2014 im Rückblick


Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2014 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Die Konzerthalle im Sydney Opernhaus fasst 2.700 Personen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 8.900 mal besucht. Wenn es ein Konzert im Sydney Opernhaus wäre, würde es etwa 3 ausverkaufte Aufführungen benötigen um so viele Besucher zu haben, wie dieses Blog.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

heinkas Anmerkung:

Oh – DAS freut mich aber wieder sehr!

–> Herzlichen Dank für diese schöne Zusammenfassung, liebes Team von WordPress.Com!

Gefällt mir sehr gut … und ich hoffe, EUCH auch, meine lieben Blog-Besucherinnen und -Besucher!!??

heinkas Anmerkung

MINOLTA DIGITAL CAMERA

So schön:

–> HIER “schneit” es wieder – HIER auf meinem Blog “schneit es wieder! ;)

–> Alle Jahre wieder – gefällt mir! ;)

–> DANKE, wordpress.com-Team!

heinka in eigener Blog-Sache


Was mir gerade so auffällt – bzw. was mir gerade so einfällt:

–> Ist DAS nicht wieder ein sehr schöner und effektvoller Hintergrund, den ich hier vor ein paar Tagen für meinen Blog ausgewählt und seit ein paar Tagen als denselbigen hinzugefügt habe!!??

Es handelt sich dabei um ein Foto, das ich im Frühjahr diesen Jahres – also vor ein paar wenigen Wochen – im Garten aufgenommen habe. Es ist eine herrliche Tulpenblüte, die ich “von oben” im aufgeblühten Zustand fotografiert habe – ich habe also sozusagen in die Blüte “hineinfotografiert”. ;)

–> Passt doch, oder!!??

 

heinkas Anmerkung:

Also zumindest ich persönlich – ich mag es mitunter farbig und bunt! –> Es ist wie es ist!

Update am 09.05.2014:

Ich weiß nicht warum, aber man hat hier auf WordPress.Com kürzlich das Aussehen der Smilies verändert: –> MIR gefällt DAS nicht sonderlich gut – die vorherige Variante war besser! Schade!

Die optimale Sidebar


WMF

Das aktuelle Thema beim Webmaster Friday lautet dieses Mal:

–> Die optimale Sidebar.

Es geht also um die Sidebar in Blogs –> um die Seitenleisten eines Blogs.

–> Ich meine, diese werden genauso unterschiedlich und vielgestaltig sein – und sind es auch – wie die Blogs selbst.

Es gibt wohl kein Thema auf dieser Erde, zu dem man mittlerweile nicht auch einen Blog im Internet finden kann – und DAS in vielen Sprachen unseres Planeten. –> Und DAS, DAS ist gut so!

Die Gestaltung und der Aufbau einer Blog-Sidebar wird ganz wesentlich von dem jeweiligen Blog-Inhaber und Blog-Betreiber bestimmt. In die Blog-Sidebar fließen die konkreten Ansichten, die Gestaltungsvorstellungen, die kreativen Ideen, die Werbe- und Marketingziele des Blog-Inhabers und Blog-Betreibers direkt ein. Der gute oder schlechte Geschmack des Blog-Besitzers findet sich in der Sidebar eines Blogs wieder.

Durch die unterschiedlichen Softwarelösungen und Softwareangebote zum Betreiben eines Internet-Blogs, gibt es außerdem zahlreiche Widgets und/oder Apps, also Zusatz- und Ergänzungsprogramme, die man sehr schnell und einfach in die Seitenleisten eines Blogs ein- und hinzufügen kann. Es gibt auf Basis der angebotenen Softwarepakete zahlreiche Gestaltungsangebote und -möglichkeiten.

Ich persönlich finde DAS sehr gut! Mir gefällt es, und es bereitet mir großen Spaß und Freude, diese Angebote für den Aufbau meiner Blogs zu nutzen.

Ich finde, dass die Sidebars einen Blog recht sinnvoll ergänzen können und ein wichtiges Werbe- und Marketinginstrument für einen Blog darstellen. Und – man sollte diese Möglichkeiten nicht ungenutzt lassen.

In der oder den Sidebar/s eines Blogs kann man sehr viele interessante Informationen unterbringen, und zwar zum eigentlichen Blog selbst, betreffs des Blog-Inhabers und/oder Blog-Betreibers, bezüglich der Web-Blog-Community, zu den unterschiedlichen Sozialen Netzwerken, zu anderen interessanten Webseiten, betreffs aktueller Welt-Themen, aber auch zu sehr einfachen “Small Talk-Themen” dieser Erde.

Man kann die Sidebar/s eines Blogs kreativ gestalten. Man kann sie beispielsweise durch Fotos, Bilder, Videos geradezu “aufpeppen”. Wenn es erlaubt und zulässig ist, so kann man die Sidebar/s darüber hinaus auch mit Werbeprogrammen, Werbebannern oder Werbeslogans versehen.

Ich finde, die Sidebar kann interessante und lesenswerte, sehr vielgestaltige Informationen beinhalten und preisgeben.

Ich persönlich nutze diese Möglichkeiten sehr gerne und gestalte meine Blog-Sidebar/s sehr bewusst und durchdacht. Von Zeit zu Zeit ändere bzw. ergänze ich diese Blog-Seitenleisten immer wieder mal.

Natürlich bin ich mir darüber im Klaren und mache mir diesbezüglich nichts vor, dass meine Blogs und auch die darin enthaltenen Blog-Sidebars nicht ALLEN meinen sehr verehrten Blog-Besucherinnen und Blog-Besuchern gefallen werden und gefallen.

–> Aber – DAS ist nicht schlimm! Denn – es ist ja überhaupt nichts Neues, dass die Ansichten und auch Geschmäcker betreffs der zahlreichen Dinge des Lebens ausgesprochen unterschiedlich und verschiedenartig sind und mitunter weit – sehr weit – auseinander klaffen.

–> DAS ist so, DAS war so und DAS bleibt auch so – zukünftig!

Es ist also völlig normal, dass das hier Niedergeschriebene lediglich MEINE Meinung und MEINE Ansichten zum o. g. Thema “Die optimale Sidebar” beinhaltet und widerspiegelt und dass DAS keinesfalls die Zustimmung ALLER zur Folge haben wird.

–> Und DAS – DAS ist völlig in Ordnung so!

Jedenfalls möchte ich weder meine Blogs, noch die darin enthaltenen Blog-Sidebars jemals missen! MIR gefallen SIE!

Allerdings gibt es die/eine “OPTIMALE SIDEBAR” eher nicht:

–> Die SIDEBAR ist und wird immer sehr individuell gestaltet sein und stellt somit die/eine direkte und unmittelbare Widerspiegelung des betreffenden Blog-Besitzers dar!

Bei Interesse findet man die Beiträge anderer Blogger zum aktuellen Webmaster Friday-Thema –> HIER!

Viele Blogger haben sich bereits dazu geäußert, und zwar sehr unterschiedlich und vielgestaltig. Und DAS, DAS macht auch dieses Webmaster Friday-Thema wieder mal sehr interessant und lesenswert!

webmasterfriday-hut

Gut besucht!


Folgende Auswertungen werden mir seitens meiner WordPress.Com-Statistik aktuell angezeigt:

Top-Beiträge (die vergangene Woche)

search.xxx39 Besuche

Sex-Berichte im WWW unpassend7 Besuche

Frauentag 20146 Besuche

Suchmaschinen5 Besuche

Frauentag & Google4 Besuche

kleinanzeigen.ebay.de3 Besuche

Wünsche & Fotos3 Besuche

Meine “Wunsch-Bitte”3 Besuche

Und außerdem:

Am Aktivsten (der Tag davor)

Neue TLDs1 Besuche

Vermarktung im WWW1 Besuche

odnoklassniki.ru1 Besuche

fischfernseher.de1 Besuche

Wünsche & Fotos1 Besuche

Inspirations- und MotivationsQuellen


WMF

Der letzte Webaster Friday hatte zum Thema:

Inspirations- und Motivationsquellen.

Es geht konkret und kurz und knapp formuliert um die Frage, WIE und WO findet man (immer wieder) (!!) wertvollen “Stoff” für seinen Blog bzw. für seine Blogs?

Und: WIE motiviert man sich – immer und immer wieder – für´s Bloggen?

Ja – ich weiß es, dass eigentlich schon “alles zu spät ist”, was die Teilnahme an dem letzten Webmaster Friday betrifft!

Ja – ich weiß, dass schon bald das Thema für den nächstfolgenden (!!) Webmaster Friday  herausgegeben werden wird!

Und trotzdem – heute ist mir mal so, genau zu dieser Thematik etwas hier auf meinem Blog zu schreiben.

Zu dem oben genannten Thema “Inspirations- und Motivationsquellen” gibt es so einige Unter-Themen auf der Webmaster Friday-Seite, die man  – genau genommen – eigentlich akribisch und Schritt für Schritt präzise abarbeiten könnte, müsste und sollte!

–> Aber – DAS (er)spare ich mir heute und hier – weil es SO für mich einfacher und bequemer ist.

Tja – WO also nehme ich entsprechende Blog-Inspirationen her? DAS ist die Frage!

Ich meine, dass das OFFLINE- und auch das ONLINE-Leben eine hervorragende Quelle dafür sind, Themen für die eigenen Blog-Beiträge zu finden! Ich könnte DAS hier jetzt noch sehr detailliert und “breit auswalzen”, welche Offline- und Online-Gebiete ich konkret sehe und meine – was ich jedoch nicht tun werde und möchte.

–> Nur soviel bzw. es ist doch so:

Das LEBEN selbst schreibt unglaublich viele unterschiedliche Geschichten, dass man als Blogger in diesem “Themen-Pool” immer, immer und immer wieder fündig werden kann und wird. Man muss nur die Augen und Ohren offen halten – zu jeder Zeit und an jedem Ort!

Da ich hauptsächlich über Themen des ganz alltäglichen Lebens blogge, fällt es mir persönlich überhaupt nicht schwer, immer aufs Neue diesbezügliche Hinweise und Denkanstöße zu finden und zu bekommen.

DAS geht schon in meiner relativ großen Familie los – ja! Auch da geht es mitunter “heiß und kontrovers her” – es ist nie langweilig und immer irgendetwas los! DAS ist schön so und das “offenbart” bzw. präsentiert mir gleichzeitig eine Vielzahl an wertvollem “Blogger-Themen-Stoff”!

Aber auch in meinem direkten und auch indirektem Lebensumfeld ereignet sich täglich, stündlich, ja minütlich Neues, Spannendes, Interessantes!

Es gibt so viele Informations- und Wissensquellen, das man sie gar nicht ALLE nutzen, verarbeiten und aufarbeiten kann, selbst wenn man das möchte!

–> DAS schafft man einfach nicht! … man hat ja nur täglich diese 24 Stunden!

Für mich stellt sich daher nicht so sehr die Frage, WO und WIE finde ich “Inspirations- und Motivationsquellen” für meine Blogs.

–> Es stellt sich für mich vielmehr die Frage, OB, WIE, WO und WANN ich ein bestimmtes konkretes Thema verarbeiten möchte, kann und vor allem – will! Die Themen “liegen ja regelrecht auf der Straße”!

Aber – nicht immer habe ich die nötige Lust und Laune und die dafür erforderliche innere Einstellung, mich dem Bloggen “hinzugeben”. Nein – das habe ich nicht immer!

Manchmal verbieten es auch andere Tatsachen und Umstände, über ein bestimmtes Themenfeld etwas auf- und niederzuschreiben.

–> ICH bin einfach nicht “durchgängig” und ständig dazu in der Lage, einen Blog-Beitrag zu verfassen, der dann auch meinen Ansprüchen und Vorstellungen genügt, den ich als gelungen “abhaken” und “durchwinken” kann und mit dem zumindest ICH zufrieden sein kann und bin!

–> DAS sind für mich eher die Probleme, die ich sehe und auch ganz konkret ab und an habe.

Wenn ich mal überhaupt keine Lust und Laune habe und keinerlei “Antrieb” zum Bloggen verspüre, dann lasse ich es eben sein und warte auf den Zeitpunkt, an dem sich meine Blogger-Leidenschaft wieder einstellt und zurückmeldet!

ICH mache mir diesbezüglich keinen unnötigen Stress – nein!

–> Denn: ICH “muss” ja nicht unbedingt –> bloggen!

Wenn ich bei meinen Recherchen oder einfach nur ganz zufällig mal auf ein spannendes Thema innerhalb der so großen “Blogger-Landschaft” stoße, über das ich dann auch berichten oder zumindest andere darauf aufmerksam machen möchte, dann habe ICH überhaupt kein Problem damit, entsprechende Links in meine Blogs einzufügen und damit zu anderen Blogger-Seiten und -Beiträgen zu verlinken. Nein – damit “tue ich mich nicht schwer”!

In meiner Blog-Rubrik “heinkas Lese-Tipp”, findet man zahlreiche Informationen und Hinweise auf Blog-Beiträge anderer Blogger, die ich ganz besonders spannend und interessant finde und die ich genau aus diesem Grunde und über diesen Weg weiterempfehlen möchte.

Was andere Blogger zu dem Thema “Inspirations- und Motivationsquellen” geschrieben haben, das kann man bei Interesse hier nachlesen:

Inspirations- und Motivationsquellen.

Viele Bloggerinnen und Blogger haben sich dazu ihre sehr individuellen Gedanken gemacht, die wissens- und lesenswert sind.

webmasterfriday-hut

heinkas Lese-Tipp


Es gibt ja im INTERNET unglaublich viele Blogs! Es gibt ja im INTERNET unglaublich viele Blogger!

–> Es gibt mittlerweile im weltweiten INTERNET Blogs zu allen nur denkbaren Themen dieser Erde, und zwar in den unterschiedlichsten Ländern dieser Erde.

Und ich glaube bzw. behaupte, dass sich alle diese BLOGGER irgendwann mal die folgende Frage stellen müssen:

“Wie oft sollte ich eigentlich einen Blog-Beitrag schreiben und veröffentlichen!!??”

Tja – und genau diese Frage, die stelle ich mir selbst auch sehr oft!

Meine Erfahrung ist, dass betreffs des eigenen Blogs, also vor allem betreffs der BLOG-Zugriffe, -Aufrufe, -Kommentare – sich so gut wie überhaupt nichts tut, schreibt man nicht regelmäßig einen BLOG-Beitrag. Genau DAS ist nach meiner eigenen Erfahrung sehr, sehr wichtig.

Ich möchte jedoch heute hier auf einen BLOG-BEITRAG eines sehr erfahrenen Bloggers hinweisen, in dem es genau um diese Thematik geht:

–> Bei Interesse lese man DAS hier:

–> “7. Optimale Schreibfrequenz – 52 Profi-Tipps um deinen Blog zu verbessern

Diesen Beitrag findet man auf www.blogprojekt.de!

Also, ich empfehle es sehr, einfach dort mal reinzuschauen und nachzulesen!

–> Es ist spannend und interessant, was dort geschrieben steht … und tatsächlich auch ein wenig “ernüchternd” und überraschend!