Umzug des DomainForums auf den Server des neuen Betreibers läuft bereits…. und er wurde auch erfolgreich abgeschlossen!

Nun kann es nur noch besser werden! ;)

heinkas Anmerkung: Im Zusammenhang mit dem domainforum.info habe/hätte ich auch eine ganz persönliche und für mich ausgesprochen lehrreiche (leider nicht im positiven Sinne!) “Foren-Geschichte” zu erzählen!

Heute und hier werde ich es jedoch noch nicht tun! Vielleicht veröffentliche ich das alles mal zu einem späteren Zeitpunkt, mal sehen!?

Update am 04.10.2009: Das domainforum.info hat prominenten Zuwachs bekommen! Man schaue sich folgendes an: domainforum.info/uservorstellung. Das freut mich! ;)

Update am 06.10.2009: Ein Nachsatz sei mir noch gestattet: Da ich im DOMAINFORUM.INFO wegen einer ganz dummen Geschichte, zu der ich mich dereinst hinreißen ließ und was ich heute aus bestimmten ErfahrungsGründen sooo nie mehr machen würde, leider selbst nichts posten kann, tue ich es an dieser Stelle hier! (Das WWW ist ja zum Glück ganz schön, also tatsächlich riesengroß!) ;)

Ich wünsche Dir, AlexS, beim domainforum.info ganz viel Erfolg und einen angenehmen Aufenthalt! ;)

Worüber ich mich köstlichst amüsiert habe und amüsiere (und an dessem unschönen und unfairen Werde- bzw. Ausgang ja auch ich in einer gewissen unbeabsichtigten Art und Weise mit beteiligt war), ist das Stichwort “OSTERTHREAD“, das gestern dort geprägt worden ist! ;)

Auch ich habe mir diesen Thread (siehe: “um8weg“) daraufhin nochmals aufmerksam durchgelesen und kann nur feststellen, es ist übelst und total unfair für zwei User dort gelaufen! Das ist beim besten Willen nicht zu übersehen… und wer das nicht erkennt/erkennen will oder kann, der tut mir wirklich nur Leid…

Update am 07.10.2009: Nun hat das domainforum.info auch noch ein ganz neues Outfit bekommen! Da kann es jetzt ja so richtig losgehen… Es sieht wirklich gut aus, dieses FORUM, so muss ich feststellen! ;) Viel Erfolg wünsche ich nochmals damit! ;) Viel Erfolg den neuen Betreibern! ;) Ich muss es nochmals betonen: Das neue Design sieht supergut aus! Das ist zumindest meine Meinung! ;)

Update am 08.10.2009: Ich denke mal, das wird mein letztes Update zu diesem konkreten Beitrag hier sein: Ich habe mich nun doch beim domainforum.info, nach längerem Überlegen und Zögern, wieder angemeldet! Ich hoffe, dass das richtig ist/war!?

Update am 09.10.2009: Nein, es war nicht richtig!! Es war ein klarer Fehler!!

Update am 13.08.2010: Und wieder mal gibt´s einen klaren Wendepunkt im domainforum.info! Es gibt aktuell ´ne Dauersperre und einige User, die das Forum verlassen wollen; auch ich!

Diese Sperre, mir tut sie unglaublich Leid; selbst, wenn ich der/die einzige User/in bin, der/die DAS bedauert!

Für mich macht´s somit keinen Sinn mehr… Es kommt allerhöchstens zukünftig noch “lesen” in Frage in besagtem Forum…

domainforum.co – Diese tolle Domain, die habe ich mir gesichert! ;)