Bloggen kann gefährlich sein


In Südkorea haben die Beiträge eines Bloggers zur Wirtschaftspolitik der Regierung angeblich zu einer Verringerung der Devisenreserven des Landes in Milliardenhöhe geführt.

Gemäß Zeitungsberichten geht es nach Aussage der Staatsanwaltschaft um einen Schaden von schätzungsweise zwei Milliarden Dollar (1,5 Milliarden Euro).

Der Blogger, ein 30-jähriger arbeitsloser Akademiker mit dem Nachnamen Park, war am Samstag verhaftet worden. Ihm wird vorgeworfen, unter dem Pseudonym “Minerva” Falschinformationen im Internet verbreitet zu haben.

Die Verhaftung hat in Südkorea mittlerweile eine heftige Debatte über freie Meinungsäußerung im Internet ausgelöst.

Park muss jetzt mit einer Anklage wegen Verstoßes gegen das Kommunikationsgesetz rechnen.

Bei einer Verurteilung droht ihm eine mehrjährige Haftstrafe. Der Verdächtige hatte die Veröffentlichung der Artikel zugegeben, jedoch gesagt, er habe mit seinen kritischen Kommentaren sozial unterprivilegierten Menschen helfen wollen.

Quelle: welt-online.de

Siehe auch: diepresse.com

Persönliche Anmerkung: Das klingt ja gar nicht gut! Aber manchmal ist es so: Man will mit seinem Tun und Handeln etwas durchweg GUTES bewirken und erreichen – doch alles kehrt sich genau ins Gegenteil um! :( Ich kenne das, jedoch zum Glück bisher nicht mit solch drastischen Folgen! :( LG, heinka

Bei dd24 gibt´s mehr Speicherplatz


Der Domain-Spezialist Key-Systems GmbH bietet seine Webspace-Pakete jetzt mit mehr Speicherplatz und umfassendem Funktionsspektrum zu geringeren Kosten an.

So wurde der Speicherplatz im größten Paket auf 5.120 MB erhöht bei einem Preis von monatlich 38,60 Euro inkl. MwSt. Der Preis für das Einsteiger-Paket mit 30 MB wurde auf 90 Cent inkl. MwSt. gesenkt.

Funktionen wie unbegrenzter FTP-Zugang, verschlüsselte Datenübertragung über FTP(S) und PHP 5-Unterstützung stehen in allen Paketen gleichermaßen zur Verfügung.

Die Pakete können über das Endanwender-Portal von Key-Systems, domaindiscount24.com, bestellt werden. Bei einer Buchung im Januar 2009 können die Anwender ihr Wunschpaket 30 Tage lang kostenfrei testen.

Ausführlichere und umfassendere Meldungen dazu siehe: Quelle: newsmax.de

Google AdSense & Domain ohne Content


Im Dezember 2008 wurde bekannt, dass das direkte Aufschalten von Google AdSense-Werbung auf Domains ohne Inhalt erleichtert bzw. freigegeben werden soll, und zwar ohne die bisher übliche  “Zwischenstation” von Domain-Parking-Anbietern.

Es sieht also ganz danach aus, als ob die eigentlichen Domain-Inhaber davon provitieren könnten!? Ganz klar ist es jedoch bisher noch nicht, aber es ist eine spannende Angelegenheit mit Sicherheit für jeden Domainer!

Aktuell hierzu empfehlenswert: domainsmalltalk-blog

Siehe auch: domain-recht

Siehe auch: internetmarketing-news.de

Siehe auch: heinkasnews-blog