Quelle & WWW


Auch Quelle kommt nicht dran vorbei – am WWW! Das Versandunternehmen Quelle will sich künftig voll auf das Internet-Geschäft konzentrieren!

Die rückläufigen Umsätze im klassischen Katalog-Geschäft und im stationären Handel würden von den hohen Zuwächsen im elektronischen Geschäft (E-Commerce) mehr als wettgemacht, hieß es. Im Durchschnitt surfe jeder fünfte Deutsche im Monat auf quelle.de

Im Internet würden Zielgruppen angesprochen, die man mit den traditionellen Katalogen nicht erreicht habe. Mehr als 50 Prozent aller Neukunden würden online gewonnen, über 40 Prozent aller Bestellungen gingen über das Internet ein.

Quelle: sueddeutsche.de

Persönliche Anmerkung: Ich habe den Quelle-Service per WWW schon sehr oft in Anspruch genommen, und ich war immer zufrieden damit! ;)


<a href=”http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=421861&site=3657&type=b144&bnb=144″ target=”_blank”><br /> <img src=”http://banners.webmasterplan.com/view.asp?ref=421861&site=3657&b=144″ border=”0″ alt=”Einkaufen bei QUELLE” width=”200″ height=”300″ /></a><br />


<a href=”http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=421861&site=3657&type=b192&bnb=192″ target=”_blank”><br /> <img src=”http://banners.webmasterplan.com/view.asp?ref=421861&site=3657&b=192″ border=”0″ alt=”Elektronik bei QUELLE” width=”200″ height=”300″ /></a><br />

Jetzt tut´s der Papst auch


Mit einer Video-Botschaft von Papst Benedikt XVI. ist der Vatikan am Freitag ins crossmediale Zeitalter eingestiegen.

Die Kirche müsse immer bessere Wege und neue Formen finden, um die Stimmen und Bilder der Hoffnung über das Internet zu übermitteln, sagte das Kirchenoberhaupt im ersten Clip, mit dem der Vatikan um 12 Uhr auf der Video-Plattform „You Tube“ online ging.

Ab sofort können Nutzer nicht nur Reden des Papstes lesen oder seine Stimme hören, sondern täglich auch bis zu drei aktuelle Videos aus dem Vatikan anschauen.

Möglich geworden ist der neue Service durch eine Zusammenarbeit des Vatikan mit Google. Der Internet-Gigant stellte der katholischen Kirchenzentrale einen Kanal zur Verfügung – wie zuvor bereits Barack Obama, dem britischen Buckingham Palace oder der jordanischen Königin Rania.

Der neue Seite ist in vier Sprachen verfügbar: auf Italienisch als Grundsprache, in den Weltsprachen Englisch und Spanisch sowie auf Deutsch – wegen des besonderen Interesses am „deutschen“ Papst, hört man.

DirektLink: www.youtube.com/vaticanit

Weitere Ausführungen hierzu findet man in der Quelle: domradio.de

Siehe auch: sueddeutsche.de

Siehe auch: augsburger-allgemeine.de

Siehe auch: pcgameshardware.de

Siehe auch: derstandard.at

Persönliche Anmerkung: Ich find´s irgendwie toll, dass sich zunehmend alles, was so Rang und Namen hat, im WWW wiederfindet! ;)

Potenzmittel falsch & gefährlich


Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) warnt vor einem gefälschten Potenzmittel!

Das als Nahrungsergänzungsmittel mit Kräutermischung beworbene Präparat «SensaMen» enthalte Wirkstoffe, die nicht für die Anwendung am Menschen zugelassen seien.

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit habe in dem Mittel Wirkstoffe nachgewiesen, deren pharmakologische und toxikologische Wirkungen nicht bekannt seien, teilte die ABDA am Donnerstag (22.1.) in Berlin mit.

Außerdem wurden in «SensaMen» Substanzen entdeckt, die mit dem potenzfördernden Viagra-Wirkstoff Sildenafil verwandt sind. Das Mittel wird im Internet damit beworben, bei Männern «sexuelle Leistungen und das Verlangen erhöhen» zu können.

«Immer wieder kommen Fälle ans Licht, in denen Nahrungsergänzungsmittel mit rezeptpflichtigen oder nicht zugelassenen Wirkstoffen verschnitten sind», heißt es in der Mitteilung. «Die Einnahme solcher Mittel kann zu ernsten Gesundheitsstörungen bis hin zum Tod führen.» Wer Nahrungsergänzungsmittel einnehme, solle sich vorher beim Apotheker informieren und Werbeversprechen skeptisch hinterfragen.

Deutsche Apothekerverbände: www.abda.de

Quelle: rundschau-online.de

Passende Domains zum Thema aus meinem Portfolio: duundich.org, bereitsein.de, sexüsex.de



be2 - Findet den Partner fürs Leben

Ja, irgendwie passt d a s hier auch! ;)

WWW = Geschenk für Menschheit


Papst Benedikt XVI. sieht im Internet die Chance „für eine neue Kultur des Respekts, des Dialogs und der Freundschaft“.

Die neue Technologie biete ein enormes Potenzial und stelle „ein wahres Geschenk für die Menschheit“ dar, schreibt das Kirchenoberhaupt in seiner Botschaft zum Welttag der Medien.

Diese Vorteile müssten auch den Armen und sozial Benachteiligten zugute kommen.

Zugleich warnt der Papst vor Internetsucht und ruft zum Kampf gegen Verhetzung und sexuelle Ausbeutung im Netz auf.

Der 43. katholische Mediensonntag, der in den meisten Ländern am 24. Mai, in Deutschland hingegen am 13. September begangen wird, steht unter dem Motto „Neue Technologien, neue Verbindungen. Für eine Kultur des Respekts, des Dialogs, der Freundschaft“.

Quelle: domradio.de

Persönliche Anmerkung: Diesen Aussagen, den kann ich nur 100 %-ig zustimmen! ;)

Firefox immer beliebter


Der Firefox macht dem Internet Explorer seine Position als meist genutzter Browser streitig.

Einer Online-Studie des Marktforschungsunternehmens Fittkau & Maaß zufolge verwenden 38,4 Prozent der deutschsprachigen Internet-Anwender einen Firefox-Browser der Versionen 3.x oder 2.x.

Der Internet Explorer 7.x kommt auf einen Anteil von 37,2 Prozent, sein Vorgänger 6.x auf 16 Prozent.

Den Browser Safari von Apple nutzen 3,2 Prozent der mehr als 105 000 Umfrageteilnehmer. Es folgen Opera (2,3 Prozent) und Google Chrome (0,8 Prozent).

Quelle: bild.de

Siehe auch: crn.de

Siehe auch: adzine.de