Skype zurück an Gründer?


Die skandinavischen Skype-Gründer – der Däne Friis und der Schwede Zennström – erwägen den Rückkauf der WWW-Telefonie “Skype” vom jetzigen Inhaber, dem eBay-Konzern! Friis und Zennström sind derzeit auf der Suche nach Investoren, die sie dabei unterstützen sollen.

Im Jahre 2005 wurde “Skype” für 3,1 Mrd. Dollar an eBay verkauft. Das Auktionshaus ist jedoch mit Skype nicht so richtig froh geworden und unzufrieden; man hatte sich da einfach mehr erhofft!

Weltweit telefonieren 405 Millionen Menschen mit Hilfe von Skype kostengünstig über das WWW.

DirektLink: skype.com

Quelle: nachrichten.ch

Siehe auch: gulli.com

Siehe auch: die-topnews.de

Siehe auch: pocketbrain.de

gutefrage.net


So kann der erste Eindruck täuschen: GuteFrage.net ist weder schön, noch wirkt das Angebot sonderlich belebt!

Auf der leeren Startseite stehen nur ein paar Fragen. Die Mitglieder sind dann aufgerufen zu antworten. Klingt unspektakulär, ist aber eine der größten Web-Erfolgsgeschichten des Jahres. Innerhalb von drei Monaten steigerte die Holtzbrinck-Tochter ihre Reichweite um über 50 Prozent.

In der aktuellen AGOF-Auswertung „Internet Facts“ für das dritte Quartal 2008 kommt GuteFrage.net auf eine Reichweite von 2,61 Millionen Usern. Damit verzeichnete die Plattform eine Steigerung von 50,9 Prozent.

Verantwortlich für den Erfolg ist ein cleverer Mix aus nützlichem Content, perfekter Suchmaschinen-Optimierung und einer Fokussierung auf wenige Kernangebote.

DirektLink: gutefrage.net

Quelle: meedia.de

Zehn.de


Das neue Internet-Portal von CHIP Communications ZEHN.DE nutzt das Cloud-Computing als erste große Website in Deutschland umfassend.

ZEHN.DE kooperiert beim Cloud Computing mit Amazon und Google: Während viele Daten des Projekts auf die Wolke von Amazon ausgelagert sind, wurde die Applikation selbst für die Google App Engine realisiert. So ist ZEHN.DE in ein Netzwerk von 36 weltweit verteilten Rechenzentren mit mehreren 100.000 Servern eingebunden.

ZEHN.DE bietet hochwertigen Inhalt in Form von Top-10-Listen, die jeweils von ausgesuchten Experten verfasst werden.

Auf www.zehn.de gibt es Top-10-Listen zu nahezu jedem Thema, das Männer interessiert. In den insgesamt acht Kategorien Motor, Digital, Lebensart, Unterhaltung, Sport, Geld, Reise und Hobby haben Experten ihre Lieblingsfilme, besten Insider-Tipps, legendäre Ereignisse und zahlreiche andere Bestenlisten zusammengestellt.

Neben Experten setzt ZEHN.DE auch auf die Community: Jeder Nutzer kann Experten-Listen kommentieren, bewerten, umsortieren oder auch völlig neue Listen verfassen.

Quelle: chip-online.de

Persönliche Anmerkung: Das klingt spannend; man sollte es sich unbedingt anschauen!

hotel24.eu


Europa wächst zusammen – die Europäische Union (EU) besteht mittlerweile aus 27 Staaten. Seit der Einführung des Euro haben inzwischen gut die Hälfte der EU Mitglieder die gemeinsame Währung.

Im Internet konnte sich die gemeinsame Domain-Kennzeichnung .eu bislang jedoch nicht richtig durchsetzen. Gegen diesen Trend positioniert die optivel AG ihr neues Portal hotel24.eu bewusst unter einer .eu-Domain und bewirbt diese als eines der ersten Touristikunternehmen mit massivem Werbedruck.

Das Reiseportal hotel24.eu können User online weltweit Hotelzimmer buchen. Dabei steht eine Auswahl von über 50.000 Hotels zur Verfügung und das mit der von optivel gewohnten Bestpreisgarantie. Alle Hotels können nach vielfältigen Kriterien sortiert, gefiltert und von den Usern bewertet werden. Als besonderes Extra bietet hotel24.eu eine Beteiligung an den Anreisekosten. Nähere Informationen dazu sind auf der Homepage www.hotel24.eu abrufbar.

Quelle: deintouristik.net

Persönliche Anmerkung: Das finde ich ja mal interessant, dass man hier auf eine .eu-Domain zurückgegriffen hat!

bahn.de


Deutschlands größtes Reiseportal erstrahlt im Betriebsablauf in neuem Glanz: Die Deutsche Bahn will damit ihren Online-Kunden einen einfacheren, klareren, schnelleren und überschaubareren Web-Auftritt bieten.

Ein Jahr lang hat das Unternehmen daran gearbeitet und rund 2000 Web-Seiten neu gestaltet: “Es ist die größte Überarbeitung des Systems seit dem Start von Bahn.de vor elf Jahren”, sagt der für den Agentur- und Online-Vertrieb bei der Bahn Verantwortliche. 40 Mitarbeiter der Bahn und 14 Mitarbeiter der Agentur “namics” waren in dieses Projekt eingebunden.

Neben dem großflächigen Neuanstrich fällt die neue Bahn-Internetseite auch durch viele Kleinigkeiten auf: So wird beispielsweise die Zieleingabe durch eine Vorschlagliste automatisch unterstützt. Im “Reisebüro” werden spezielle Urlaubsangebote nur noch auf Knopfdruck sichtbar gemacht; was nicht interessiert, ist also auch nicht zu sehen.

Die Startseite lässt sich individuell konfigurieren.

Die Bahn will über die neu gestaltete Website noch mehr Kunden vom Reisezentrum weg an den Online-Schalter locken: Im Jahr 2008 wird der Umsatz auf bahn.de nach Unternehmensschätzungen voraussichtlich bei über einer Milliarde Euro liegen.

Mit 4,5 Millionen registrierten Kunden, bis zu 58.000 täglich verkauften Online-Tickets und 77 Millionen Reiseauskünften pro Monat ist bahn.de das mit Abstand größte Reiseportal in Deutschland. Mittlerweile werden rund 15 Prozent des gesamten Fahrkartenumsatzes über das WWW erzielt; im Fernverkehr wird jede dritte Karte per WWW gekauft.

DirektLink: bahn.de

Quelle: stern.de

SKI-Gebiete im WWW


Passend zur Winterzeit passt das hier:

Es wurde ihnen oftmals keine Chance für´s WWW vorausgesagt, den Online-SkiAtlanten! Aber es gibt sie; nachfolgend ein paar Websites, die dahingehend Informationen für interessierte “Ski-User” bereithalten!

Zu nennen wäre hier zu allererst: ADAC Skiguide – www.adac-skiguide.de – mit seinen siebenhundert Skigebieten und fünftausend Unterkünften in den Alpen.

Ebenso empfehlenswert ist der Skiatlas von Falk - http://falk.srt-bild.de.

Und der DSV – www.dsv-atlas.de, der zwar mit den beiden anderen nicht mithalten kann, aber es gibt ihn.

Beachtenswert sind auch noch: www.bergfex.at und www.schneehoehen.de.

Beide beschreiben die wesentlichen Skigebiete in den Alpen, teilweise auch in Skandinavien, Osteuropa und Nordamerika, einschließlich Pistenplan, Liftanlagen, Wetterbericht, Schneehöhen, Skipasspreisen und Webcams.

Dazu gibt es Hunderte Unterkünfte und Pauschalangebote, Veranstaltungskalender und Foren.

Quelle: faz.net