Vorsicht bei WWW-Empfehlungen


Betreffs Produkte-Bewertungen und -Empfehlungen im WWW ist Vorsicht geboten!

Konkrete Tests haben ergeben, dass man den User-Bewertungen sehr skeptisch begegnen sollte, da es für den Normal-Verbraucher nicht erkennbar ist, inwieweit solch eine Bewertung real und echt ist!

Viele Beiträge in Verbraucherforen, in denen alles bewertet werden kann, lesen sich wie Werbebotschaften aus dem Prospekt.

Zufall? Verbraucherschützer beklagen gezielte Manipulationen durch Unternehmen. Tatsache ist, dass sich hinter den angeblich unvoreingenommenen Kunden oftmals die Werbeabteilungen von Anbietern und Herstellerfirmen verbergen.

Alarmiert ist der Verbraucherschützer über den naiven Umgang vieler Internetnutzer mit Online-Bewertungen. Portale wie ciao.de oder doyoo.de haben unter den häufig genutzten Informationsquellen den gleichen Stellenwert erlangt wie professionelle Testberichte, etwa der Stiftung Warentest. Das ergab eine Studie der Marktforscher von Consline aus München.

Als Einkaufsparadies wird das Internet immer wichtiger. Und viele Online-Käufer recherchieren vorab auf Bewertungsportalen oder in themenspezifischen Foren und Blogs.

Unternehmen oder Verkäufer, die verdeckt im Internet agieren, müssen kaum mit Konsequenzen rechnen. Allenfalls auf negative Erfahrungsberichte – mitunter verfasst von der Konkurrenz – reagieren bisweilen Händler und Anbieter. Niemand hat dagegen Anlass, gegen Schleichwerbung vorzugehen, die in Form von angeblich von Kunden verfassten Lobhudeleien platziert wird.

Auch rechtlich ist dieses Vorgehen nicht fassbar. Somit sind der o. g. negativen und trügerischen Tendenz von Online-Produkte-Bewertungen im WWW und des Missbrauches auf diesem Gebiet Tür und Tor geöffnet.

Das sollte man einfach wissen und bei seinen eigenen Recherchen und Einkäufen über´s Internet beachten! Dann bleiben mit großer Sicherheit Enttäuschungen erspart!

Quelle: welt-online.de

Stellenwert des WWW


Es gibt eine aktuelle Online-Yahoo-Umfrage zum Stellenwert des WWW im Alltag der User! Es sollte herausgefunden werden, in welchem Verhältnis die WWW-Nutzung zu anderen Dingen des täglichen Lebens steht.

Für diese europäische Studie “Brilliant Survey” wurden insgesamt 33.000 WWW-User in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien befragt; ca. 5900 davon waren Deutsche.

Für sehr viele User ist das WWW-Surfen ein fester Bestandteil ihres Lebens geworden: So sagen 89 Prozent der Befragten, dass sie täglich surfen; 76 Prozent sogar mehrmals am Tag.

Dagegen bereiten sich gerade mal 53 Prozent jeden Tag selbst eine Mahlzeit zu.

Auf die Frage, worauf deutsche User keinesfalls verzichten würden, antworteten die meisten: auf eine Dusche.

Hier lohnt sich ein Vergleich mit den europäischen Nachbarn: Die Spanier und Italiener möchten zum Beispiel keinesfalls auf die Toilette verzichten. Auf Platz 2 rangieren der Herd (Spanien) und die Dusche (Italien) sowie der Kühlschrank.

Das Internet erreicht Position 6; in England und Frankreich immerhin Platz 4.

Bei der Frage nach den „herausragendsten Erfindungen und Entdeckungen unserer Zeit“ landet das World Wide Web bei den Befragten einstimmig auf Platz 1 – und das europaweit. Das Web verweist demnach in allen Ländern das Telefon und ebenso der Deutschen liebstes Kind, das Auto, auf die Plätze 2 und 3.

Einzig für die Spanier steht auf Platz 3 die Entwicklung von Antibiotikum.

Quelle: bild.de