heinkas Lese-Tipp


KONFLIKTE gehören zum täglichen Leben dazu, und zwar sowohl im sehr privaten Bereich als auch im Geschäftsleben.

–> Man kann IHNEN nicht entgehen, selbst dann nicht, wenn man selbst ausgesprochen harmoniebedürftig und keinesfalls streitsüchtig ist. –> Jeder Mensch sollte SIE also kennen – die KONFLIKTE!

Manchmal “schlittert” man regelrecht hinein – in einen KONFLIKT! Dabei kann sehr schnell aus einer “Mücke ein Elefant” werden! KONFLIKTE entstehen mitunter fast unbemerkt und schleichend.

Bei KONFLIKTEN geht es sehr häufig um Meinungsverschiedenheiten, um unterschiedliche Ansichten, Erkenntnisse, Interessen, Erfahrungen, Standpunkte. Nicht selten scheinen sich dabei zwischen mindestens zwei Parteien unüberbrückbare und kontrovers-gegenüberstehende Differenzen aufzutun.

Es ist eine Kunst, einen KONFLIKT zu lösen – und zwar so zu lösen, dass dabei alle daran Beteiligten möglichst schlauer, zufrieden(er), “unbeschadet” sowie erhobenen Hauptes daraus hervorgehen können.

Wie man genau DAS erreichen kann bzw. einer gütlichen KONFLIKT-Lösung sehr nahe kommt, DAS kann man unter dem folgenden Link nachlesen.

Ich empfehle deshalb hier diesen folgenden Beitrag auf karrierebibel.de.

Bei Interesse lese man sich das Nachfolgende durch:

–> Streitkultur: Wie man Konflikte löst 

Schon gewusst!!??


DEUTSCH bleibt DEUTSCH –> da helfen keine Pillen, kein Abstreiten, kein Verleugnen, kein Schönreden!

heinkas Anmerkung:

Diese Feststellung habe und konnte ich schon sehr oft als zutreffend beobachten bzw. habe sie im ganz realen Leben bestätigt bekommen!

–> Sehe ich mir gewisse Abläufe, Gesetze, Eigenschaften, Strukturen, Verhaltensweisen, Vorkommnisse, Ereignisse u. a. m. an, und zwar in der heutigen BRD und vergleiche diese mit denselbigen aus (den) DDR-Zeiten – dann kann ich keinerlei Unterschiede und/oder Abweichungen konstatieren!!??

–> So ist DAS!! So manches gleicht sich “EINS zu EINS”, auch wenn es sich hierbei um völlig unterschiedliche Gesellschaftsordnungen und -systeme handelt.

–> Aber die dabei agierenden Menschen – DAS sind eben DEUTSCHE!!

(… und diese Aussage ist nicht in jedem Falle als ein LOB zu verstehen bzw. zu werten!)