gulli-Interview mit Kaspersky




www.kaspersky.de

Ich habe auch schon auf meinem BLOG “Heinkas News” kurz darauf aufmerksam gemacht, nämlich auf das gulli-Interview mit dem Internet-Security-Experten Jewgeni Walentinowitsch Kasperski!

Es ist zwar bereits vor ein paar Monaten geführt worden, aber trotz allem sehr interessant und hochaktuell!

Nachfolgend nur ein paar wenige Passagen daraus:

Lars Sobiraj aka Ghandy/gulli: Zunächst vielen Dank für das Interview! Wie ist es zu Ihrer Faszination zum Thema Computer gekommen?…

Eugene Kaspersky: In der Tat war es meine Mutter, die mein Interesse an Mathematik entdeckte, als ich gerade einmal zehn Jahre alt war. Sie hat mich dann in diese Richtung weiter gefördert. So war beispielsweise auch sie es, die mich dazu animiert hat, mich für das Mathe-Magazin für Kinder einzuschreiben oder die Mathematik-Abendschule für Kinder im Moskauer Institut für Physik und Technologie zu besuchen. Später dann habe ich meine Ausbildung in Mathematik an der Moskauer Universität für Physik und Mathematik fortgeführt….

Lars Sobiraj: Im Verlauf eines älteren Berichts wurde behauptet, Sie hätten sich früher selbst aus Neugier in der Hackerszene bewegt. Wie kam es letztlich zum Paradigmenwechsel und somit zur Firmengründung?

Eugene Kaspersky: Ich war zu KEINER Zeit Mitglied der “Black-Hat”-Szene. In der späten Vergangenheit habe ich als Entwickler für Militär-Software gearbeitet, danach wechselte ich in die Anti-Malware-Forschung.

Lars Sobiraj: Mit Hackerszene können aber durchaus auch Datenschützer wie die Mitglieder vom Chaos Computer Club gemeint sein, den Begriff sollte man nicht alleine auf die Grauzone begrenzen.

Die Grundausrichtung der Virenprogrammierer hat sich grundlegend geändert. Wollten diese früher vor allem die Festplatte der Opfer löschen oder wie ein Sprayer lediglich ein Zeichen von sich hinterlassen, so geht es heute primär um Betrug oder die Eingliederung des infizierten Rechners in ein Bot-Netz. Scheinbar geht es nur noch um Geld. Sie beobachten die Lage schon sehr lange. Was glauben Sie, wie ist es zu dieser Neuausrichtung gekommen?

Eugene Kaspersky: Es gibt drei gute Gründe für Cybercrime: erstens und das ist der wichtigste Grund Geld, mehr Geld und noch mehr Geld (das geht in die Hunderte von Millionen Dollar). Der zweite Grund ist, dass Cybercrime relativ einfach zu begehen ist denn es dreht sich hier nur um Software-Entwicklung. Dazu kommt, dass die Kriminellen nicht im physischen Kontakt zu ihren Opfern stehen. Drittens die Anonymität des Internets: Cybercrime ist ein Geschäft mit relativ niedrigem Risiko, unglücklicherweise.

Lars Sobiraj: Sie beschäftigen über 1000 Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen, die ständig versuchen sich auf die neuesten Tricks der Cyberkriminellen einzustellen. Trotzdem kann man nicht verhindern, dass es stets brandneue Schädlinge gibt, die nicht erkannt werden….

Eugene Kaspersky: 100-prozentige Sicherheit existiert nicht. Niemals, nirgends. Nicht nur im Computer-Bereich sondern im reellen Leben genauso. Wir sprechen aus diesem Grund lieber von Risiko-Management….

Lars Sobiraj: Gibt es noch einen Wunsch, den Sie sich erfüllen möchten?

Eugene Kaspersky: Ja, den gibt es: darüber reden wir gerne in zehn Jahren.

Das vollständige und ungekürzte Interview mit Eugene Kaspersky ist hier zu finden:

Quelle: gulli.com



Kaspersky

Enttäuschend


Hier mal ganz kurz etwas in (ganz) eigener Sache:

Ich nutze ja auf diesem meinen BLOG hier ab und an GOOGLE AdSense damit alles etwas aufgelockerter und netter rüberkommt, aber natürlich auch mit der Absicht, vielleicht den einen oder anderen CENT zu verdienen! ;)

Jedenfalls habe ich extra im vorhergehenden BEITRAG über den “King of Pop” diese WerbeMöglichkeit eingefügt! Ich dachte, der Michael Jackson, das ist ja schließlich kein Unbekannter, da müsste mir eigentlich GOOGLE doch die eine oder andere passende WERBUNG einblenden!

Aber, denkste! Da erscheint alles Mögliche und Unmögliche; nur passen tut überhaupt nichts zum eigentlichen Thema!? Da bin ich ganz ehrlich etwas enttäuscht vom Giganten Google! :(

Aber schauen Sie selbst; Sie werden mir das hier Aufgeschriebene bestätigen können! ;)

Heinka in ganz eigener Sache


Der folgende Beitrag hier, der wird voll OT!! Aber, das macht ja bekanntlich auf meinem BLOG nichts, aber auch gar nichts aus!! ;)

Eigentlich müsste mein Beitrag hier heißen: “Wie blöd(e) kann man eigentlich sein!?” ;) … oder so ähnlich!!

Also, das Folgende muss ich mal hier für die NACHWELT festhalten:

Schon ein paar Jahre nutze ich für den einen oder anderen Schnappschuss die DIGITALKAMERA “MINOLTA, DiMAGE X”!

Sie ist nicht mehr die modernste, und es ist auch nicht das alleraktuellste Modell! Jedoch, das macht nichts; ich bin voll damit zufrieden! Für meine Zwecke und Ansprüche ist sie vollkommen ausreichend; und dabei habe ich bisher noch nicht mal alle möglichen Funktionen ausprobiert!

Nur ein Problem hatte ich in der letzten Zeit: Der AKKU, der arbeitete nicht mehr sooo zuverlässig wie sonst immer gewohnt und gewünscht!

Erst wollte ich mir im FACHHANDEL einen neuen AKKU bestellen! Das hätte mich ca. EUR 40,00 gekostet! Das fand ich doch ein wenig übertrieben!

Also, es fiel mir das World Wide Web mit seinen vielen Möglichkeiten ein, ganz konkret fiel mir AMAZON ein! Dieses Unternehmen, das hatte mich eigentlich bisher noch nie enttäuscht! AMAZON, das ist ein ganz wichtiger WebPartner für mich, und zwar schon viele Jahre lang, privat und auch geschäftlich!

Ich fand auch relativ schnell die gewünschte BATTERIEN-ART und bestellte zu einem umwerfend günstigen Preis zwei neue AKKUs! Wie immer bei AMAZON wurde schnell und zuverlässig geliefert!

Ich kam nicht sofort dazu, die neue Ware auszuprobieren: Als ich dann die beiden neuen Akkus probierte – ich steckte sie als allererste Handlung in die AufladeVorrichtung – musste ich zu meiner großen Enttäuschung feststellen, es erfolgte (überhaupt) keine Reaktion!? Ich versuchte die Batterie Nummero zwei, jedoch auch hier, keine Reaktion!? Was nun!?

Nun wollte ich die “Wirkung” besagter Geräte direkt in meiner Kamera ausprobieren: Man, das ging aber total schlecht; die Batterien ließen sich ja kaum einlegen!? Also, nur mit etwas Gewalt und Nachdruck! Na gut, irgendwie bekam ich das auch hin! Jedoch, auch hier musste ich feststellen: Keine Reaktion!? Ja, was nun!?

Ich ärgerte mich total, glaubte, da wohl doch trotz großer Sorgfalt etwas Falsches bestellt und gekauft zu haben!? Ja, was sollte ich nun machen!? Einen Umtausch probieren!? War es der Aufwand wirklich wert!?

Es kam noch dazu, dass es mir in keinster Weise gelang, die Akkus wieder “auf normalem Wege” meiner geliebten Kamera zu entnehmen! Ich bekam sie einfach nicht wieder aus dem KameraGehäuse heraus! Na toll, einfach super!! Also, was lag näher, ich zog meinen klugen und meistens eine Lösung wissenden und findenden Mann mit in dieses “nervende Geschäft” ein!

Und, was war “das Ende vom Lied”!? Die Akkus waren wieder außerhalb meines superschönen FotoApparates, aber, es gab auch einen (kleinen) Schaden! Nämlich, eine klitzekleine BATTERIE-HALTERUNG aus Plaste, die befand sich nun allerdings auch außerhalb meiner KAMERA, was sooo eigentlich nicht gedacht ist/war!

Und jeglicher verzweifelter Versuch, das klitzekleine Teilchen wieder dahin zu befördern, wo es eigentlich hingehörte, ja, jeder derartige Versuch, der scheiterte! :(

Und erst heute, ein paar Tage später, da fiel es mir “wie Schuppen von den Augen” und ich sah mir die Sache genauer an! Mir fiel nämlich ein, dass ja ggf. die Akkus mit einer SchutzFolie versehen sein könnten!?

Ja, genauso ist/war es auch! Eine dünne SchutzFolie umhüllte jede Batterie fast komplett! Na, alles klar! Jetzt weiß ich, was ich falsch gemacht und übersehen hatte!

Es funktioniert nun alles super! Allerdings werde ich wohl einen anderen und neuen Weg finden müssen, den jeweiligen zum Einsatz kommenden KAMERA-BATTERIEN irgendwie innerhalb der MINOLTA den nötigen Halt zu geben, weil, es ist ja die o. g. klitzekleine HALTERUNG aus Plaste nicht mehr vorhanden! Jedoch ich denke, das müsste ich hinbekommen! ;)

Man sieht es wieder mal, der TEUFEL, er steckt im Detail! ;)