Google+


Ganz NEU ab heute – das soziale Netzwerk GOOGLE PLUS!

Man könnte tatsächlich sagen: “Alles neu macht der Mai!” ;)

Das gesamte Layout des Netzwerkes GOOGLE PLUS stellt sich seinen zahlreichen Nutzern heute völlig anders dar: Es gibt jetzt die zwei- bzw. mehrspaltige Darstellung aller Beiträge.

Das angebotene Sichtfeld hat sich für den Nutzer auffallend verändert: Es wird viel mehr Text und Bild “auf einen Blick” dargeboten!

–> DAS erfordert Umstellung und Umgewöhnung!

Es gab heute bereits zahlreiche Diskussionen und Kommentare zum so neuen GOOGLE PLUS-Design!

–> SIE waren nicht immer positiv! Es nervt und verunsichert einfach viele Nutzer dieses – oder überhaupt eines sozialen Netzwerkes, wenn IHNEN immer wieder mal NEUES (an-)geboten wird!

Aber ich gehe davon aus, auch an das aktuelle und neue Aussehen von GOOGLE PLUS wird man sich – werden sich ALLE – recht schnell gewöhnen!

–> Und es ist nicht ausgeschlossen, dass man ES schon bald nicht mehr missen möchte … ;)

Ich persönlich – ich sehe DAS ALLES nicht “so eng”! ;) –> Ich mag es, wenn es ab und an mal NEUES, INTERESSANTES, WEITERENTWICKELTES gibt – auch wenn DAS dann ein erneutes Lernen, ein neues Orientieren und/oder Umdenken erfordert.

–> Neue Wege und auch “neue Gleise” – sind immer eine spannende Herausforderung! ;)

Für alle, die noch mehr dazu erfahren möchten – und wohl auch Tiefgründigeres – hier noch ein paar Quellenhinweise, in denen man zu dem hier genannten Thema Interessantes findet:

Neues Google+ Layout – Mobile Design, für Elefantenfüße optimiert auf www.tagseoblog.de

Google+ wird schicker und tiefer auf www.heise.de

Google+ Vorteile bzw. heinkas Lese-Tipp


Mein heutiger Lese-Tipp ist hier zu finden: www.social-media-team.de

–> Und – es geht um den folgenden Blog-Beitrag: Google Plus: 20 Vorteile auf einen Blick

Der Titel des von mir hier empfohlenen Beitrages verrät es ja schon sehr nachhaltig, worum es in diesem Beitrag geht:

–> Es geht um die VORTEILE des relativ-jungen Sozialen Netzwerkes GOOGLE+ im Vergleich zu anderen Sozialen Netzwerk-Angeboten – wie beispielsweise FACEBOOK oder TWITTER, auch wenn diese aktuell noch deutlich höhere Nutzer-Zahlen aufweisen.

Es sind in dem hier genannten Artikel insgesamt 20 Punkte aufgeführt, mit deren Hilfe verdeutlicht werden soll, dass GOOGLE+ zahlreiche überzeugende Vorteile bietet.

Ich persönlich kenne bereits mehrere Soziale Netzwerke des Internets und habe mich sehr tiefgründig damit befasst.

–> Hervorhebens- und ausgesprochen bemerkenswert finde ich in dem o. g. Blog-Beitrag die folgenden GOOGLE+ Vorteils-Punkte, die ich hier mal zwecks Verdeutlichung und einfacher Nachvollziehbarkeit wortwörtlich übernehme und einfüge:

  • 1. Nahtlose Integration anderer Google Dienste
  • 2. Kreise machen das Leben einfacher
  • 4. Transparentere Datenkontrolle
  • 6. Spaßige Hangouts, die funktionieren
  • 10. Aktuelle personalisierte Themen
  • 13. Keine lästigen Bestätigungen
  • 18. Google Plus ist “better for business”

Alles in allem empfehle ich den eingangs genannten Beitrag auf www.social-media-team.de allen begeisterten Internet-Nutzern sehr – vor allem aber denjenigen, die per WEB Geld verdienen wollen und müssen!

heinkas Anmerkung:

Ich habe mich in den vergangenen Monaten – ja Jahren – sehr viel mit dem Sozialen Netzwerk FACEBOOK beschäftigt; habe Stunden darin zugebracht! ;)

Aber auch GOOGLE+ hat mich von Anfang an sehr interessiert, einfach deshalb, weil ich dem Web-Giganten noch etwas mehr zutraue – als all den anderen Web-Anbietern auf diesem Gebiet!

FAZIT:

Ich sehe mittlerweile – ebenso – wie in dem o. g. Beitrag ausführlich beschrieben – zahlreiche Vorteile für Google+! Vor allem für den ernsthaften und seriösen Business-Bereich ist Google+ um ein Vielfaches ansprechender und besser geeignet!

–> Diese meine Aussage ist ganz ehrlich sowie ohne “Wenn und Aber” gemeint! Und ich schließe es nicht aus, dass ich zukünftig FACEBOOK zu Gunsten von GOOGLE+ “vernachlässigen” will und werde – ja!

Allerdings betreibe ich meine FACEBOOK-Fanpages auch weiterhin – sie sind mir doch sehr wichtig geworden.

Und noch ein Wort zu TWITTER:

Twitter finde ich so richtig gut! TWITTER ist um einiges anders als FACEBOOK und GOOGLE+!

–> ES hat aber ganz eindeutig seine sehr individuellen “Reize”, deren große Anziehungskraft für mich immer noch besteht! ;)

Es ist recht angenehm, dass sich ALLE auf TWITTER kurz fassen müssen: Eine Nachricht muss dort in 140 Zeichen “gepackt” werden! ;) Es gibt keine ausufernden Erläuterungen – nur kurze, sachliche, überschaubare, klare Aussagen! –> Gefällt mir!

Aber – es sei hinzugefügt:

Das alles ist auch eine ZEIT-FRAGE! –> Und – ALLES geht nicht auf die Dauer … :)

Google+


Es gibt Neuigkeiten betreffs des Sozialen Netzwerkes Google+:

–> Das Design von Google+ Profilen und Google+ Seiten kann neu dargestellt werden, wenn man DAS möchte!

Man kann ein relativ großes Hintergrundbild mit einem rund-geformten Profilbild kombinieren!

–> Ich muss sagen, mir gefällt´s – auch wenn es ein wenig an ein anderes Soziales Netzwerk erinnert! ;)

Damit ist und wird eine sehr persönliche, sehr individuelle Gestaltung aller Google+ Auftritte ermöglicht! Ganz nach Lust, Laune, Geschmack, Kreativität, Einfallsreichtum der bzw. des jeweiligen Google+ User/s!

Offenbar gibt´s noch ein paar mehr Änderungen und Neuigkeiten im bzw. auf dem Sozialen Netzwerk Google+!?

–> Ich muss mir DAS ALLES erstmal noch genauer und tiefgründiger ansehen!

Möglich, dass ich zukünftig doch mehr Zeit in Google+ investieren werde!!?? Bislang war das Soziale Netzwerk Facebook für mich der “TOP-Favorit”!!

Aber ALLES befindet sich in Bewegung; befindet sich im Fluss:

–> Und DAS, das trifft natürlich auch für das konkrete Nutzen – also das Nutzer-Verhalten bezüglich Sozialer Netzwerke  - bzw. der zahlreichen Web-Angebote überhaupt – vollkommen und umfassend zu – keine Frage!

–> Und da ich eigentlich dem Web-Giganten GOOGLE (noch) mehr zutraue als dem Web-Riesen FACEBOOK, wäre eine Verhaltensänderung meinerseits nicht sonderlich verwunderlich! ;)

Hier noch zwei Quellenverzeichnisse, in denen man zu den aktuellen Änderungen auf Google+ bei Interesse ebenfalls nachlesen kann:

Google+ präsentiert neues Design von Profilen und Seiten - zu lesen auf t3n.de

Überraschende Neuerungen bei Google+ Profilseiten - zu lesen auf www.tagseoblog.de

Überdemensionale Coverbilder bei Google+ - zu lesen auf www.golem.de

Zahlreiche Updates: Google+ Profile und Seiten mit neuem Design und vieles mehr - zu lesen auf philippsteuer.de

Update am 07.03.2013:

Nachfolgend ein erklärendes Video, wie man das Google+ Header-Foto ändern kann: Bei Interesse schaue man hier:

DocGoy – GooglePlus Neuer Header – Vorlage und Größe ändern

 

heinkas Anmerkung:

Wer mich auf Google+ finden möchte, der klicke in der rechten Seitenleiste dieses Blogs auf den entsprechenden g+ Button innerhalb bzw. im unteren Bereich meiner dort abgebildeten “about.me”-Seite!

 

Google Art Project


 

Es gibt ein GOOGLE-Projekt, das wirklich jeder kennen sollte! Dieses Projekt gibt es seit dem 01.02.2011, und es ist ein Web-Projekt für alle kunstínteressierten User weltweit.

Dieses hochinteressante GOOGLE-Projekt wird komplett vom Suchmaschinenriesen GOOGLE finanziert. –> Das heißt, die entsprechende Internet-Seite ist vollkommen werbefrei.

Es handelt sich hierbei um das Google Art Project.

Das Google Art Project ermöglicht es den Kunstinteressierten dieser Erde, sehr entspannt, schnell, einfach und bequem, virtuelle Rundgänge durch Museen sowie Galerien und Kunsthäuser überhaupt – zu unternehmen. Per Mausklick kann man sich einmalige, wertvolle und einzigartige Kunstwerke – wo immer sich diese auch befinden mögen – auf seinen Bildschirm holen.

Beim Start des Google Art Projects waren dereinst 17 Museen eingebunden. Diese Zahl hat sich inzwischen spürbar erhöht:

Aktuell sind es 151 Museen aus 41 verschiedenen Ländern, die ca. 30.000 digitale Kunstwerke zur Verfügung stellen.

Das klare, eindeutige und begrüßenswerte Ziel dieses Google-Projektes besteht darin, KUNST jedermann nahe zu bringen und zugänglich zu machen!

Das Google Art Project ermöglicht jedem Interessierten virtuelle Rundgänge durch einzigartige Museen und Galerien dieser Erde. Es ist ein großartiges Projekt, das sich einige Google-Mitarbeiter vor einiger Zeit haben einfallen lassen.

Und: Es ist wieder ein herausragendes und erwähnenswertes Web-Angebot des Internet-Konzerns GOOGLE, dessen Ziel darin besteht, sehr vielen Web-Usern neue Möglichkeiten und Quellen der Information, Wissensvermittlung, für Bildung, Weiterbildung und auch Forschung – und zwar auf dem Gebiet der bildenden Kunst – völlig kostenfrei zur Verfügung zu stellen!

–> Einfach großartig! –> Einfach genial!

In das Google Art Project sind auch zahlreiche renommierte Kunsthäuser aus Deutschland integriert worden, wie:

- der Kunstpalast Düsseldorf,

- 5 Galerien der staatlichen Museen zu Berlin und

- 12 Häuser der staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Außerdem gehören dem Google Art Project noch viele andere, ausgesprochen prominente Kunsthäuser und Galerien aus aller Welt an.

Es lohnt sich also auf alle Fälle, sich dieses einmalige Google-Projekt mal näher anzusehen!

Für Interessierte hier nochmals der Web-Link: Google Art Project.

Oder man schaue hier: Google Art Project – Collections.

Quellen:

de.wikipedia.org

www.bild.de

www.basicthinking.de/blog

www.focus.de

 

Google in ROT


Jetzt ist es Realität: GOOGLE wird “ROT”! ;)

Damit gehört der bisherige blaue Google +1 Button mit dem bunten Streifen in allen Google-Farben der Vergangenheit an.

Denn, der Web-Gigant GOOGLE hat das Aussehen seines +1 Buttons verändert: Dieser Button kommt jetzt in der Farbkombination rot-weiß daher!

Wobei das Schriftfeld solange in Rot auf weißem Untergrund erscheint, bis man diesen Button angeklickt hat: Dann, nämlich, wechseln beide Farben.

–> Das heißt also, im aktiven Zustand erscheint dann der GOOGLE +1 Button schier unübersehbar in rot gefärbt mit weißer Aufschrift.

Die GOOGLE +1 Buttons werden damit dem bereits bekannten GOOGLE PLUS LOGO farblich angepasst.

Wer einen Blog auf Blogger.Com betreibt, der kann/konnte diesen neuen Google +1 Button schon eine ganze Weile dort wahrnehmen und bewundern! ;)

Mir gefällt dieses neue Aussehen des GOOGLE-”Gefällt mir”-Buttons, obwohl ich auch dessen Vorgänger sehr schön fand!

–> Aber ich glaube schon, dass es einen Sinn macht, wenn jetzt diese farbliche Übereinstimmung zum GOOGLE PLUS LOGO hergestellt worden ist! ;)

Siehe auch:

Neuer Button Style für Google +1 Buttons

Google +1 Buttons bald im einheitlichen roten Design

heinkas Lese-Tipp


Und schon wieder habe ich einen TOP-Lese-Tipp parat! Man findet besagten Beitrag auf www.webmastertools.eu!

–> Ja, es ist eine .EU-Domain! ;)

Dabei geht es um die richtige und vor allem um die erfolgreiche Anmeldung in Google News!

–> DAS dürfte viele Nachrichten-Redaktionen und auch viele Blogger interessieren!

Denn: Wer möchte mit einem interessanten und aktuellen WEB-Beitrag nicht gerne in den legendären News von Google zu finden sein!? Es ist doch kein Geheimnis, dass mittlerweile “alle Welt” googelt, wenn nach bestimmten Definitionen, Erklärungen, Informationen, aktuellen Nachrichten oder anderem gesucht wird!!

Es ist einfach so, dass Google als Suchmaschine im Internet für eine unglaublich große Anzahl an Web-Usern eine feste und zuverlässige Adresse darstellt und überhaupt nicht mehr wegzudenken ist. Und auch die gesonderte Rubrik “Google News” hat mittlerweile einen überaus hohen Stellenwert im weltweiten Internet und wird täglich stark frequentiert.

Also ist es schon sehr erstrebenswert und gleicht geradezu einem Privileg, wenn man es weiß, dass die eigenen Artikel, Beiträge, Kommentare u. a. in den Google News aufgenommen worden sind/aufgenommen werden.

Um das zu erreichen, ist ein bestimmtes Prozedere erforderlich: Es sind sehr gewissenhaft, penibel und sorgfältig gewisse Schritte der Be- und Abarbeitung einzuhalten, um erfolgreich das Antrags- und Aufnahmeverfahren in die Google News abzuarbeiten und vor allem zu bestehen.

–> Und genau diese einzelnen Dinge, die verschiedenen Punkte, die es dabei strengstens zu beachten gilt, sind in dem ausführlichen Beitrag enthalten, auf den ich heute hier verweisen möchte!

–> Es geht dabei im einzelnen um:

Google News Anmeldung (Schritt 1) vom 12.12.2011

Anmeldung bei Google News bestätigen (Schritt 2) vom 12.12.2011.

Alles wird mit verständlichen, einfachen und doch klaren und deutlichen Worten und gut strukturiert von einem Kenner dieser Materie sehr ausführlich beschrieben. Es gibt zahlreiche wertvolle Hinweise und Tipps, wie man was machen sollte bzw. was man unbedingt unterlassen und nicht machen sollte.

Jeder Web-User, der sich also ernsthaft mit dem “kühnen” Gedanken beschäftigt, seine textlichen Produkte und Angebote in die Google News “reinzubringen”, der sollte diese hier empfohlenen Beiträge sehr genau durcharbeiten.

–> Ich wünsche recht viel Erfolg dabei und hoffe, Dich, Dich oder Dich – bzw. Deine schriftlichen Arbeiten – alsbald auf Google News wieder finden zu können! ;)

Google+


Obwohl ich selbst schon eine ganz beachtliche Zeit parallel zu Twitter und Facebook auch das neue soziale Netzwerk Google+ ab und an mal nutze, bin ich leider (!) erst heute über Facebook (!) ;) auf eine sehr interessante Seite hingewiesen worden, nämlich auf http://socialmediabuch.com/ von Reto Stuber.

Auf http://socialmediabuch.com gibt es einen speziellen Video-Kurs zu Google+, der von dem gebürtigen Schweizer, Reto Stuber, sehr professionell präsentiert wird.

Auf diesen Kurs, der aus vier Lern-Videos besteht, möchte ich mit meinem Blog-Beitrag aufmerksam machen.

Der Kurs bietet allen interessierten Web-Usern die Möglichkeit, das neue soziale Netzwerk Google+ schnell, einprägsam und verständlich kennen zu lernen.

Bei Interesse schaue man hier: http://socialmediabuch.com/google-videokurs-lernen-sie-das-1×1-des-neusten-social-networks-kennen/comment-page-1/#comment-532

Google+ bzw. heinkas Lese-Tipp


Die sozialen Netzwerke bestimmen das “Online-Leben” der Web-User – und eigentlich auch das “Offline-Leben ;) – ganz entscheidend! –> Und deshalb, deshalb geht es auch heute wieder um ein soziales Netzwerk!

–> Es geht um Google+!

Ich möchte heute auf einen lesenswerten, interessanten, wissenswerten Artikel hinweisen, und zwar geschrieben auf t3n.de/news: Es geht um den folgenden Beitrag: 10 Gründe, warum du nicht an Google+ herumkommen wirst.

Ich übernehme die “10 Gründe, warum DU nicht an Google+ vorbeikommst” mal aus der hier angegebenen t3n.de/news-Quelle und führe sie nachfolgend (auch) (!) hier auf:

  1. Google+ wird in alle Google-Dienste integriert und wird so omnipräsent.
  2. Google+ wird in der Googlesuche die wichtige soziale Komponente stellen.
  3. SEO für Google+ wird besser funktionieren, als bei jedem anderen Social Network.
  4. Android und Chrome bekommen immer mehr Marktanteile und pushen Google+ mobil und auf dem Desktop.
  5. Google+ konnte auf eigene Erfahrungen aufbauen und aus den Fehlern der anderen lernen.
  6. Direct Connect: Mit diesem Feature für die Googlesuche lassen sich Google+ Pages direkt mit einem +Beispiel einkreisen.
  7. Jeder, der einen Google-Account hat, ist quasi schon ein Google+ Nutzer.
  8. Bei Google+ geht es um Informationen, nicht um Befindlichkeiten.
  9. Unternehmen können auf ihrer Google+ Page bloggen, es gibt keine Zeichenbegrenzung.
  10. YouTube und Google Music machen Google+ zur Multimediaschaltzentrale im Netz.

Und es wird im o. g. Beitrag ausdrücklichst betont:

All diese Faktoren machen die Nutzung von Google+ für Privatpersonen und auch für Unternehmen so interessant, dass in der Zukunft kein Weg mehr an Google+ vorbei führt.

Dieser Beitrag in t3n.de/news ist ein Beitrag so ganz nach meinem Geschmack! ;) Denn ich halte sehr viel von Google+! Ich glaube, dass der Web-Gigant Google seine weltweiten Anhänger und Nutzer nicht enttäuschen wird und kann! ;)

–> Ich traue Google+ einfach mehr zu, als allen anderen schon bestehenden sozialen Web-Netzwerken!

(Auch, wenn ich dafür “mancherorts” (!) ausgelacht, verhöhnt und verspottet werde!) :(

Update gegen 15:45 Uhr:

Und das, das sollte man auch kennen: The Google+ Song!

heinkas Lese-Tipp


Heute hier wieder mal ein Lese-Tipp von mir!

Das soziale Netzwerk “Google+” – es ist mittlerweile für sehr viele Web-User zu einem BEGRIFF geworden. Viele, die sich mit dem sozialen Netzwerk “Facebook” “eingelassen” haben, kennen inzwischen auch “Google+”.

Google+” ist dabei, sich mehr und mehr im Internet zu etablieren. Ein deutlicher Ausdruck dafür ist auch die Tatsache, dass es möglich geworden ist, innerhalb von “Google+” PAGES zu erstellen, die mit den sehr bekannten und weit verbreiteten Facebook-Fanpages vergleichbar sind. Diese Möglichkeit wurde erst kürzlich im sozialen Netzwerk vom Web-Giganten GOOGLE geschaffen.

Wie das Erstellen einer “Google+ Page”  - oder auch einfach “Google+ Seite” genannt – realisiert werden kann, das ist im folgenden Beitrag sehr gut und verständlich und zudem Schritt für Schritt beschrieben worden.

–> Deshalb empfehle ich hier den folgenden Beitrag für alle, die DAS interessant finden und es selbst gerne mal ausprobieren möchten: So erstellt man eine Google+ Seite.

Mein Dankeschön für diesen hilfreichen Artikel geht an den Verfasser dieser Anleitung! –> DANKE! ;)

Update am 14.11.2011:

Auch hier kann man es sich anschauen, wie man eine Google+ Page erstellt:

http://www.ideecon.com: Google+ Firmenseite (Fanpage) erstellen – so geht´s.

Update am 17.11.2011:

Unter diesem Link erreicht man meine Google+ Page FRAUEN, die ich als “Hilfsmittel” für einen meiner Blogs erstellt habe. Außerdem soll sie eine Unterhaltungs- und Kommunikationsplattform sein; in erster Linie zum wunderschönen, wenn auch sehr “reizvollen” Thema, FRAU & MANN:

https://plus.google.com/u/0/b/108198678188927875565/108198678188927875565/posts.

Auch auf Facebook gibt es übrigens eine Fanpage FRAUEN. Ich wünschte mir, dass sich beide miteinander verknüpfen ließen. –> Ich möchte diese Seite also nur in einem der beiden sozialen Netzwerke pflegen müssen.

Und hier noch etwas in eigener Sache:

Das nachfolgende Foto ist mein “LOGO” im sozialen Netzwerk Facebook und jetzt auch bei Google+. Dieses Foto wurde für mich von einem lieben Facebook-Freund erstellt. Vielen DANK auch von hieraus nochmals dafür!

Mit diesem Foto bin ICH auf Facebook und jetzt auch auf Google+ "unterwegs".

Und ganz neu gibt es das nachfolgende Foto. Auch DAS nutze ich für Fanpages auf Facebook bzw. Google+. Es wurde ebenfalls von dem o. g. Facebook-Freund erstellt. Und ich, ich freue mich sehr darüber! ;)

Das ist ein Foto, das ich als "Logo" auf Fanpages nutze, die ich speziell für meinen Web-Blog "Es ist wie es ist" erstellt habe..

Update am 19.11.2011:

Das muss ich doch gleich mal hier ergänzen:

Heute ist es mir gelungen, und zwar nach einem Hinweis eines Web-Users, eine Lösung dafür zu finden, wie man innerhalb von Google+ schreiben kann und besagten Beitrag gleichzeitig auch zu Twitter bzw. zu Facebook – sehr gezielt, einfach und schnell – weiterleiten kann! –> Eine TOP-Angelegenheit! Eine klasse Sache!

Auch von hieraus nochmals mein großes Dankeschön an den “Tipp-Geber”, der mir damit sehr, sehr geholfen hat!

–> DANKE! Es ist/war genau DAS, was ich gesucht habe/hatte! ;)

Update am 23.11.2011:

Auch hier kann man es nachlesen, wie sich eine (Fan)page auf Google+ erstellen lässt:

www.seodeluxe.de: Eigene Google+ Seite erstellen


Google+ bzw. heinka in eigener Sache


Das Web hat seine Tücken, ganz klar! Man muss schon sehr aufpassen, dass man da immer “sauber durchkommt”! ;)

Mir ist nämlich ganz aktuell das Folgende passiert:

Es geht um soziale Netzwerke und ein wenig “versteckt” auch um Web-Foren.

–> Es geht konkret und vordergründig um das noch relativ neue, große, weltweite soziale Netzwerk Google+.

Da ich in gewissen Dingen durchaus neugierig bin, war ich mit bei den allerersten Web-Usern, die Google+ ausprobieren wollten, durften und konnten. Es interessierte mich einfach, was genau sich der Web-Gigant GOOGLE hat einfallen lassen, um den schon bestehenden sozialen Web-Netzwerken, also vor allem Facebook, Paroli bieten zu können.

Ganz klar, dass ich bei meinem Kennenlernen von Google+ auch das Angebot ausprobierte, individuelle User-Kreise anzulegen und natürlich auch zu nutzen.

–> Dabei habe ich´s im Vorfeld nicht erkannt, dass das bestimmte negative Auswirkungen haben könnte! Ich habe es nicht erkannt, dass das für mich Ärger bedeuten könnte!

Man muss wissen, dass ich schon relativ lange ein persönliches User-Konto beim Web-Giganten GOOGLE habe und viele Google-Angebote sehr gerne und schon längere Zeit regelmäßig nutze und oft anwende.

So bin ich beispielsweise ein sehr eifriger und recht zufriedener Nutzer des E-Mail-Services von GOOGLE. Über diesen Service kommuniziere ich per Internet sowohl ganz privat mit Verwandten und Freunden als auch mit Web-Bekannten zu den verschiedensten Fragen und Problemen. Kontakte, die ich darüber einmal hergestellt habe, bzw. die jeweils konkreten Kontakt-Adressen, speichere ich innerhalb des Google-E-Mail-Services.

Das ist und war wohl auch der Grund dafür, dass mir das folgende “Web-Malheur” zugestoßen ist:

Ich bekam nämlich beim Aufbau und der konkreten Zusammenstellung meiner sehr individuellen und persönlichen Kreise innerhalb von Google+ immer wieder Personen angezeigt und seitens GOOGLE sozusagen “angeboten”, zu denen ich über den hier genannten E-Mail-Dienst Kontakte pflege und pflegte. Ohne mir etwas Schlechtes dabei zu denken, habe ich relativ viele dieser Personen meinen jeweils passenden Kreisen auf Google+ hinzugefügt.

Ich baute meine Google+-Kreise zudem vorausschauend auf und ließ mich davon leiten, Beiträge, Kommentare, Informationen dieser Personen in dem Falle dann erhalten zu können, wenn sich diese dann irgendwann selbst mal dem Google+-Netzwerk als aktive Nutzer anschließen würden.

Ich war mir allerdings nicht darüber im Klaren, dass die Personen in meinen Kreisen auch in dem Fall Informationen, Beiträge, Kommentare über die o. g. E-Mail-Kontakte von MIR erhalten würden und könnten, wenn sie selbst Google+ noch gar nicht nutzten; dort selbst noch gar nicht angemeldet sind.

Tja, und das, das war der legendäre “springende Punkt” für mein o. g. Web-Malheur!

Einer meiner Web-Bekannten aus dem Google-E-Mail-Dienst beschwerte sich nämlich öffentlich darüber, dass er “belangloses Info-Zeugs” aus Google+ heraus ungewollt bekäme, das ihn in keinster Weise interessiere und das er nicht haben möchte. Er wollte es wissen, was er persönlich denn tun könne, um DAS zukünftig zu verhindern und wirksam zu unterbinden.

Anhand der ergänzenden Beschreibung konnte ich´s unschwer erkennen, dass ICH der besagte (böse) (!) Absender dieser “Belanglosigkeiten” sein musste/war. Na ja, das war mir doch recht unangenehm und peinlich, und ich kam mir (wieder mal) (!) so vor, wie ein “ausgebuffter Web-Straftäter“, tatsächlich!

Ich meine, man hätte mich doch auch persönlich kontaktieren können und über diesen “unsichtbaren” und unspektakulären Wege versuchen können, diese Sache zu klären. Das wäre einfach die “feinere Art” gewesen, so meine ich. Ich weiß es nicht und ich habe darauf keine Antwort, warum man diesen “lauten”, unfairen Weg gewählt hat!? Keine Ahnung…

Ich weiß nur das Eine: DAS wäre nicht MEIN WEG gewesen, wäre mir es so ergangen, niemals! Denn: Ich will und würde niemanden, also keinen Web-Nutzer, für solch eine Kleinigkeit öffentlich bloßstellen! Nein, das würde ich nicht tun. Ich hätte den direkten, fairen Weg “zum Verursacher” gewählt, unbedingt!

Denn ich habe nicht absichtlich die o. g. Beiträge an Web-Nutzer versenden wollen, die genau diese nicht haben wollten! Ich wollte damit niemanden belästigen, stören, ärgern. Ich hab´s nur einfach nicht einkalkuliert, dass DAS passieren könnte.

Aber nichtsdestotrotz habe ich mich umgehend bemüht, SEIN PROBLEM zu lösen! Ich habe meinen Web-Bekannten – den ich mittlerweile insgeheim als “meinen persönlichen Web-Erzieher” (!) bezeichne (ja, diese Bezeichnung, die hat er sich verdient) (!) – wieder aus den entsprechenden Google+-Kreisen entfernt! (Ich meine, ich habe und hätte kein Problem damit, dass beispielsweise 5.001 Web-User meine Beiträge erhielten anstelle von vielleicht “nur” 5.000! MIR persönlich wäre DAS völlig egal, also völlig egal gewesen!) ;)

Abschließend kann ich feststellen, dass ich wieder mal etwas gelernt habe!! Und das, das ist doch positiv, oder!? ;)

Und: Man sollte immer Empfindlichkeiten und Sensibilitäten von Web-Usern ernst nehmen, einkalkulieren, beachten, möchte man nicht “an den Pranger” gestellt werden! ;)

–> Aber selbst dann kann man im Web “auf die Nase fallen”, selbst dann! :( –> Es ist (eben) (!) wie es ist!

Update am 17.10.2011:

Diese kleine Ergänzung noch:

Den Umgang von Web-Usern in Web-Foren, den habe ich in meinen Blogs ja schon mehrfach “beleuchtet” und kritisiert. Da ist so manches im Argen! Da kann ich so manches Mal nur den Kopf schütteln! Da bewegt sich so manches im absoluten Grenzbereich oder geht sogar darüber hinaus!

Und wurde mal einem Web-User Unrecht getan, dann ist es äußerst selten, dass man sich öffentlich bei diesem entschuldigt! –> So ganz nach dem Motto: Wenn jemand ungerechtfertigt angegriffen worden ist, na dann, dann hat er eben Pech gehabt… :(

Ich frage mich so manches Mal:

“Welche LEBENSSCHULE wurde und wird im konkreten Fall eigentlich absolviert bzw. durchlaufen, welche!?”

–> Man muss ganz schön “abgebrüht” sein, man muss ganz schön “stark” sein, man muss ausreichendes Selbstbewusstsein besitzen und sehr “festen Boden unter den Füßen” haben, will man solches “Miteinander” unbeschadet und seelisch unverletzt überstehen.

–> Und, man muss und sollte “gefühlsmäßig” Abstand halten! Unbedingt! Ansonsten sind herbe Enttäuschungen und emotionale Verletzungen vorprogrammiert.

Deshalb: Man sollte im Web niemandem wirklich (ver)trauen und man darf einfach NICHTS persönlich nehmen! Tatsächlich, es ist so! –> WIE DAS allerdings konkret aussieht/aussehen soll – ICH weiß es nicht!?

Mir fällt da nur noch dieses hier ein: “Bitte hör nicht auf zu träumen!

Update am 19.10.2011:

Und da ICH wirklich nichts zu verbergen habe, füge ich nachfolgend mal noch ein paar Fotos hinzu, die denen sehr ähneln, die ich über das soziale Netzwerk Google+ hin und wieder eingestellt habe/hatte. Ich kann außerdem guten Gewissens noch ergänzen, dass es bislang nur sehr, sehr wenige Beiträge gewesen sind, die die Web-User meiner Google+-Kreise von mir bekommen haben. Also auch aus dieser Sicht hätte ich´s nicht gedacht und für möglich gehalten, dass sich dadurch trotzdem jemand belästigt fühlen könnte!?

Update am 02.11.2011:

Gerade habe ich das Folgende bemerkt:

–> Ich hätte diese ganze “Web-Geschichte” auch anders und schneller lösen können! Ich habe/hatte es jedoch bislang übersehen: Ich habe innerhalb des sozialen Netzwerkes Google+ ein “Häkchen” übersehen!

–> Wie dumm und töricht von mir!

–> Über diesen einfügbaren bzw. entfernbaren HAKEN kann man es nämlich eindeutig festlegen, ob ein Web-User Nachrichten per E-Mail erhalten soll oder eben nicht, der in besagtem Netzwerk noch nicht aktiv ist!! Dieses Häkchen hätte ich einfach nur entfernen müssen!! Es war automatisch eingefügt und damit so vorgegeben worden!!

–> DAS war der entscheidende “HAKEN”, der mir zum Verhängnis geworden ist!

–> Man lernt nie aus! DAS muss ich doch immer wieder aufs Neue feststellen!

–> Mein Trost dabei: DAS geht mit Sicherheit ALLEN so!! ;)

Nun ja, etwas muss und möchte ich noch “nachreichen”; nämlich, das hier:

Ich entschuldige mich hier ganz öffentlich bei dem o. g. Web-Bekannten – und auch bei anderen Betroffenen (!?) – dafür, dass mir das hier eben Geschilderte passiert ist!

–> Es war nicht meine Absicht, JEMANDEM auf diese Art und Weise “auf die Nerven zu gehen”, nein! ICH bin nämlich eigentlich sehr harmoniebedürftig, ja! ;)

Und hier ist auch noch ein ganz spezielles ENSCHULDIGUNGS-LIED(chen), denn ich meine es tatsächlich ernst mit meiner Entschuldigung:

http://www.youtube.com/watch?v=q8WXpUPaCaU&feature=related

–> Und meine Fotos – ICH finde sie trotzdem sehenswert! ;)

Update am 06.11.2011:

Wenn ich mir´s so recht überlege – nun ist es ja überhaupt kein Problem mehr, auch solch einen Web-Bekannten – also beispielsweise “meinen ganz persönlichen (!) Web-Erzieher”, der sooo sensibel und empfindsam ist (!) – (wieder) zu meinen Google+-Kreisen hinzuzufügen, der bei diesem sozialen Netzwerk noch nicht angemeldet und aktiv ist! Ja, das kann und könnte ich nunmehr bedenkenlos machen!

–> Denn: DAS wird niemand “merken”! Und: DAS wird niemanden mehr stören!

–> Das Leben ist doch schön, oder!? ;) ;) :)

Google+ & Spiele


Ich habe gerade erst davon gelesen, dass SIE kommen werden; dass SPIELE auch auf Google+ angeboten werden sollen. Und gerade habe ich´s gesehen, dass diese Ankündigung bereits Realität geworden ist! Es gibt nun auch ein SPIELE-Angebot auf Google+.

Ich muss gestehen, ich habe bisher auf dem großen sozialen Netzwerk FACEBOOK noch kein einziges SPIEL gespielt. Ich habe alle diese Facebook-Angebote ignoriert. Ich nutze auf dieser weltweiten Plattform eine sichere Internet-Verbindung, die allerdings bei vielen Anwendungen – und auch bei SPIELEN – verlassen und aufgegeben werden muss. Und das, das wollte ich bisher noch nicht! Aus Sicherheitsgründen möchte ich an der abgesicherten Internet-Verbindung festhalten.

Experten schätzen ein, dass das umfangreiche Angebot an verschiedenen SPIELE-Möglichkeiten mit zu den Hauptgründen gehört, dass FACEBOOK mittlerweile ca. 700 Millionen Mitglieder hat.

Der Weg-Gigant zieht nun nach; auch Google+ bietet ab sofort SPIELE über eine separate Rubrik an. Wer nicht spielen möchte, kann diese Web-SPIELE ganz einfach “links liegen lassen”, sie ignorieren.

Ich denke, bei/auf Google+ werde ich dieses neue Angebot mir doch mal etwas genauer ansehen. Vielleicht finde ich ja doch Gefallen daran!? Allerdings weiß ich es jetzt schon, dass ich aus zeitlichen Gründen nicht auch noch “stundenlang” am Computer Web-SPIELE spielen kann!! Das geht nicht; geht gar nicht!!

g+


ES ist in aller (Web-)Munde! Das Google+ Projekt ist derzeit DAS THEMA im Internet!

Auch ich habe darüber schon sehr viel gelesen und mich damit auseinandergesetzt. Ich habe über WinFuture eine Einladung zur Testphase des Google+ Projektes erhalten. Mir scheint aber, dass ich trotzdem für dieses spannende Web-Vorhaben seitens GOOGLE noch nicht (richtig) (!?) frei geschalten worden bin!? –> Ich kann kein User-Profil unter dem Google+ Projekt anlegen!? Obwohl, ich sehe in den Suchergebnissen der Suchmaschine GOOGLE diese +1-Buttons, kann diese auch betätigen!? Ich versteh´s nicht so recht… Und ich finde es schade, dass ich nicht schon mehr testen und ausprobieren kann!!

Vielleicht liegt´s daran, dass ich als reine Privatperson schon über einen längeren Zeitraum die verschiedensten Google-Angebote nutze!? Keine Ahnung…

Ich habe gelesen, dass Ende Juli 2011 das Google+ Projekt (g+) für alle Web-User frei gegeben werden soll. Dann hoffe ich, werde auch ich dabei sein…

P. S.:

Und nun, nun muss ich mich mal damit befassen, wie ich hier in diesen WordPress.Com-Blog einen/diesen +1-Button von Google einfügen kann! ;)

–> Wenig später: Problem schon gelöst! WordPress.Com hat/hatte für seine User alles schon bestens vorbereitet! –> DANKE dafür! –> Gefällt mir! +1! ;)

Update am 09.07.2011:

Und nun, ab gerade eben, bin ich wirklich dabei! –> Jetzt bin auch ich beim Google+ Projekt tatsächlich dabei! –> DANKE, GOOGLE!

–> Man schaue hier: Helga Kallisch –> Google+

Google+ Projekt


Google+

Es ist gestartet! Das Google+ Projekt ist jetzt in der Testphase!

Ich habe mich bei GOOGLE dafür beworben, dieses Projekt beim Testen zu unterstützen. Und, ich bekam eine Zusage! Ich freue mich darüber! Ich freue mich sehr! ;)

Die folgende Nachricht bekam ich vor ein paar wenigen Tagen, nachdem ich mich für das Google+ Projekt über WinFuture beworben hatte:

 

Es scheint geklappt zu haben! Herzlich willkommen – dies ist deine WinFuture Google+ Einladung. Viel Spaß und sag es weiter :o)

Beitrag von WinFuture .de anzeigen oder kommentieren »

Das Google+ Projekt wird zurzeit von einer kleinen Gruppe von Testern auf Ecken und Kanten geprüft. Wenn Sie noch nicht auf Google+ zugreifen können, schauen Sie bald wieder vorbei.

Weitere Informationen zu Google+

Ich habe es mittlerweile schon mal ausprobiert – dieses neue Google+ Projekt! Und ich muss sagen: “Es gefällt mir!”

Bin ich nunmehr bei GOOGLE angemeldet und starte über diese Web-Suchmaschine eine Suchanfrage, dann wird jedes Suchergebnis mit +1 versehen. Möchte ich eine der gefundenen Webseiten empfehlen, so muss ich lediglich den Button +1 betätigen.

Ich bin gespannt, wie das Google+ Projekt “einschlägt”!? Ich bin gespannt, wie dieses Projekt weltweit von den Nutzern angenommen werden wird!?

Wird Google+ Projekt ein echter “Web-Renner”!? Wird Google+ Projekt ein ernst zu nehmender Konkurrent für den “Gefällt mir”-Facebook-Button!?

Es bleibt auf jeden Fall spannend! Die Zeit wird mir meine Fragen beantworten.

Update am 04.07.2011:

Hier noch ein heinka-Blog-Lese-Tipp zu diesem Thema:

Google+ die spannendsten versteckten Features

Update am 05.07.2011:

Inzwischen hat sich im Internet für das Google+ Projekt die sehr passende Kurzbezeichnung “g+” etabliert! –> Gefällt mir! ;)

goo.gl


GOO.GL —> so heißt der vom Web-Giganten GOOGLE angebotene Url-Shortener.

Erst kürzlich habe ich hier über den Webadressen-Verkürzer mcaf.ee etwas berichtet. Mit goo.gl gibt es nunmehr ein weiteres Angebot, das allen “Internet-lern” zur Verfügung steht.

Mit Hilfe von goo.gl können Web-Adressen spielend leicht, schnell, zuverlässig, sicher verkürzt, verteilt und ausgewertet werden.

Mit goo.gl verkürzte URLs sind garantiert auf Schadhaftigkeit geprüft. —> Der Nutzer kann also davon ausgehen, dass er keine Malware-, Phishing- oder Spam-Website aufruft. Dabei setzt Google auf die Prüftechnologie, die auch in seiner Suchmaschine und beim E-Mail-Dienst zur Anwendung kommt.

Besitzt man ein persönliches Google-Konto, so kann man jederzeit alle Web-Adressen sehen, die man über goo.gl in eine Kurzfassung gebracht hat.

Man erhält zudem für jeden Link statistische Erhebungen betreffs der Anzahl von Klicks und verweisender Webseiten. Außerdem ist es nachvollziehbar, aus welchen Ländern ein Link verwendet und auf welchen Geräten er verwendet worden ist. Man kann also erkennen, wo, wann, wie oft, mit welchem Browser und Betriebssystem eine Web-Adresse aufgerufen worden ist.

In Kürze soll es zusätzlich für goo.gl eine API geben. Dann wird die Anwendbarkeit von goo.gl noch erweitert und vielgestaltiger.

Quelle: winfuture.de/news

Siehe auch: schieb.de

Siehe auch: intern.de/news

Siehe auch: computerbild.de

Siehe auch: zdnet.de/news

Siehe auch: googlesocialweb.blogspot.com

heinkas Anmerkung: Da ich GOOGLE sehr mag, viele Dienste dieses Giganten nutze, werde ich goo.gl unbedingt mal ausprobieren. Bisher habe ich für die URL-Verkürzung immer bit.ly genutzt. Ja sicher, zufrieden war/bin ich mit diesem Web-Service auch. Aber, ich probiere gerne mal etwas anderes aus… Man lernt ja immer etwas dazu…